Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Dossier

Zu keinem Zeitpunkt bereute Jean-Paul Scheifer seine Berufswahl, auch wenn es zeitweise sehr schwer und ermüdend gewesen sei, vor allem wegen der häufigen Hausbesuche während der Nacht.

Dossier: Menschen im Mittelpunkt

Manchmal machen Leute aus dem normalen Leben durch kleinere oder größere Gesten auf sich aufmerksam - Menschen im Mittelpunkt halt. Wir erzählen ihre Geschichten.
2.5. Lok / MiM / ITV Madeleine Selves-Gilbert , Visiteuse Centre de Retention Foto:Guy Jallay

Ein offenes Ohr für abgelehnte Einwanderer

2.5. Lok / MiM / ITV Madeleine Selves-Gilbert , Visiteuse Centre de Retention Foto:Guy Jallay
Für viele Menschen, die im Abschiebezentrum leben, ist Madeleine Selves-Gibert eine Vertraute. Sie nimmt sich jeden Montag Zeit, um ihnen zuzuhören. Ihre eigene Geschichte war mit ausschlaggebend für das Engagement.
M. Aryahee - Flüchtling - Photo : Pierre Matgé

Flucht ins Glück

M. Aryahee - Flüchtling - Photo : Pierre Matgé
Aryan Aryahee ist gerade mal 23 Jahre alt und hat mehr erlebt, als sich viele überhaupt vorstellen können. In einem bewegenden Gespräch erzählt er von seiner 7.000 Kilometer langen Flucht aus Afghanistan.
Als starke Frau mit einer positiven und liebevollen Art ist Rita Krombach stets ein willkommener Gast in den Häusern der Hauptstadt, wenn sie während des Mois du Don um Spenden bittet.

Helfen macht glücklich

Als starke Frau mit einer positiven und liebevollen Art ist Rita Krombach stets ein willkommener Gast in den Häusern der Hauptstadt, wenn sie während des Mois du Don um Spenden bittet.
Wenn Wohltätigkeit zur Lebenseinstellung wird: Ein Porträt von Rita Krombach-Meyer, die sich bereits seit mehr als 34 Jahren bei der luxemburgischen Croix-Rouge engagiert.
Foto: Serge Daleiden

Ein wahres Sprachtalent

Foto: Serge Daleiden
Die Abiturientin Flora Varhegyi aus dem Echternacher Lyzeum spricht mit 19 Jahren schon acht Sprachen. Seit zwei Jahren lernt sie auch Chinesisch.

„Ich bekam mehr, als ich gab“

Den Weg aus ihrem Heimatland Algerien nach Luxemburg fand Samia Bounaira vor nunmehr 22 Jahren. Nur wenige Zeit nach ihrer Ankunft hob sie in Wiltz ein Projekt aus der Taufe, das ihr Leben geprägt hat.
Internat. Tag des krebskranken Kindes: Portrait einer Mutter, die ihr Kind an den Krebs verloren hat luxembourg le 08.02.2018 ©Christophe Olinger

Weltkinderkrebstag: Wenn das Kind den Kampf verliert

Internat. Tag des krebskranken Kindes: Portrait einer Mutter, die ihr Kind an den Krebs verloren hat luxembourg le 08.02.2018 ©Christophe Olinger
Martine Poorters weiß, wie es ist, sein Kind an Krebs zu verlieren. Wie sie es trotzdem schafft, weiterzumachen – und ihr Sohn doch immer ein Teil ihres Lebens bleibt.
An diesem Bahnübergang hat sich José Domingos Patrocinio in Lebensgefahr gebracht, um eine Frau vor dem Tod zu retten.

