Dudelange on Wheels

"Super DOW" zum 20. Jubiläum


Alle Fotostrecken


(cat) - Das 20. Jubiläum des "Dudelange on Wheels" war - wie erwartet und wie jedes Jahr - ein Riesenerfolg. Außer am Freitagabend, als einige heftige Schauer die Zuschauer überraschten, hätte das Wetter nicht besser mitspielen können. Temperaturen zwischen 18 und gegen Ende knapp 30 Grad garantierten perfekte Bedingungen für Teilnehmer und Publikum.

Um die 4.000 Zuschauer, über das Wochenende verteilt, waren nach Düdelingen gekommen, um sich beim größten Skatecontest im Umkreis von 250 Kilometern von den Talenten und den mehr oder weniger halsbrecherischen Tricks und waghalsigen Sprüngen der Fahrer beeindrucken zu lassen.

"Diddeleeeeng"

In allen Kategorien - Inline, Scooter, Street- und Skateboard sowie BMX und Dirt - brachten Amateure und Profis zwischen sechs und 37 Jahren die Menge zum Jubeln. "Diddeleeeeng" war das Stichwort der Moderatoren, damit das Publikum die Teilnehmer anfeuert. Einige kleinere und größere Kratzer waren unvermeidlich. Da wird schnell klar, warum es nötig ist einen Helm zu tragen.

Der Skatepark wurde zum Anlass des 20. Jubiläums und passend zum diesjährigen Thema mit Supermario-Farben und -Motiven verziert, und garantierte eine farbenfrohe und spektakuläre Kulisse für die Fahrer und Zuschauer. Nach den Contests feierten die Zuschauer in der DOW-City auf dem Parkplatz neben dem Skatepark an den zahlreichen Getränke-, Essens- und Szeneartikelständen, mit musikalischer Untermalung bis spät in die Nacht.

Von Skatepunk bis Hip Hop

Freitagabend ließen unter anderem die Engländer "Brutality Will Prevail" und "Exposer" die Köpfe der Hardcore-Fans wackeln. Samstag wurde zu den Drum-and-Bass-Klängen von "Stunnah" getanzt und "Mutiny on the Bounty" überzeugten mit ihrem Indie- und Mathrock bevor Dj Mike Rock den Abend ausklingen ließ.

Auch während den Contests hätte die Musik nicht abwechslungsreicher sein können. Von 1990er-Skatepunk-Klassikern bis Hip Hop waren alle Richtungen vertreten. Das Fazit der Organisatoren ist seht positiv.

"Ein gelungenes Wochenende"

"Es war ein sehr gelungenes Wochenende. Besonders die Finals waren großartig! Und es war zweifelsfrei auch nicht die letzte Ausgabe des DOW!", so einer der Organisatoren Marc Lazzarini.

Eine gute Nachricht für die zahlreichen Fans des Festivals und die zufriedenen Organisatoren und Freiwilligen, die seit Jahren eine Menge Energie und Herzblut in das Projekt stecken.

Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter und abonnieren Sie unseren Newsletter.