Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Echternach plant Sportkomplex mit Blick auf die Sauer
Lokales 3 Min. 05.01.2022
Exklusiv für Abonnenten
Ersatz für vom Hochwasser zerstörte Sportstätten

Echternach plant Sportkomplex mit Blick auf die Sauer

Vom Haupteingang am Sauerufer kommen die Besucher ins Schwimmbad (links) und die Sporthalle (rechts oben).
Ersatz für vom Hochwasser zerstörte Sportstätten

Echternach plant Sportkomplex mit Blick auf die Sauer

Vom Haupteingang am Sauerufer kommen die Besucher ins Schwimmbad (links) und die Sporthalle (rechts oben).
Grafik: Beng Architectes
Lokales 3 Min. 05.01.2022
Exklusiv für Abonnenten
Ersatz für vom Hochwasser zerstörte Sportstätten

Echternach plant Sportkomplex mit Blick auf die Sauer

Volker BINGENHEIMER
Volker BINGENHEIMER
Er ist geräumig, hat eine Dachterrasse – und ist richtig teuer. Die Planungen für den Sportkomplex in Echternach sind nahezu abgeschlossen.
Direkt weiterlesen?

Für nur 2,50€ pro Woche können Sie diesen Artikel „Echternach plant Sportkomplex mit Blick auf die Sauer“ lesen und erhalten Zugang zu allen Artikeln.

  • Immer und überall bestens informiert
  • Rund um die Uhr Zugriff auf unsere Premium-Artikel
  • Gratis Newsapp für Ihr Smartphone und Tablet
Zu den Abonnements

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Bau könnte demnächst starten
Seit Jahrzehnten wird an dem nationalen Velodrom geplant. Nach etlichen Verzögerungen und Anpassungen könnte der Bau bis Jahresende starten.
Ersatz-Sporthalle am Sauerufer
Weil das Hochwasser der altersschwachen Echternacher Sporthalle den Rest gegeben hat, sitzen Vereine in der Patsche. Die Gemeinde bestellt nun Ersatz.
Der Parkplatz zwischen Lycée und Sauerufer wird zugunsten der provisorischen Halle weichen. Bis 2026 sollen Vereine hier trainieren und Wettkämpfe austragen.
Neue Grundschule in Wasserbillig
Helle, große Räume mit viel Holz: Mit dem neuen Schulgebäude schließt die Gemeinde Mertert ihr bislang größtes Bauprojekt ab.
Das grün verkleidete Gebäude ist aus der ganzen Gegend zu sehen.
Von Fußball bis Skateboard
Über 258 Millionen Euro sollen in den kommenden Jahren investiert werden, um den Sportlern moderne Infrastrukturen zur Verfügung zu stellen. Von den Fußballern bis zu den Skatern soll jeder zufriedengestellt werden.
19.02.2014 Stade Josy Barthel Rollengergronn-Belair-Nord, Luxemburg City, (Foto: Romain Schanck)