Menschen im Mittelpunkt: Der bescheidene Held

An diesem Bahnübergang hat sich José Domingos Patrocinio in Lebensgefahr gebracht, um eine Frau vor dem Tod zu retten.
Im vergangenen Sommer hat José Domingos Patrocinio aus Rollingen einer Frau das Leben gerettet. Als Held sieht er sich jedoch nicht.
22.1.2018 Luxembourg, Strassen, Fondation Cancer, Weltkrebstag, Gespräch mit Michèle eine Krebspatientin und Martine Risch, Psychologin photo Anouk Antony

Zum Weltkrebstag : "Das Beste daraus machen"

22.1.2018 Luxembourg, Strassen, Fondation Cancer, Weltkrebstag, Gespräch mit Michèle eine Krebspatientin und Martine Risch, Psychologin photo Anouk Antony
Jedes Jahr erkranken in Luxemburg etwa 3.000 Menschen an Krebs. Zum heutigen Weltkrebstag erzählt eine Betroffene, wie es ist, als Mutter eines neun Monate alten Babys an Krebs zu erkranken – und wie sie die emotionalen Achterbahnfahrten übersteht.
Ali Ibrahim blickt nun mit seiner Frau Suzan in eine bessere Zukunft.

Menschen im Mittelpunkt: Von Syrien zur Feuerwehr in Contern

Ali Ibrahim blickt nun mit seiner Frau Suzan in eine bessere Zukunft.
Ali Ibrahim verließ 2015 seine Heimatstadt Tartus in Syrien. Auf der Flucht vor dem Krieg wagte er einen Neuanfang in Luxemburg. In Contern engagiert er sich nun in der freiwilligen Feuerwehr und lernt Luxemburgisch.
MiM : Chorleiter und Glockenspieler Roby Schiltz aus Wasserbillig, Roby Schiltz, photo : Caroline Martin

Mensch im Mittelpunkt: Mit Musik geht alles besser

MiM : Chorleiter und Glockenspieler Roby Schiltz aus Wasserbillig, Roby Schiltz, photo : Caroline Martin
Roby Schiltz hört nicht auf, sich für den Chorgesang einzusetzen – und unterrichtet mit 70 Jahren wieder an der Schule.

Menschen im Mittelpunkt: Ruhestand auf Eigenrezept

Mit 74 Jahren hat der Diekircher Allgemeinmediziner Dr. Jean-Paul Scheifer nun das Stethoskop an den Nagel gehängt. Markante Erinnerungen aller Art bleiben zurück, aber auch viele Patienten als Freunde.

Menschen im Mittelpunkt: Claudette Zeimes und die Ikonenmalerei

Ikonen – das sind klar strukturierte, strengen Traditionen verpflichtete Abbilder von Heiligen. Eigentlich eher in der orthodoxen Kirche zu Hause, finden sie auch hierzulande Verehrer. Und Menschen, die sie malen beziehungsweise schreiben. Wie Claudette Zeimes.

Handwerkliche Produkte aus dem Ösling: Besen zum Fegen und Fliegen

In Zeiten immer intensiverer Automatisierung bleibt das handwerkliche Können zusehends auf der Strecke. Besenbinder Jos Kerger aus Tarchamps kämpft gegen diese Entwicklung an.

Menschen im Mittelpunkt: Paul Gliedner: Mit 80 Jahren auf die Zugspitze

Auch mit 80 Jahren schnürt der einstige Winzer und Landwirt Paul Gliedner aus Ellingen täglich seine Wanderschuhe. Der ehemalige Cross- und Langstreckenläufer legt pro Woche bis zu 80 Kilometer zurück. Auf dem Jakobsweg ist er bisher 5.600 Kilometer gewandert.
Nathalie Glodt, Hebamme

Arbeiten an Silvester: Jahreswechsel auf der Geburtenstation

Nathalie Glodt, Hebamme
Die Hebamme Nathalie Glodt übt seit 15 Jahren ihren Traumberuf in der Clinique Bohler in Kirchberg aus. Auch in der Silvesternacht war die 37-Jährige im Einsatz.
7.12.Peppange / Musee Rural / Mensch im Mittelpunkt / Romain Ruscitti , Hephaistos Bruderschaft / Schmiede Foto:Guy Jallay

