Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Dreikönigsfest: Flüchtlinge und Bürger knüpfen Bande
Lokales 10 13.01.2017

Dreikönigsfest: Flüchtlinge und Bürger knüpfen Bande

Lokales 10 13.01.2017

Dreikönigsfest: Flüchtlinge und Bürger knüpfen Bande

Gilles SIEBENALER
Gilles SIEBENALER
Sich zum Fest der Heiligen Drei Könige eine Mahlzeit teilen und sich austauschen, das war die Idee einer Aktion der Stadt Luxemburg, „Passerell asbl“ und „Reech eng Hand“ am Donnerstagabend im „Tramsschapp“.

(sjp.) - Sich zum Dreikönigsfest eine Mahlzeit teilen und Bande knüpfen zwischen Einheimischen und Menschen, die in Luxemburg internationalen Schutz beantragt haben, das war die eigentliche Idee, die hinter der gemeinsamen Aktion von Stadt Luxemburg und den beiden Vereinigungen „Passerell asbl“ und „Reech eng Hand“ stand, die am Donnerstagabend im „Centre culturel Tramsschapp“ stattfand. 

 Alle religiösen Glaubensgemeinschaften in Luxemburg waren eingeladen, um zusammen ein echtes Bild des Friedens zwischen den Weltreligionen abzugeben. Ein geplanter Besuch von Großherzog Henri und Großherzogin Maria Teresa musste aus Gesundheitsgründen leider ausfallen.