Wählen Sie Ihre Nachrichten​

E411: Verkehr rollt bald wieder zweispurig
Lokales 06.12.2018

E411: Verkehr rollt bald wieder zweispurig

Seit dem Beginn der Baustelle staut sich der Verkehr regelmäßig an der belgischen Grenze.

E411: Verkehr rollt bald wieder zweispurig

Seit dem Beginn der Baustelle staut sich der Verkehr regelmäßig an der belgischen Grenze.
Foto: Nadia Lallemant
Lokales 06.12.2018

E411: Verkehr rollt bald wieder zweispurig

Gute Nachrichten für Autofahrer: Entlang der Baustelle auf der E411 soll beiden Richtungen demnächst wieder eine zweite Spur freigegeben werden.

(m.r.) - Die Verkehrsbedingungen an der belgischen Grenze sollen sich schon bald wieder verbessern. Denn entlang der Großbaustelle auf der E411 zwischen Arlon und Sterpenich soll ab dem 13. Dezember wieder eine zweite Spur in Richtung Luxemburg eröffnet werden. Dies teilte das zuständige Bauunternehmen Sofico am Donnerstagmorgen mit. Auf dem Streckenabschnitt wird zunächst eine Geschwindigkeitsbegrenzung von 90 km/h gelten. 

Auch Änderungen in Richtung Brüssel

Die Bauarbeiten sind allerdings noch nicht abgeschlossen. In den kommenden Wochen wird der Verkehr in Richtung Luxemburg deshalb außerhalb der Hauptverkehrszeiten  immer wieder nur über eine Fahrspur geleitet werden. Ab dem 16. Dezember soll dann zumindest in Richtung Brüssel das Fahren unter normalen Bedingungen (120 km/h)  auf zwei Spuren wieder möglich sein.


19.9. Chantier E411 / Stau rund um die Autobahn aus Belgien / Sterpenich Foto:Guy Jallay
Im Schneckentempo von und nach Belgien
Die Baustelle jenseits der belgischen Grenze auf der Autobahn E 411 bleibt auch für Pendler in Luxemburg nicht ohne Folgen. LW-Mitarbeiter berichten von ihren Erfahrungen in den ersten Tagen.

Im Zuge der Baustelle wird Belag der etwa elf Kilometer langen Strecke zwischen Arlon und Sterpenich in Fahrrichtung Luxemburg saniert. Die Bauarbeiten sollen voraussichtlich im kommenden April abgeschlossen werden.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

E411: Arbeiten dauern bis April
Eigentlich hätten die Arbeiten an der E411, die Tag für Tag für lange Staus auf der A6 in Richtung Belgien sorgen, noch in diesem Jahr beendet werden sollen.
Im Schneckentempo von und nach Belgien
Die Baustelle jenseits der belgischen Grenze auf der Autobahn E 411 bleibt auch für Pendler in Luxemburg nicht ohne Folgen. LW-Mitarbeiter berichten von ihren Erfahrungen in den ersten Tagen.
19.9. Chantier E411 / Stau rund um die Autobahn aus Belgien / Sterpenich Foto:Guy Jallay
Staus an der Grenze zu Belgien vorprogrammiert
Vom 17. September an wird der Straßenbelag der Autobahn zwischen Arlon und Sterpenich erneuert. Aus diesem Grund wird jeweils nur eine Spur befahrbar sein und dies voraussichtlich bis Ende des Jahres. Während dieser Zeit ist mit Staus zu rechnen.
Vor allem im Berufsverkehr ist mit Störungen im Straßenverkehr zu rechnen.