Menschen im Mittelpunkt: Hämmern aus Leidenschaft

7.12.Peppange / Musee Rural / Mensch im Mittelpunkt / Romain Ruscitti , Hephaistos Bruderschaft / Schmiede Foto:Guy Jallay
Ob feine Nadeln, scharfe Messer oder starke Gitter: Einst wurde alles von Hand geschmiedet. Der Beruf des Schmieds gerät jedoch durch das Einsetzen von Maschinen so langsam in Vergessenheit. Romain Ruscitti aus Fingig will das alte Handwerk mit Stahl und Eisen weiterleben lassen.
Exposition Crèches de Noel de 111 pays, Paul Nilles, Esch-sur-Alzette, le 30 Novembre 2017. Photo: Chris Karaba

Menschen im Mittelpunkt: Von der Geburt Christi

Exposition Crèches de Noel de 111 pays, Paul Nilles, Esch-sur-Alzette, le 30 Novembre 2017. Photo: Chris Karaba
Der pensionierte Zahnarzt Paul Nilles sammelt mit Leidenschaft Krippen aus aller Welt und stellt die Kunstwerke auch aus.
MIM - Organist Paul Lux aus Monnerich, Paul Lux, photo : Caroline Martin

Menschen im Mittelpunkt: Der bescheidene Begleiter

MIM - Organist Paul Lux aus Monnerich, Paul Lux, photo : Caroline Martin
Seit 50 Jahren ohne Unterbrechung ist Edy Lux liturgischer Organist in Monnerich. Der 75-Jährige liebt das Instrument.
Frau Clijnk leidet an rheumatoider Arthritis, Luxembourg, le 21 Novembre 2017. Photo: Chris Karaba

Menschen im Mittelpunkt: Schmerzen auf Lebenszeit

Frau Clijnk leidet an rheumatoider Arthritis, Luxembourg, le 21 Novembre 2017. Photo: Chris Karaba
Aukje Clijnk ist dankbar für jede Minute ohne Schmerz – und die sind selten. Denn sie leidet seit 54 Jahren an juveniler idiopathischer Arthritis. Und doch lässt sie sich die Lebenslust nicht nehmen.

Menschen im Mittelpunkt: So entsteht "Météo Bridel"

Henri Nilles erstellt hobbymäßig Vorhersagen mit „Météo Bridel“. Wir haben nachgefragt, wie es dazu kam.
Josy Putz ist auch nach 50 Jahren noch voller Tatendrang, wenn es darum geht, mit der Wiltzer Chorale das nächste Konzert oder die nächste Messe einzustudieren.

Menschen im Mittelpunkt: In höchsten Tönen

Josy Putz ist auch nach 50 Jahren noch voller Tatendrang, wenn es darum geht, mit der Wiltzer Chorale das nächste Konzert oder die nächste Messe einzustudieren.
Manchmal geht die Zeit dahin wie eine Melodie im Wind: 50 Jahre sind es mittlerweile her, seit Josy Putz bei der „Chorale municipale“ in Wiltz das Dirigentenamt antrat. Ein nicht alltägliches Jubiläum, das in der Tat ein Loblied verdient.
Auch mit fast 73 Jahren denkt Josée Kremer noch nicht ans Aufhören.

Menschen im Mittelpunkt: Das Geschäft ihres Lebens

Auch mit fast 73 Jahren denkt Josée Kremer noch nicht ans Aufhören.
Schon über 50 Jahre betreibt Josée Kremer ihr Geschäft für Kinderkleidung in Diekirch. Aber auch mit fast 73 Jahren denkt sie immer noch nicht ans Aufhören.
24.10.2017 Luxembourg, Steinsel, Mina BECKER, Fan vun der Schmelz photo Anouk Antony

Menschen im Mittelpunkt: Mina Becker hat über 100 Gedichte auf Luxemburgisch verfasst

24.10.2017 Luxembourg, Steinsel, Mina BECKER, Fan vun der Schmelz photo Anouk Antony
Liebe und Poesie, das passt zusammen. So auch bei Mina Becker, die für ihr Leben gerne schreibt. Über 100 Gedichte auf Luxemburgisch hat sie bereits verfasst.
Für Marie-Paule Theisen war stets klar: Sie wollte mir ihrer Pensionierung etwas anfangen.

