Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Kurzmeldungen Lokales 08.02.2023

(TJ) - Gegen 20.45 Uhr kam es am Dienstagabend auf der A13 in Richtung Petingen zu einem Unfall mit drei verletzten Personen. Der genaue Hergang ist nicht überliefert, gewusst ist aber, dass drei Autos in den Vorfall verwickelt waren. Sanitäter aus Esch/Alzette und Sassenheim-Differdingen wurden abkommandiert, ebenso die Feuerwehr aus Kayl. Drei Verletzte mussten zur Kontrolle und weiteren Behandlung ins Krankenhaus gebracht werden.

Bereits um 18.15 Uhr war es auf der A4 in Richtung Esch/Alzette zu einer Kollision zwischen zwei Fahrzeugen gekommen. Hier war eine Person verletzt worden. Die hauptstädtische Berufsfeuerwehr rückte an.

Bei einem Brand auf einem Balkon gegen 23.15 Uhr in Berchem wurde niemand verletzt. Die Feuerwehren aus Roeserbann und Bettemburg kümmerten sich um die Löscharbeiten.

Alle aktuellen Verkehrsinfos gibt es hier.

Gestern

(dpa) - In Frankreich sind nach offiziellen Angaben mehr als eine Million Menschen gegen die umstrittene Rentenreform von Präsident Emmanuel Macron auf die Straße gegangen. Das Innenministerium sprach am Donnerstag von landesweit knapp 1,09 Millionen Demonstrantinnen und Demonstranten. Laut Gewerkschaft CGT beteiligten sich sogar mehr etwa 3,5 Millionen Menschen an den Streiks und Protesten. In mehreren Städten war die Stimmung teils aufgeheizt, vereinzelt kam es auch zu Ausschreitungen.

Die Rentenreform gilt als eines der zentralen Vorhaben von Präsident Macron. Die Regierung will das Renteneintrittsalter schrittweise von 62 auf 64 Jahre anheben. Außerdem soll die Zahl der nötigen Einzahlungsjahre für eine volle Rente schneller steigen. Damit soll eine drohende Finanzierungslücke der Rentenkasse abgewendet werden. Die Gewerkschaften halten das Projekt für ungerecht und brutal.

Lesen Sie auch:

Kurzmeldungen Panorama 23.03.2023

(KNA) Für muslimische Gläubige hat der Fastenmonat Ramadan begonnen. Von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang verzichten sie in den kommenden Wochen unter anderem vollständig auf Essen und Trinken. Der Verzicht soll die Gläubigen daran erinnern, dass die Hingabe an Gott einen höheren Wert hat als die menschlichen Bedürfnisse. Das Fasten im Ramadan geht auf den Koran zurück und zählt zu den fünf „Säulen des Islams“, neben dem Glaubensbekenntnis zu Allah, den täglichen Gebeten, der Almosengabe und der Pilgerfahrt nach Mekka.

Ausgenommen von der Fastenpflicht sind unter anderen Kinder, Schwangere und Stillende sowie Alte und Kranke. Der Ramadan endet mit dem Fest des Fastenbrechens, arabisch Eid al-Fitr, das in diesem Jahr am 21. April beginnt.    

Lesen Sie auch:

Was Reisende zu Ramadan in muslimischen Ländern beachten müssen

Vorgestern

Kurzmeldungen Lokales 22.03.2023

(MS) - Die deutsche Bundespolizei hat am Mittwochmorgen einen aus der Jugendhaftanstalt in Luxemburg entwichenen Strafgefangenen am Bahnhof in Igel festgenommen. Der 17-Jährige war am Dienstag aus der Jugendhaftanstalt in Luxemburg ausgebrochen.

Bei einer Durchsuchung wurden 6,5 Gramm Haschisch in seiner Unterwäsche gefunden und sichergestellt. In Absprache mit der zuständigen Polizei in Luxemburg erfolgte die Übergabe des Jugendlichen am Grenzübergang in Wasserbilligerbrück.