Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Ein Chalet im Zwielicht
Lokales 3 Min. 27.11.2021
Exklusiv für Abonnenten
Facelifting im Fadenkreuz

Ein Chalet im Zwielicht

Das Chalet am Harderbach wurde im Jahr 1959 erbaut. Bei den Renovierungsarbeiten im Jahr 2017 wurde der Eingang verlegt und eine überdachte Terrasse hinzugefügt. Laut Fränk Arndt wurde dadurch jedoch das bebaute Volumen reduziert.
Facelifting im Fadenkreuz

Ein Chalet im Zwielicht

Das Chalet am Harderbach wurde im Jahr 1959 erbaut. Bei den Renovierungsarbeiten im Jahr 2017 wurde der Eingang verlegt und eine überdachte Terrasse hinzugefügt. Laut Fränk Arndt wurde dadurch jedoch das bebaute Volumen reduziert.
Foto: Privat
Lokales 3 Min. 27.11.2021
Exklusiv für Abonnenten
Facelifting im Fadenkreuz

Ein Chalet im Zwielicht

Marc HOSCHEID
Marc HOSCHEID
An der Legalität der Renovierungsarbeiten am Ferienchalet des Wiltzer Bürgermeisters Fränk Arndt bestehen Zweifel.

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „Ein Chalet im Zwielicht“.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „Ein Chalet im Zwielicht“.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital Monatsabo +
Zeitung am Wochenende

meistgewählt
  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Digital Monatsabo

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Die Gartenhäuschen-Affäre ist ein Jahr alt. Während die Ermittlungen um den ehemaligen Differdinger Bürgermeister Roberto Traversini andauern, hat letzterer sich beruflich neu orientiert.
Lokales, Conference de presse Roberto Traversini, Foto: Chris Karaba/Luxemburger Wort