Menschen im Mittelpunkt: Mit 74 Jahren zum Doktortitel

Für Marie-Paule Theisen war stets klar: Sie wollte mir ihrer Pensionierung etwas anfangen.
Bachelor, Master, Dissertation: Marie-Paule Theisen hat es geschafft. Sie hat ihre Doktorprüfung in Psychologie an der Universität Luxemburg bestanden. Und das in einem Alter, in dem andere ihre Studentenzeit längst hinter sich haben.
Jahrelang ertönte Goergette Werners Weckruf Punkt zwei Uhr nachts.

Menschen im Mittelpunkt: Eine Zeitungsfrau nimmt Abschied

Jahrelang ertönte Goergette Werners Weckruf Punkt zwei Uhr nachts.
Georgette Werner, ehemalige Zeitungszustellerin in Leudelingen und Umgebung, blickt auf die letzten 28 Jahre ihres Lebens zurück. Seit dem 1. September ist sie offiziell in Pension. Den Zeitungsabonnenten sagt sie auf besondere Weise auf Wiedersehen.
Marie-Anne Heinen-Mercy kümmert sich rührend um ihre Schutzbefohlenen.

Menschen im Mittelpunkt: Ein Leben für die Katz

Marie-Anne Heinen-Mercy kümmert sich rührend um ihre Schutzbefohlenen.
Marie-Anne Heinen-Mercy, seit 25 Jahren Präsidentin des "Privaten Déierenschutz", wünscht sich beim Tierschutz mehr Unterstützung durch die öffentlichen Instanzen.
Ob Waffelteig oder Eismischung, jeden Morgen bereitet Guy De Maria alles frisch zu.

Schueberfouer: „Ich esse immer noch gerne Waffeln“

Ob Waffelteig oder Eismischung, jeden Morgen bereitet Guy De Maria alles frisch zu.
Nicht alle Schausteller sind auf der Kirmes aufgewachsen. Guy De Maria hat seinen Stand nicht geerbt, sondern von seinem ehemaligen Chef übernommen. Nun ist er selbst der Kopf einer Schaustellerfamile.

Menschen im Mittelpunkt: Einfach himmlisch!

Dass das Ösling fantastische Aussichten bereithält, ist hinlänglich bekannt. Für Jean Steinberg reicht der Horizont jedoch etwas weiter. Von Lipperscheid aus richtet er den Blick gar bis ins All – und holt sich dabei die Sterne vom Himmel.
Grill Bar Rond, luxembourg, le 23 Aout 2017. Photo: Chris Karaba

Das "Fouer-Portrait": Der Mann mit den vielen Leben

Grill Bar Rond, luxembourg, le 23 Aout 2017. Photo: Chris Karaba
In einem Alter in dem so manch einer bereits an den Ruhestand denkt, hatte Jos Pierucci sich noch einmal getraut. Er schmiss seinen lukrativen Job und ist seitdem Schausteller. Doch welcher Mensch muss man sein, um ein solches Abenteuer zu wagen?
MiM Monique Goldschmit (Lëtzeb. Vëlos Initiativ), Foto Lex Kleren

Menschen im Mittelpunkt: Auf zwei Rädern durchs Leben

MiM Monique Goldschmit (Lëtzeb. Vëlos Initiativ), Foto Lex Kleren
Mit zehn Jahren bekam Monique Goldschmit ihr erstes Fahrrad. Das Radfahren ist aber längst nicht mehr nur ihr Hobby, sondern ihr Beruf und ihre Lebenseinstellung.
Estelle Muller an ihrem Arbeitsplatz im Radarraum.

