Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Düdelingen: Wo Hähnchen und Reifen auf Kunden warten
Lokales 8 07.07.2016

Düdelingen: Wo Hähnchen und Reifen auf Kunden warten

Der Rohbau der neuen Logisthalle der CFL Multimodal steht. Am Donnerstag wurde das Richtfest gefeiert.

Düdelingen: Wo Hähnchen und Reifen auf Kunden warten

Der Rohbau der neuen Logisthalle der CFL Multimodal steht. Am Donnerstag wurde das Richtfest gefeiert.
Foto: Lex Kleren
Lokales 8 07.07.2016

Düdelingen: Wo Hähnchen und Reifen auf Kunden warten

Nicolas ANEN
Nicolas ANEN
Wer nächstes Jahr in einem Delhaize-Supermarkt einkauft, hat gute Chancen darauf, dass ein Teil seiner Einkäufe zuvor in der neuen Logistikhalle der CFL Multimodal in Düdelingen zwischengelagert wurde.

(na) - Richtig imposant ist die 20 Meter hohe Mehrzwecklagerhalle der CFL Multimodal, die derzeit beim neuen Logistikpark „Eurohub Sud“ entsteht. Von hier aus werden ab 2017 die Supermärkte der Delhaize-Kette, die zu den Kunden von CFL Multimodal gehört, beliefert werden.

Dafür werden spezielle Kühlräume konzipiert, in denen Temperaturen von bis zu -23 Grad erreicht werden können. Derzeit ist der Rohbau der 300 Meter langen und 100 Meter breiten Mehrzwecklagerhalle abgeschlossen.

Rohbau abgeschlossen

„Eine Kiste voll mit Ideen“

Doch anders, als es der Name erahnen lässt, wird hier weit mehr als nur zwischengelagert. So hatte Marc Wengler, Verwaltungsratpräsident von CFL Multimodal, beim Richtfest am Donnerstag „eine Kiste voll mit Ideen“.

Zwischenstopp für Reifenindustrie

Dass bei diesen Dimensionen viele Ideen reinpassen, verdeutlichte Geschäftsführer Alain Krecké, der erklärte, dass Rohstoffe für die Reifenindustrie hier in Zukunft auf eine Temperatur von 75 Grad erhitzt werden.

Bevor sie dann warm ins Werk in Colmar-Berg geliefert werden, wo sie sofort verarbeitet werden können.

Aber auch manche Autogaragen gehören zu den Kunden von CFL Multimodal und lagern für ihre Kundschaft Winter- respektive Sommerreifensets. Diese Reifen werden nicht nur aufbewahrt, sondern auch hier gewaschen.

Aus sechs wird eins

Derzeit sind die, zum Teil gemieteten, Lagerhallen der Frachtsparte der CFL auf sechs Standorte verteilt. Wenn die neue Halle bereitsteht, wird alles in Düdelingen zentralisiert.

Dank diesem Investment (34 Millionen Euro) bieten sich für CFL Multimodal neue Möglichkeiten, die sich noch 2016 in Form von neuen Aufträgen, mit zum Teil sehr großen Akteuren der Großregion, niederschlagen werden, so Krecké noch.

Von Bettemburg nach China

In Betrieb gehen soll die Halle Anfang 2017. Nachhaltigkeitsminister François Bausch unterstrich die Bemühungen der Regierung, um Luxemburg als Logistikstandort zu etablieren. Man sei hier auf dem „richtigen Weg“, die Entwicklung, am Standort zwischen Bettemburg und Düdelingen, habe sich bereits bis nach China herumgesprochen.

Die Halle ist von der „Collectrice du Sud“ aus nicht zu übersehen und befindet sich direkt neben dem Areal, auf dem das neue Terminal der CFL Multimodal, mit seinen blauen Containerkranen, entsteht.

2017 soll eine Brücke zum Terminal entstehen, damit Fracht, die per Zug nach Bettemburg gelangt, ohne Umweg in die Lagerhalle kann. Diese wird dann von CFL Logistics betrieben.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

CFL Multimodal: Die Großbaustelle
Wer hier herum spaziert fühlt sich ganz klein. Die Baustelle des neuen CFL Multimodal Terminals in Bettemburg setzt Maßstäbe. Sehen Sie die Baustelle auf unserer interaktiven Grafik im Überblick.
Suivi chantier CFL Multimodal,Bettembourg. Foto:Gerry Huberty
Frachtverkehr: Mit dem Zug von China nach Luxemburg
Infrastrukturminister François Bausch und Staatssekretär Camille Gira halten sich zu einem Arbeitsbesuch in China auf. Neben dem Joint Venture „Cargolux China“ stand bisher eine neue Zugverbindung auf der Tagesordnung.
Für die rund 10000 Kilometer lange Strecke von Zhengzhou bis nach Mitteleuropa benötigen die Güterzüge in der Regel gut zwei Wochen.