Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Düdelingen entdeckt seine weibliche Seite
Lokales 4 3 Min. 08.03.2019 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Düdelingen entdeckt seine weibliche Seite

Diese Straße trägt den Namen der bekannten Düdelinger Politikerin Marthe Bigelbach-Fohrmann.

Düdelingen entdeckt seine weibliche Seite

Diese Straße trägt den Namen der bekannten Düdelinger Politikerin Marthe Bigelbach-Fohrmann.
Foto: Lex Kleren
Lokales 4 3 Min. 08.03.2019 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Düdelingen entdeckt seine weibliche Seite

Anne Julie HEINTZ
Anne Julie HEINTZ
Passend zum Weltfrauentag erfolgt in der Düdelinger Neubausiedlung Lenkeschléi die Einweihung von fünf Straßen und einem Platz, die nach bedeutenden Düdelinger Frauen benannt wurden.

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „Düdelingen entdeckt seine weibliche Seite“.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „Düdelingen entdeckt seine weibliche Seite“.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital +
Zeitung am Wochenende

meistgewählt
  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-paper und Digital Paper
  • Samstags die gedruckte Zeitung im Briefkasten
5 EUR / Woche

Digital

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-paper und Digital Paper
  • Samstags die gedruckte Zeitung im Briefkasten
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Jean Engel: Ein Leben für Sport
Jean Engel ist seit 70 Jahren in der Düdelinger Sportwelt zu Hause. In seinem neuen Buch lässt er das Sportgeschehen der vergangenen 130 Jahre in der Südgemeinde Revue passieren.
Seit 70 Jahren dient Jean Engel ehrenamtich dem Luxemburger Sport.
Benny Berg ist tot
Der ehemalige LSAP-Politiker und Vizepremier Benny Berg ist vergangene Woche im Alter von 87 Jahren verstorben.
Unesco: Bürgerbefragung in den Startlöchern
Die Südregion will ihren Unesco-Titel. Bevor die Kandidatur für das "Man and Biosphere"-Programm eingereicht wird, findet aber erst einmal eine Bürgerbefragung in den elf betroffenen Gemeinden statt.