Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Ein Fall für die Spürnasen
Lokales 11 1 3 Min. 02.12.2017 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten
Hundestaffel des Zivilschutzes

Ein Fall für die Spürnasen

Benji ist seit vier Jahren Mitglied der Hundestaffel. Hier sucht er nach verschütteten Personen.
Hundestaffel des Zivilschutzes

Ein Fall für die Spürnasen

Benji ist seit vier Jahren Mitglied der Hundestaffel. Hier sucht er nach verschütteten Personen.
Foto: Laurent Blum
Lokales 11 1 3 Min. 02.12.2017 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten
Hundestaffel des Zivilschutzes

Ein Fall für die Spürnasen

Diane LECORSAIS
Diane LECORSAIS
Verschüttete oder verschwundene Personen ausfindig machen und ihnen so das Leben retten – das ist die Mission der Hundestaffel. Bevor sie im Ernstfall eingesetzt werden, müssen sich die Vierbeiner und ihre Herrchen oder Frauchen einer Prüfung stellen.
Direkt weiterlesen?

Für nur 1,90€ pro Woche können Sie diesen Artikel „Ein Fall für die Spürnasen“ lesen und erhalten Zugang zu allen Artikeln.

  • Immer und überall bestens informiert
  • Rund um die Uhr Zugriff auf unsere Premium-Artikel
  • Gratis Newsapp für Ihr Smartphone und Tablet
Zu den Abonnements

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Das sagt Serge Garidel, Leiter der Protexhundestaffel über seinem Rüden Tango, der nun im Alter von 13 Jahren verstorben ist. Seinem Hund verdanken mehrere Menschen ihr Leben. Ein Blick auf die Arbeit von Rettungshunden und ihren Herrchen.
Der Rüde Tango und sein Herrchen, der Leiter der Hundestaffel des Zivilschutzes, Serge Garidel. Der Hund der Rasse Malinois musste mit 13 Jahren wegen Problemen mit seinen Knochen eingeschläfert werden.
Fahndungserfolg beim Luxemburger Zoll
Ein Spürhund der Luxemburger Zollverwaltung hat in einem Zug gleich zwei Passagiere mit hohen Bargeldsummen ertappt. Insgesamt half der Hund „Cash“, eine Viertelmillion Euro sicherzustellen.
Polizeikontrolle im fahrenden Zug
Mit „passiven“ Drogenhunden ist die Polizei auch in öffentlichen Verkehrsmitteln im Einsatz. Auf diese Weise verhindern die Ordnungshüter einen Freiraum für Drogenschmuggler und erhöhen die Sicherheit von Passagieren und Begleitpersonal.
Am späten Samstagabend patrouillierten Polizeibeamte mit einem Spürhund in Zügen und Bahnhöfen. Acht Mal wurden sie fündig.
Die Spürhunde schlugen mehrmals an.
Vor wenigen Wochen wurde eine Frau im französischen Audun-le-Tiche von einem Hund angegriffen und verletzt. Doch wie soll Mensch eigentlich im Ernstfall reagieren?
Gezogene Lefzen sind ein Zeichen von Aggressivität.