Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Dutroux-Komplize kommt frei
Lokales 30.09.2019 Aus unserem online-Archiv

Dutroux-Komplize kommt frei

Michel Lelièvre während des Prozesses in Arlon im Jahr 2004.

Dutroux-Komplize kommt frei

Michel Lelièvre während des Prozesses in Arlon im Jahr 2004.
Foto: LW-Archiv
Lokales 30.09.2019 Aus unserem online-Archiv

Dutroux-Komplize kommt frei

Einer der Gehilfen des Kinderschänders, Michel Lelièvre kommt unter Bedingungen frei.

(TJ) - Er war einer der Hauptakteure in der sogenannten Affäre Dutroux und hatte diesem bei vielen der Gräueltaten, die Belgien 1996 erschütterten, geholfen. Unter anderem war er schuldig gesprochen worden, zusammen mit Dutroux die beiden Mädchen An Marchal und Eefje Lambrecks lebendig in Jumet vergraben zu haben.

Leilièvre soll nun unter bestimmten Bedingungen auf freien Fuß kommen. Das für den Strafvollzug zuständige belgische Gericht habe dies am Montag entschieden, so die Tageszeitung "7sur7" auf ihrem Internetportal. Er war 2004 zu 25 Jahren Haft verurteilt worden, hat davon also 15 Jahre verbüßt.

Eine der mit der Freilassung verknüpften Bedingungen ist, dass Lelièvre binnen sechs Monaten einen Wohnsitz findet. Sollte er das nicht schaffen, gelte die Entscheidung des Gerichts nicht mehr und Lelièvre müsse einen neuen Antrag auf vorzeitige Entlassung stellen. Lelièvre darf sich zudem in verschiedenen Zonen Belgiens - darunter die Wohnorte der Verwandten der damaligen Opfer Sabine, An, Eefje und Laetitia - nicht aufhalten.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

In Luxemburger verbüßen aktuell neun Personen eine lebenslange Haftstrafe. Doch muss das nicht heißen, dass sie nie wieder auf freien Fuß kommen.
Centre Pénitentiaire, Schrassig,Gefängnis,Haftanstalt,Prison. Foto:Gerry Huberty