Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Echternachbrück/Bollendorf: Drei Schwerverletzte bei Frontalzusammenstoß
Lokales 24.08.2017

Echternachbrück/Bollendorf: Drei Schwerverletzte bei Frontalzusammenstoß

Beide Fahrzeuge haben nur noch Schrottwert.

Echternachbrück/Bollendorf: Drei Schwerverletzte bei Frontalzusammenstoß

Beide Fahrzeuge haben nur noch Schrottwert.
Foto: SIKO
Lokales 24.08.2017

Echternachbrück/Bollendorf: Drei Schwerverletzte bei Frontalzusammenstoß

Teddy JAANS
Teddy JAANS
Bei einem schweren Unfall zwischen Echternacherbrück und Bollendorf sind am Donnerstagabend drei Menschen schwer verletzt worden. Zwei Autos kollidierten.

(siko) - Bei einem schweren Unfall wurden am Donnerstagabend gegen 17.30 Uhr auf der Landstraße 1 zwischen Echternacherbrück und Bollendorf drei Menschen schwer verletzt.

Der Fahrer eines Kombi verlor nach Polizeiangaben in einer Rechtskurve aus unbekannter Ursache die Kontrolle über sein Auto. Der Wagen prallte im Kurvenbereich frontal mit einem mit zwei Personen besetzten Fahrzeug zusammen.

Drei Menschen wurden schwer verletzt mit Hubschraubern in Krankenhäuser gebracht. Neben den Feuerwehren aus Bollendorf und Ferschweiler waren das Deutsche Rote Kreuz mit drei Fahrzeugen, die Rettungshubschrauber Christoph 10 und der Air-Rescue aus Luxemburg und drei Notärzte im Einsatz. Die Landstraße blieb während der Rettungsarbeiten für rund anderthalb Stunden gesperrt.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Schueberfouer: Gerangel mit 20 Personen
In der Nacht zum Donnerstag ist es auf dem Kirmesgelände zu einem Übergriff auf Polizeibeamte gekommen. Rund 20 Personen wollten einen mutmaßlichen Täter "befreien".
Die Polizei musste am Mittwoch zweimal auf dem Kirmesgelände einschreiten.