Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Drei Wochen nach Tod: Ana Lopes beigesetzt
Ana Lopes wurde am Mittwoch beigesetzt.

Drei Wochen nach Tod: Ana Lopes beigesetzt

Foto: Alain Piron
Ana Lopes wurde am Mittwoch beigesetzt.
Lokales 08.02.2017

Drei Wochen nach Tod: Ana Lopes beigesetzt

Sophie HERMES
Sophie HERMES
Gut drei Wochen nach dem Tod der 25-jährigen Ana Lopes fand am Mittwoch im Friedhof in Merl eine Trauerfeier statt. Die Suche nach den genauen Todesumständen ist nicht beendet.

(SH/gs) -Gut drei Wochen nach dem Tod der 25-jährigen Ana Lopes fand gestern auf dem Friedhof in Merl eine Trauerfeier statt, bei der Familie und Bekannte Abschied nahmen. Derweil laufen die Ermittlungen um den Todesfall weiter auf Hochtouren. 

„Die Kriminalpolizei befasst sich weiterhin intensiv mit dem Fall“, bestätigte Justizsprecher Henri Eippers am Mittwoch auf Nachfrage hin. Mehr Informationen waren von offizieller Seite nicht in Erfahrung zu bringen. 

Ana Lopes aus Luxemburg-Bonneweg war zuletzt in der Nacht zum 16. Januar im hauptstädtischen Bahnhofsviertel gesehen worden. Dort wollte sie ein Fast-Food-Restaurant aufsuchen. Noch am gleichen Tag hatte die französische Gendarmerie in Roussy-le-Village, im nahen Grenzgebiet, ein ausgebranntes Auto gefunden. In dem Wagen, der auf Ana Lopes zugelassen war, befand sich eine Leiche. 

Nach einer Autopsie und DNA-Analysen herrschte wenige Tage später traurige Gewissheit: Die Leiche war Ana Lopes. Wie die junge Frau zu Tode kam und wer dafür verantwortlich ist, ist weiterhin unbekannt. 

Bis dato hat es in diesem Zusammenhang keine Festnahme gegeben. Über mögliche Verdächtige macht die Staatsanwaltschaft mit Verweis auf das Untersuchungsgeheimnis keine Angaben.

Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema