Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Durch das Netz gefallen
Kommentar Lokales 09.02.2019 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Durch das Netz gefallen

In Drogenkonsumräumen wird den Kunden steriles Spritzbesteck zur Verfügung gestellt.

Durch das Netz gefallen

In Drogenkonsumräumen wird den Kunden steriles Spritzbesteck zur Verfügung gestellt.
Foto: Alain Piron / LW-Archiv
Kommentar Lokales 09.02.2019 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Durch das Netz gefallen

Anne Julie HEINTZ
Anne Julie HEINTZ
Im Land des Space Mining, des zukünftig gratis öffentlichen Transports und des Nation Branding ist es auch die Aufgabe eines Sozialstaates, sich den weniger attraktiven und pompösen Aufgaben zu widmen.
Direkt weiterlesen?

Für nur 1,90€ pro Woche können Sie diesen Artikel „Durch das Netz gefallen“ lesen und erhalten Zugang zu allen Artikeln.

  • Immer und überall bestens informiert
  • Rund um die Uhr Zugriff auf unsere Premium-Artikel
  • Gratis Newsapp für Ihr Smartphone und Tablet
Zu den Abonnements

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Zwar bleibt Cannabis mit rund 46 Prozent weiterhin noch die Droge, die in Luxemburg am meisten konsumiert wird, dennoch holt das weiße Pulver immer weiter auf.
Drogenkonsum
Die Sicherheitskräfte ziehen Bilanz
Die Polizei steht bei der Bekämpfung des Drogenhandels an vorderster Front und kann auch Erfolge vorzeigen. Alleine lösen wird sie das Drogenproblem allerdings nicht.
Das Bahnhofsviertel ist nur einer von drei Knotenpunkten im Drogenhandel.