Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Dreister Bienenklau, der Albtraum für Imker
Lokales 3 Min. 07.09.2018 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Dreister Bienenklau, der Albtraum für Imker

Bienenzucht wird zu einem immer beliebteren Hobby. Waren es im Mai 2018 noch 5 878 Bienenvölker, so sind es zurzeit mehr als 6 500. Doch jeden 
Winter stirbt wieder ein Teil der Völker.

Dreister Bienenklau, der Albtraum für Imker

Bienenzucht wird zu einem immer beliebteren Hobby. Waren es im Mai 2018 noch 5 878 Bienenvölker, so sind es zurzeit mehr als 6 500. Doch jeden 
Winter stirbt wieder ein Teil der Völker.
Foto: Shutterstock
Lokales 3 Min. 07.09.2018 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Dreister Bienenklau, der Albtraum für Imker

Diana HOFFMANN
Diana HOFFMANN
Es ist ein Problem, das Luxemburger Imkern seit Längerem bekannt ist: Bienenklau. Erst vor wenigen Tagen hat ein Dieb im Norden des Landes wieder zugeschlagen. Die Bienenzüchter versuchen nun, sich bestmöglich zu schützen.
Direkt weiterlesen?

Für nur 2,50€ pro Woche können Sie diesen Artikel „Dreister Bienenklau, der Albtraum für Imker“ lesen und erhalten Zugang zu allen Artikeln.

  • Immer und überall bestens informiert
  • Rund um die Uhr Zugriff auf unsere Premium-Artikel
  • Gratis Newsapp für Ihr Smartphone und Tablet
Zu den Abonnements

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Weltbienentag: Jean Paul Beck ist Präsident des Lëtzebuerger Landesverband fir Beienzuucht FUAL und kennt damit die Probleme der luxemburgischen Imker. Für ihn sind aber nicht die Bienen die Bestäuber, die am meisten bedroht sind.
Den Honigbienen geht es vergleichsweise gut. Aber besonders die Wildbienen, wie diese gehörnte Mauerbiene, werden selten.
Einem Imker aus dem Süden des Landes wurden 47 Bienenstöcke - und somit rund 3,8 Millionen Bienen gestohlen. Die Stöcke standen in Abweiler, Wickringen und Roedgen.
Bienen. BienenKönigin. Photo Guy Wolff