Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Drei Verletzte in Roost- Fahrerflucht in Rümelingen
Lokales 25.09.2022
CGDIS

Drei Verletzte in Roost- Fahrerflucht in Rümelingen

Dreimal mussten Rettungsteams am Samstagabend in den Einsatz.
CGDIS

Drei Verletzte in Roost- Fahrerflucht in Rümelingen

Dreimal mussten Rettungsteams am Samstagabend in den Einsatz.
Foto: Guy Jallay
Lokales 25.09.2022
CGDIS

Drei Verletzte in Roost- Fahrerflucht in Rümelingen

Teddy JAANS
Teddy JAANS
Drei Personen machten sich nach einem Auffahrunfall aus dem Staub.

(TJ) - Am Samstagabend mussten die Rettungsmannschaften des CGDIS zu drei Einsätzen ausrücken. Gegen 20.30 Uhr kam es in Roost zu einem Unfall mit zwei Fahrzeugen. Bei dem Zusammenstoß wurden drei Personen verletzt, sodass die Zentrale der Rettungsdienste eine Ambulanz aus Lintgen und zwei Rettungswagen aus dem Zentrum Nordstad abkommandierte. Die Unfallopfer wurden in Obhut genommen und ins Krankenhaus gefahren, derweil die Feuerwehr aus Bissen die Räum-  und Aufräumarbeiten koordinierte.

Fahrerflucht in Rümelingen

Gegen 23.15 kam es in der Rue des Martyrs in Rümelingen zu einem weiteren Zusammenstoß mit zwei Autos. Eine Frau wollte abbiegen, als ein Wagen von hinten in ihr Fahrzeug krachte, wobei die Dame verletzt wurde. Die drei Insassen in dem zweiten Auto stiegen aus und flüchteten über die Grenze nach Frankreich. Sie konnten dank der Mithilfe der französischen Gendarmerie ermittelt werden. Die Polizei erstellte ein Unfallprotokoll. Die lokale Feuerwehr und ein Rettungswagen aus Esch/Alzette waren im Einsatz.

Brennende Wagen in Esch/Alzette

Bereits um 19.30 Uhr mussten die Feuerwehren aus Düdelingen und Schifflingen in den Einsatz, nachdem aus der Rue d'Audun in Esch/Alzette zwei brennende Autos gemeldet worden waren. Die Brandspezialisten konnten die Flammen schnell löschen. Ein vorsorglich mitgeschickter Rettungswagen aus der Minettemetropole konnte unverrichteter Dinge wieder abziehen, da niemand verletzt wurde.

Verkehrsinfos auf unserer Serviceseite. 

Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema