Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Düdelingen ändert sein Gesicht
Lokales 12 18.08.2015 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten
Das "Dorf" in der Stadt

Düdelingen ändert sein Gesicht

Das "Dorf" in der Stadt

Düdelingen ändert sein Gesicht

Lokales 12 18.08.2015 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten
Das "Dorf" in der Stadt

Düdelingen ändert sein Gesicht

Wenn die Düdelinger von der Stadtmitte ihres Heimatortes reden, dann sprechen sie vom "Duerf". Diesen Namen trägt auch ein großes Bauvorhaben, das Ende 2016 abgeschlossen sein soll.

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „Düdelingen ändert sein Gesicht“.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „Düdelingen ändert sein Gesicht“.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital Monatsabo +
Zeitung am Wochenende

meistgewählt
  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Digital Monatsabo

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Parkplätze sind in Grenzorten wie Wasserbillig rar. Mit einem Parkhaus will die CFL für eine Verbesserung der Parksituation im Ort sorgen und die Kunden auf den öffentlichen Transport umlenken. Daneben erhält das Areal ein neues Gesicht.
So soll der Bahnhofsvorplatz in Wasserbillig nach der Umgestaltung aussehen.
Parkhäuser im Wandel der Zeit
1979 eröffnete die erste Tiefgarage in der Hauptstadt. Wir blicken zurück - mit Fotos, Fakten und kuriosen Anekdoten.
1960er Jahre: Nur gelegentlich besetzte Flächen werden von den Autofahrern „spontan“ als Parkplatz benutzt. „Unter“ die Erde drängt sich das Automobil erst in den 1970er Jahren.
Neue „Stëmm vun der Strooss“ in Beles
Nach drei Jahren Planung wurde am Dienstag ein neues Wohngebäude der „Immo-Stëmm“ in Beles seiner Bestimmung übergeben. Hier sollen drei Personen ein Zuhause finden, um aus dem Teufelskreis („Keine Adresse, keine Arbeit“) auszubrechen.
Nach drei Jahren der Planung wurde am Dienstag ein neues Wohngebäude der „Immo-Stëmm“ in der Escher Straße in Beles seiner Bestimmung übergeben. Hier sollen drei Personen ein Zuhause finden, um aus dem Teufelskreis („Keine Adresse, keine Arbeit“) ausbrechen zu können.