Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Durststrecke
Bis die Tram die nächsten vier Haltestellen - und damit das Stadtzentrum und den Hauptbahnhof - anfährt, werden noch mindestens zwei Jahre verstreichen.

Durststrecke

Foto: Gerry Huberty
Bis die Tram die nächsten vier Haltestellen - und damit das Stadtzentrum und den Hauptbahnhof - anfährt, werden noch mindestens zwei Jahre verstreichen.
Leitartikel Lokales 2 Min. 21.11.2018

Durststrecke

Diane LECORSAIS
Diane LECORSAIS
Im vergangenen Jahr hat sich in puncto öffentlicher Transport in Luxemburg viel getan. Bis zur nächsten Verbesserung wird es jetzt allerdings eine Weile dauern. Es gilt, die Passagiere bei Laune zu halten.

Fast ein Jahr ist vergangen, seit mit der Einweihung von Tram, Standseilbahn und zwei neuen Eisenbahnhaltestellen in Luxemburg Mobilitätsgeschichte geschrieben wurde. Endlich hielten mit diesen Neuzugängen „moderne“ Verkehrsmittel, wie sie viele Luxemburger bislang nur aus dem Ausland kannten, Einzug in den Alltag der Bürger. Ein großer, wichtiger Schritt, auf den nun aber eine längere Durststrecke folgen wird.

Das ist eine Realität, über die die Fortschritte der vergangenen Jahre nicht hinwegtäuschen können, und die ihren Ursprung in einer denkbar schlechten Ausgangsposition hat ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Zwei neue Quais für mehr Kapazitäten
Der Hauptbahnhof ist chronisch überlastet - doch Abhilfe naht. Seit Kurzem wird an der Gare centrale gebaut, Ende 2019 soll das erste von vier neuen Bahnsteiggleisen in Betrieb gehen.
Dort, wo sich bis vor einem Jahr die Zentralwerkstatt der CFL befand, ist nun Platz für zwei zusätzliche Quais. Vor wenigen Wochen sind die Arbeiten angelaufen. Abgesehen von den Bahnsteigen entsteht auch eine neue Passerelle. Die Unterführungen werden derweil verlängert.
Ein neuer Bahnhof für Esch
Vier Jahre nach dem Abriss des alten Hauptgebäudes sind die Arbeiten am Bahnhof in Esch/Alzette komplett abgeschlossen. Das Erscheinungsbild der Escher Goar hat sich gewandelt.
Das Bahnhofsgebäude links ist neu, die Bahnsteige und die Unterführung nicht.
Baumfällarbeiten beginnen am Montag
Bis Ende 2020 soll die Tram von der Place de l'Etoile bis zum Hauptbahnhof fahren. Die Arbeiten in der Oberstadt haben bereits begonnen, ab Montag müssen nun dort und im Bahnhofsviertel einige Bäume weichen.
luxtram avenue liberte