Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Edle Tropfen und Traditionen
Lokales 16 02.09.2018

Edle Tropfen und Traditionen

Edle Tropfen und Traditionen

Lucien WOLFF
Lokales 16 02.09.2018

Edle Tropfen und Traditionen

Wie an jedem ersten Septemberwochenende hatten die Winzer aus dem kleinen Winzerdorf Schwebsingen in der Gemeinde Schengen auch am Sonntag wieder zu ihrem „Wäifescht“ eingeladen. Bei der 66. Auflage kam Staatsminister Xavier Bettel die Ehre zu, den Weinbrunnen anzuzapfen.

(LuWo) - Einmal im Jahr wird in der Winzerortschaft Schwebsingen der Weinbrunnen neben der Dorfkirche angezapft und das edle Nass kostenlos zur Verkostung angeboten. Dies geschieht zum Kirchweihfest, das auch dieses Jahr zahlreiche Besucher anlockte.


Weinverkostung im Sinne der Völkerverständigung
Die Winzerortschaften Machtum und Nittel, diesseits und jenseits der Mosel, hatten zum 34. Mal zur Weinprobe - und zum Austausch über die Landesgrenze hinweg - geladen.

Eine Ausstellung mit den Künstlern Michel Heisbourg und John Schmit hatte das Schwéidsbenger Wäifescht 2018 am Freitagabend eröffnet. Am Sonntagmorgen zelebrierte Pfarrer Daniel Graul das Hochamt und segnete anschließend den Weinbrunnen. Auf dem Vorplatz gab es die obligaten Ansprachen bevor die Gemeindeverwaltung Schengen zum Ehrenwein einlud. Bei der 66. Auflage kam Staatsminister Xavier Bettel die Ehre zu den Weinbrunnen anzuzapfen und eine Auxerroisrebe im Ministeschwéngert zu pflanzen. 

Im Dorfzentrum boten mehrere Handwerkskünstler ihre Produkte zum Verkauf an. Zum Mittagessen gab es im Festzelt den traditionellen gebackenen Fisch und nachmittags Verkostung von Käse und Wein. Den ganzen Tag über sorgten verschiedene Musikgruppen für Unterhaltung. Die kleinen Gäste hatten Spaß in der Hüpfburg und bei einer Rundfahrt mit der Pferdekutsche.





Lesen Sie mehr zu diesem Thema