Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Drei Grundpfeiler zur Förderung der Tourismusbranche
Lokales 2 Min. 20.05.2021

Drei Grundpfeiler zur Förderung der Tourismusbranche

Mit der Luxembourg Sky Swing will Tourismusminister Lex Delles dem Großherzogtum eine weitere Visitenkarte geben.

Drei Grundpfeiler zur Förderung der Tourismusbranche

Mit der Luxembourg Sky Swing will Tourismusminister Lex Delles dem Großherzogtum eine weitere Visitenkarte geben.
Foto: Luc Deflorenne
Lokales 2 Min. 20.05.2021

Drei Grundpfeiler zur Förderung der Tourismusbranche

Steve REMESCH
Steve REMESCH
Tourismusminister Lex Delles will das Großherzogtum mit zehn Projekten für Urlauber aus dem In- und Ausland interessanter machen.

Das Großherzogtum ist bei den Luxemburgern als Urlaubsziel angekommen, stellt Tourismusminister Lex Delles (DP) fest. Nun gelte es, diese Kundschaft zu binden. Und natürlich will man auch weiter Menschen aus der Großregion, aus ganz Europa und auch beispielsweise aus den Vereinigten Staaten anlocken. 

Die Zielklientel sei riesig: Mit 2,4 Millionen beziffert Lex Delles am Donnerstag bei der Vorstellung der Prioritäten der nationalen Tourismuspolitik alleine die Zahl der Menschen aus Deutschland, Frankreich, Belgien und den Niederlanden, die sich bereit erklärt hätten, Luxemburg zu besuchen. Und die Qualität des Tourismusangebots im Großherzogtum gewährleiste es durchaus, dieser Nachfrage gerecht zu werden, ergänzt der Geschäftsführer der nationalen Tourismusagentur Sebastian Reddeker. 

Sebastian Redekker: "Luxemburg ist beim Tourismus sehr gut aufgestellt. Der Nischencharakter spielt uns in die Karten."
Sebastian Redekker: "Luxemburg ist beim Tourismus sehr gut aufgestellt. Der Nischencharakter spielt uns in die Karten."
Foto: Luc Deflorenne

Dafür setzt Luxembourg for Tourism auf drei Grundpfeiler: Eine neue Strategie, um das Angebot zu perfektionieren, wird im September vorgestellt. Der Erinnerungstourismus mit als Schwerpunkte der Zweite Weltkrieg, das Industrieerbe und die Gründung des europäischen Projekts wird ausgebaut, genau wie auch das Angebot beim Aktivtourismus. 

Sieben Sofortaktionen, ein Ziel 

Neben diesen drei großen Schritten, setzt man auf sieben weitere Projekte, um das Bild des Großherzogtums als Urlaubs- und Reiseziel kurzfristig zu stärken. 

Dazu gehört beispielsweise, die Luxembourg Sky Swing, eine Installation, die aus einer Schaukel und einem Virtual-Reality-Kit besteht, und die überall dort zum Einsatz kommen soll, wo die Luxemburger Tourismusagentur ihr Angebot in die Vitrine stellt. 

Diese Himmelsschaukel nimmt mit auf Reisen. Mit einem Virtual-Reality-Kit sollen Nutzer sich an die schönsten Orte im Großherzogtum versetzen können.
Diese Himmelsschaukel nimmt mit auf Reisen. Mit einem Virtual-Reality-Kit sollen Nutzer sich an die schönsten Orte im Großherzogtum versetzen können.

Man steigt auf die Schaukel, versetzt sich über eine VR-Brille an die schönsten Orte im Land und genießt den Ausblick aus der Vogelperspektive. 

Auf Präsenz in sozialen Medien zielt indes ein interaktives Bingo-Spiel ab, bei dem 30 Aufgaben gestellt werden, die dazu ermutigen, das Land in seiner touristischen Vielfalt zu entdecken. Die Erlebnisse und Eindrücke sollen dann auch mit Hashtag #LetzBingo auf Facebook, Instagram oder anderen Plattformen geteilt werden. Abgerundet wird diese Aktion mit einem Gewinnspiel, dessen Deadline bei Mitte September liegt. 

Der Erinnerungstourismus soll ein wichtiges Standbein im Luxemburger Angebot werden. So wird das Original-Marie-Astrid-Schiff, auf dem die europäischen Verträge unterzeichnet wurden, zum Museumsboot umgebaut, das auch auf Reisen gehen kann, so Lex Delles.
Der Erinnerungstourismus soll ein wichtiges Standbein im Luxemburger Angebot werden. So wird das Original-Marie-Astrid-Schiff, auf dem die europäischen Verträge unterzeichnet wurden, zum Museumsboot umgebaut, das auch auf Reisen gehen kann, so Lex Delles.
Foto: Luc Deflorenne

Ebenfalls im September werden zudem auch zum ersten Mal die Luxembourg Tourism Awards vergeben, bei denen in sieben Kategorien besonders wertvolle Initiativen und Angebote ausgezeichnet werden. 


Während des Vëlosummer waren mehrere Streckenabschnitte den Radlern vorbehalten.
Vëlosummer 2021 kommt mit zwölf Strecken und 550 Kilometern
"Vakanz doheem" geht auch mit dem Fahrrad: Nach dem Erfolg vom Vorjahr wird der Vëlosummer in diesem Jahr wiederholt und ausgebaut.

Der Vëlosummer 2021 mit seinen zwölf Routen durch 65 Gemeinden wurde bereits vorgestellt. Interessant in diesem Kontext ist aber die Ankündigung, dass das Move We Carry-Angebot, das es beispielsweise Radfahrern und Wandern ermöglicht, ihr Gepäck von einem Standort zum nächsten bringen zu lassen, auch in diesem Jahr kostenlos bleiben wird.

Wiederholt wird auch die Guide for One Day Aktion, bei der ein Jedermann Führungen durch sein Luxemburg anbieten und somit auch Einblick in unbekanntere Welten im Land gewähren kann. 

Um die 50-Euro-Übernachtungsgutscheine einzulösen, welche die Regierung 2020 ausgegeben hat, bleibt indes bis zum 15. September Zeit. Danach werden diese Bons nicht mehr gültig sein. 

Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Minister Lex Delles stellt neue Maßnahmen vor, um Luxemburg als Urlaubsland zu fördern. Dazu zählt die Schaffung eines neuen „Fonds Tourisme“, der mit drei Millionen Euro ausgestattet ist.
Zögerlicher Saisonstart: Nach Pfingsten sind schon einige Besucher auf Entdeckungsreise in Luxemburg gegangen.
„Office national du tourisme“ (ONT) zieht Bilanz
Es kommen wieder mehr Touristen nach Luxemburg. Auch in den kommenden Jahren sollen die Zahlen weiter steigen.
Es kommen wieder mehr Touristen nach Luxemburg.