Menschen im Mittelpunkt: „Cleared for approach“ auf die charmante Art

Estelle Muller an ihrem Arbeitsplatz im Radarraum.
Flugzeuge auf ihrem Weg von und zum Findel sicher zu geleiten, das ist die Aufgabe der Anflugkontrolle. Mit dabei: Estelle Muller. Als einzige weibliche Radarlotsin behauptet sich in einer (kleinen) Männerwelt.
26.7. Mensch im Mittelpunkt / Lara Gorecka Foto:Guy Jallay

Menschen im Mittelpunkt: Mit Weitsicht durchs Leben

26.7. Mensch im Mittelpunkt / Lara Gorecka Foto:Guy Jallay
Lara G. hat vor Kurzem ihre Abschlussexamen bestanden und freut sich nun, wie viele andere Absolventen auch, auf ihr Studium im Ausland. Doch die Luxemburgerin hat Albinismus – und ist deswegen mit einigen zusätzliche Hürden konfrontiert.
Réouverture Bache Jang - Déifferd. Traditiounsbistrot,, Differdange, le 29 Juin 2017. Photo: Chris Karaba

Menschen im Mittelpunkt: Bache Jangs Urururenkelin

Réouverture Bache Jang - Déifferd. Traditiounsbistrot,, Differdange, le 29 Juin 2017. Photo: Chris Karaba
Wie sechs Generationen ein Café führten und was ein Hängebauchschwein damit zu tun hat.

Menschen im Mittelpunkt: „Ein Erlebnis fürs Leben“

Nur 82 Tage benötigte der 63-jährige François Hurt aus Moersdorf, um bis nach Santiago de Compostela zu wandern. Nach zwei Klinikaufenthalten und der völligen Genesung war der Rentner am 13. März in seinem Heimatort gestartet. Am 2. Juni traf er in Nordspanien ein.

Menschen im Mittelpunkt: "Baby on Board"

Wenn die Festlichkeiten zum Nationalfeiertag in Wahl kürzlich besonderen Anlass zur Freude gaben, so lag dies vor allem an einer Person: Mia Assa. Gerade erst geboren, stand sie an diesem Tag gleich schon im Mittelpunkt – als 1.000. Einwohner der Landgemeinde Wahl.
Alphonse Hollman ist ein Mann mit vielen Talenten.

Menschen im Mittelpunkt: „Nichtstun gab es bei mir nie“

Alphonse Hollman ist ein Mann mit vielen Talenten.
Alphonse Hollman wollte als Jugendlicher nur eins: in der Natur arbeiten. Ein Wunsch, der mit der Gestaltung des Parks Tony Neuman in Erfüllung ging. Doch Hollman hat noch andere Interessen und Talente.
Paul Philippy

Serie: Menschen im Mittelpunkt: Der an der Orgel sitzt

Paul Philippy
Er spielt Orgel, Klavier, Geige und Flöte, schreibt und arrangiert Kompositionen und ist fester Bestandteil des Pfarrlebens in Cessingen: Paul Philippy. Seit 1957 ist er Organist. Aber nicht nur.
Claude Watgen hat mit der ASC Höhen und Tiefen erlebt.

Menschen im Mittelpunkt: Mann der ersten Stunde

Claude Watgen hat mit der ASC Höhen und Tiefen erlebt.
Claude Watgen war vor 50 Jahren dabei, als die "Association sportive Colmar-Berg" gegründet wurde. 50 Jahre, in denen die Mitglieder des Fußballvereins Erfreuliches und auch Trauriges erlebten.

