Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Auf der Autobahnraststätte Aire de Capellen wurde ein Ehepaar aus der Schweiz ausgeraubt.
Kurzmeldungen Lokales von Sarah MUENCHEN 07.07.2018

Ehepaar in Wohnwagen überfallen

Ein Ehepaar aus der Schweiz ist in der Nacht von Freitag auf Samstag auf einem Rastplatz an der A6 in ihrem Wohnwagen überfallen worden.

Das Paar machte an der Autobahnraststätte Aire de Capellen an der A6 Richtung Belgien Halt, um dort zu übernachten. Um 4 Uhr brachen zwei unbekannte Täter das Wohnmobil auf und stahlen zwei Brieftaschen. 

Die beiden Schweizer wurden wach und schrien die Täter an, die daraufhin in unbekannte Richtung flüchteten. Die Geldbeutel wurden auf dem Rastplatz wiedergefunden, doch sämtliches Bargeld war weg.

Gestern

Kurzmeldungen Lokales 20.08.2018

Mann mit Messer verletzt

(m.r.) - In der Nacht zum Montag ist es in Luxemburg-Stadt zu einer Messerstecherei gekommen. In der Rue de Neudorf war gegen 23 Uhr ein Streit zwischen zwei Personen entbrannt. Dieser eskalierte: Einer der Männer griff zu einem Messer und stach mehrmals auf sein Opfer ein. Daraufhin ergriff er die Flucht.

Der Polizei zufolge ist der Täter osteuropäischer Herkunft. Er hat einen Schnurrbart und ist 1,65 Meter groß. Er trug zum Tatzeitpunkt schwarze Jeans und Hausschuhe.

Das Opfer wurde ins Krankenhaus eingeliefert. Die Staatsanwaltschaft wurde in Kenntnis gesetzt und eine Untersuchung wurde eingeleitet.

Vorgestern

Die Ploizei bittet um Mithilfe.
Kurzmeldungen Lokales 19.08.2018

Alissia Schortgen gesucht

Seit Donnerstag, 16. August 2018, wird die 16-jährige Alissia Schortgen (geb. 07.08.2002) aus Schifflingen vermisst. Beschreibung: Größe 165 cm, normale Statur, helle Haut, schulterlange dunkle Haare mit Rastazöpfen.

Alissia Schortgen trägt außerdem eine Brille mit schwarzem Gestell, sowie möglicherweise ein kurzes Top, eine kurze Short-Hose sowie eine schwarze Jeansjacke.

Hinweise bitte der Notrufzentrale 113 mitteilen.

Kurzmeldungen Lokales 19.08.2018

Erneut Trunkenbolde unterwegs

(nas) -  Auch in der Nacht zum Sonntag führte die Polizei auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Alkoholkontrollen durch.  Zwischen 23 Uhr und Mitternacht wurden auf der N16 in Aspelt 85 Fahrer kontrolliert. In vier Fällen war das Resultat positiv.  Zudem wurden zwei Anzeigen erstellt sowie zwei gebührenpflichtige Verwarnungen ausgestellt.

Zwischen 1 und 3 Uhr wurden dann auf dem CR186 in Kockelscheuer 60 Fahrer kontrolliert. Bei sechs Fahrern fiel der Atemlufttest positiv aus, vier Führerscheine wurden eingezogen.

Darüber hinaus mussten drei weitere Fahrer ihre Fahrerlaubnis wegen Trunkenheit am Steuer abgeben. Sie waren am Samstag gegen 23.40 Uhr auf der Autobahn A1 in Richtung Luxemburg, gegen Mitternacht auf der A13 in Richtung Petingen sowie gegen 2.30 Uhr in Echternach von Polizeibeamten kontrolliert worden.

Kurzmeldungen Lokales 19.08.2018

Auf frischer Tat ertappt

(nas) -  Eine ungewollt aufregende Nacht erlebte ein Einwohner aus Roodt/Syr in der Nacht zum Sonntag: Als er gegen 00.40 Uhr nach Hause kam, stellte er fest, dass sich vermutlich ein oder mehrere Einbrecher in seinem Haus befanden.

Daraufhin begab er sich zum Nachbarn, von wo aus er dann auch die Polizei verständigte. Daraufhin begaben sich drei Polizeistreifen vor Ort. In der Rue d’Olingen traf eine Streife zwei Personen an, die sofort kontrolliert wurden.

Eine der Personen händigte den Beamten diverse Schmuckgegenstände aus, die das Einbruchsopfer kurz darauf als sein Eigentum identifizierte. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurden die beiden Personen festgenommen und dem Untersuchungsrichter am Sonntagmorgen vorgeführt.