Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Dossier

22.9. Capellen / Cap / Neue Schule Foto:Guy Jallay

Von wegen "oldschool": Hier wurde renoviert, erneuert, ausgebaut

22.9. Capellen / Cap / Neue Schule Foto:Guy Jallay
Viele Grundschüler durften sich zur „Rentrée“ am vergangenen Dienstag nicht nur über den Schulbeginn, sondern auch noch über neue Räumlichkeiten freuen – so etwa in Rollingergrund, Merl, Bissen, Hobscheid, Capellen und Harlingen.
Lokales 8 23.09.2015
Die zwei ehemaligen Bildungsministerinnen Anne Brasseur (l.) und Erna Hennicot-Schoepges im "Wort"-Interview.

Schulrentrée : "Es muss wieder Ruhe einkehren"

Die zwei ehemaligen Bildungsministerinnen Anne Brasseur (l.) und Erna Hennicot-Schoepges im "Wort"-Interview.
Nach zwei Jahren im Amt steht Bildungsminister Meisch vor großen Herausforderungen. Anne Brasseur und Erna Hennicot-Schoepges, die das gleiche Ressort geleitet haben, machen einen Rück- und Ausblick.
Politik 5 Min. 15.09.2015
Aufgrund der Sprachenvielfalt in Luxemburg ist es oft schwierig, eine klare und endgültige Diagnose zu stellen.

„Centre de Logopédie“ : Problemkind Sprachentwicklung

Aufgrund der Sprachenvielfalt in Luxemburg ist es oft schwierig, eine klare und endgültige Diagnose zu stellen.
Vom niedlichen Sprachfehler zur problematischen Sprachstörung – ab welchem Punkt ist es nötig, einen Logopäden aufzusuchen? Eine frühe Diagnose ist das A und O.
Lokales 3 Min. 14.09.2015
Das Therapiezentrum in Berg bekommt einen neuen Look.

„Centre thérapeutique Kannerhaus Jean“ : "Vertrauen ist der Schlüssel"

Das Therapiezentrum in Berg bekommt einen neuen Look.
Das „Centre thérapeutique Kannerhaus Jean“ des Luxemburger Roten Kreuzes in Berg fängt verhaltensauffällige Kinder auf. Im Herbst 2018 soll das halbstationäre Therapiezentrum in ein therapeutisches Internat umgewandelt werden.
Lokales 4 Min. 14.09.2015
  Die Kinder lernen singen, tanzen und andere Esskulturen kennen.

Ein „Gap-Year“ nach dem Abitur: Tausche Uni gegen die Berge Boliviens

  Die Kinder lernen singen, tanzen und andere Esskulturen kennen.
Die 20-jährige Meggie Hoffmann hatte bereits während ihres Schulwegs ein klares Ziel: Freiwillige Sozialhilfe in einem unterentwickelten Land. Anfang des Jahres war es dann so weit.
Lokales 2 Min. 13.09.2015
20 Sprachen für 2 150 Schüler.

Rentrée in den Europaschulen: Wenn Luxemburgisch zur Geheimsprache wird

20 Sprachen für 2 150 Schüler.
Am 15. September ist traditionell Schulanfang. Nicht aber für jene 5500 Schüler, die die Europaschule besuchen. Sie lernen in einer Art Parallelwelt. Was bedeutet dies für die Integration der Kinder und Jugendlichen?
Lokales 4 Min. 13.09.2015
Fast 50.000 Kinder besuchen die Grundschule.

Rentrée 2015/2016: Fast 90.000 Grund- und Sekundarschüler

Fast 50.000 Kinder besuchen die Grundschule.
Für genau 88.300 Kinder und Jugendliche beginnt in wenigen Tagen der Schulalltag. Dies geht aus den rezenten Statistiken des Bildungsministeriums zur Rentrée 2015/2016 hervor.
Politik 11.09.2015
Mathestudent Paul Klensch steht zum ersten Mal vor einer Klasse. Nachhilfe ist dennoch kein Neuland für ihn.

Nachhilfekurse in sechs Lyzeen: Nach der Schule ist vor der Schule

Mathestudent Paul Klensch steht zum ersten Mal vor einer Klasse. Nachhilfe ist dennoch kein Neuland für ihn.
Während ihre Klassenkameraden die letzten Ferientage genießen, hat für etliche Lyzeumsschüler der Ernst des Lebens bereits begonnen. Sie stecken schon wieder die Nase in die Schulbücher, weil sie vor der Rentrée ein Dossier abgeben und eine Prüfung ablegen müssen.
Lokales 3 Min. 06.09.2015

Im Zweifel Sehtest machen: Vor Schulbeginn zum Augenarzt

Bevor die Schule losgeht, sollten Eltern sich vergewissern, dass ihre Kinder gut sehen und entfernte Gegenstände oder Schriften gut erkennen können. Ist das nicht der Fall, wird ein Sehtest empfohlen.
Panorama 31.08.2015
Schulabbruch Schule Abbrechen Student

1600 Schulabbrecher pro Jahr: Der beschwerliche Weg zum Diplom

Schulabbruch Schule Abbrechen Student
Jedes Jahr verlassen in Luxemburg rund 1 600 Jugendliche die Schule ohne abgeschlossene Ausbildung. Um diesem Trend entgegenzuwirken muss eine passende Orientierung her. Denn oft sind Misserfolge der Grund dafür, dass der Spaß am Lernen verloren geht.
Lokales 4 Min. 18.08.2015