Wählen Sie Ihre Nachrichten​

E-Zigarette: Dampfen ist nicht gleich Rauchen
Lokales 4 4 Min. 06.02.2019 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

E-Zigarette: Dampfen ist nicht gleich Rauchen

Wie viel Rauch bei einer E-Zigarette entsteht, ist von der Einstellung und von dem verwendeten E-Liquid abhängig.

E-Zigarette: Dampfen ist nicht gleich Rauchen

Wie viel Rauch bei einer E-Zigarette entsteht, ist von der Einstellung und von dem verwendeten E-Liquid abhängig.
Foto: Gerry Huberty
Lokales 4 4 Min. 06.02.2019 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

E-Zigarette: Dampfen ist nicht gleich Rauchen

Diana HOFFMANN
Diana HOFFMANN
Seit anderthalb Jahren fällt die E-Zigarette nun unter das Antitabakgesetz und ist seitdem der herkömmlichen Zigarette gleichgestellt. Zu Recht oder zu Unrecht – zwei Parteien erklären ihren Standpunkt.

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „E-Zigarette: Dampfen ist nicht gleich Rauchen“.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „E-Zigarette: Dampfen ist nicht gleich Rauchen“.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital Monatsabo +
Zeitung am Wochenende

meistgewählt
  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Digital Monatsabo

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Von Light-Zigarette bis Heat Stick
Light-Zigaretten, E-Zigaretten und Heat Sticks versprechen weniger gesundheitsschädlich zu sein als herkömmliche Zigaretten. Manche der Produkte schaden tatsächlich etwas weniger als die Tabak-Klassiker. Unbedenklich sind sie Experten zufolge aber ganz und gar nicht.
Zum Themendienst-Bericht vom 4. August 2017: Das Dampfen von E-Zigaretten ist zwar weniger schädlich als herkömmliche Zigaretten zu rauchen. Langzeitfolgen sind aber bisher nicht ausreichend untersucht. (Archivbild vom 20.05.2014/Nur zur redaktionellen Verwendung durch Themendienst-Bezieher.) Foto: Franziska Gabbert/dpa-tmn
Am Mittwoch ist Weltnichtrauchertag. Dr. Simone Steil, Chefmedizinerin der „Division médecine préventive“ bei der „Santé“, klärt zu diesem Anlass auf – über Sucht, Inhaltsstoffe und nicht zu unterschätzende Konsequenzen.
In einer Zigarette befinden sich rund 4 000 chemische Substanzen. 70 davon sind erwiesenermaßen krebserregend.
Das Antitabakgesetz, das die Abgeordneten am Donnerstag verabschieden werden, übertrifft die Vorgabe einer EU-Richtlinie. Oberstes Ziel ist es, die Jugendlichen besser vor dem blauen Dunst zu schützen. Die wichtigsten Maßnahmen.
In Autos, in denen Kinder unter zwölf Jahren an Bord sind, darf künftig nicht mehr geraucht werden.
Jeder fünfte Luxemburger über 15 Jahre greift regelmäßig zum Glimmstängel. Besorgniserregend: die Anzahl von jungen Rauchern steigt wieder.
13.02.2009 Zigarette, Rauchen, Tabak, Gesundheit, Foto: Serge Waldbillig
Mittlerweile weiß es jedes Kind: Rauchen kann Krebs - und viele andere Krankheiten - verursachen. Doch warum eigentlich? Wie hoch ist das Krebsrisiko für Raucher tatsächlich und welche Effekte bringt das Aufhören?
03.03.08 illustration,   conference de presse de la fondation lux. contre le cancer" les habitudes tabagiques au Luxembourg", Rauchen, frauen beim Rauchen, cigarette, zigarette, nikotin, photo: Marc Wilwert
E-Zigaretten
Kurz vor Weihnachten schlugen Harvard-Forscher Alarm: Sie hatten den Aromastoff Diacetyl im Dampf von 39 von 51 elektronischen Zigaretten nachgewiesen . Diacetyl löste bei Arbeitern einer Popcorn-Fabrik schwere Entzündungen der kleinen Atemwege aus.
sd