Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Dürre setzt der Landwirtschaft zu
Besonders die Maiskulturen leiden unter der Trockenheit.

Dürre setzt der Landwirtschaft zu

Chris Karaba
Besonders die Maiskulturen leiden unter der Trockenheit.
Lokales 1 2 Min. 30.07.2018

Dürre setzt der Landwirtschaft zu

Jacques GANSER
Jacques GANSER
Zwei Monate mit nur einem Tag Regen haben die Landwirtschaft vor Probleme gestellt. Vor allem beim Mais ist mit Ausfällen zu rechnen.

Die anhaltende Dürre hinterlässt ihre Spuren und bringt vor allem die Landwirtschaft unter Druck: Während das Getreide bereits eingefahren wurde und dort nur leichte Einbußen festzustellen sind, trifft es vor allem den Maisanbau. „Es ist noch zu früh um eine definitive Bilanz zu ziehen, aber ein bisschen Regen in den nächsten Wochen wäre sehr willkommen, so Landwirtschaftsminister Fernand Etgen.

Seit Mitte Juni hat es in Luxemburg nicht mehr ergiebig geregnet ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Die Krux mit dem Korn
Die in diesem Jahr herrschenden extremen klimatischen Bedingungen gehen auch an der Natur nicht spurlos vorbei.
Karschnatz / Foto: Charles REISER
Antwort auf den Klimawandel
Für die Experten besteht kein Zweifel daran, dass der Klimawandel in Luxemburg bereits seine Spuren hinterlässt. Das Umweltministerium will gegensteuern.
inondations Mullerthal - Hôtel-Restaurant Le Cigalon -  Photo : Pierre Matgé