Menschen im Mittelpunkt: Lehrer Marc Gillet setzt sich für Noten ein

Nächste Woche tritt das Orchester des „Lycée Hubert Clément“ auf. Ein Konzert, hinter dem sich der Einsatz eines Lehrers verbirgt, der vor 30 Jahren, wie es im Volkslied heißt „de Kaffi stoen“ ließ, um dem Ruf der Musik 
zu folgen.
Natalia Pavlyk ist vor 23 Jahren nach Luxemburg gekommen. "Mit drei Dollar in der Tasche", erinnert sie sich.

Menschen im Mittelpunkt: Mit Blaulicht ins ukrainische Kriegsgebiet

Natalia Pavlyk ist vor 23 Jahren nach Luxemburg gekommen. "Mit drei Dollar in der Tasche", erinnert sie sich.
Eins muss man ihr lassen. Wenn Natalia Pavlyk etwas entschieden hat, setzt sie es auch durch. So auch, ihren Plan einen Krankenwagen in die Ukraine zu schicken. Vor 23 Jahren kam sie nach Luxemburg. Wo sie u. a. eine Partnervermittlung leitete.
Nadine Frank hält an alten Traditionen fest.

Menschen im Mittelpunkt: Mit Leib und Seele

Nadine Frank hält an alten Traditionen fest.
Mit vier Jahren nahm Nadine Frank zum ersten Mal an der Echternacher Springprozession teil. Heute ist sie 42 Jahre alt, und noch immer ist die traditionelle Prozession an Pfingstdienstag für sie eines der schönsten Ereignisse im Jahr.
Margot Bertemes investiert viel Zeit in ihr Hobby, das Basteln.

Menschen im Mittelpunkt: Fingerspitzengefühl

Margot Bertemes investiert viel Zeit in ihr Hobby, das Basteln.
Ob Basteln, Musizieren, Schreiben, Malen oder Reimen: Margot Bertemes aus Berdorf liebt die Kunst und das kreative Schaffen. Seit ihrem Ruhestand verbringt die 75-Jährige viel Zeit damit. Alleine für den traditionellen „Haupeschmaart“ fertigt sie 7 000 Bastelkreationen an.

FC Etzella feiert 100 Jahre: An Tagen wie jenen...

Die 1970er-Jahre mit dem erstmaligen Aufstieg in die Nationaldivision gehören zu den herausragenden Perioden in der 100-jährigen Geschichte des FC Etzella. Torjäger John Grettnich prägte diese Zeit ganz besonders.
Marianne Donven hat drei minderjährige Flüchtlinge bei sich zu Hause aufgenommen.

Menschen im Mittelpunkt: „Die Welt ist bei mir zu Hause“

Marianne Donven hat drei minderjährige Flüchtlinge bei sich zu Hause aufgenommen.
Die 51-jährige Marianne Donven bemüht sich konsequent um die Anliegen von Flüchtlingen. Ein Engagement, das nicht ohne Folgen für ihr eigenes Leben blieb.
Mensch im Mittelpunkt zum Camping Gaalgebierg, Esch-sur-Alzette, le 11 Avril 2017. Photo: Chris Karaba

Menschen im Mittelpunkt: Auf der Suche nach der Zukunft

Mensch im Mittelpunkt zum Camping Gaalgebierg, Esch-sur-Alzette, le 11 Avril 2017. Photo: Chris Karaba
Seit Anfang des Jahres betreibt das Escher CIGL den Ausschank des Campingplatzes „Gaalgebierg“. Ilda Ajdarpasic bildet sich hier weiter.
Marc Einsweiler,Nouspelter Eimaischen.Foto:Gerry Huberty

Menschen im Mittelpunkt: Der "Péckvillercher"-Fan

Marc Einsweiler,Nouspelter Eimaischen.Foto:Gerry Huberty
Wenn am Ostermontag Tausende bei der „Émaischen“ in Nospelt vorbeischauen, werden sie vielleicht, ohne es zu wissen, eine Kreation vom "Péckvillercher"-Fan Marc Einsweiler ergattern.

Töpfer Guy Bollendorff aus Vianden: Leben auf tönernen Füßen

Keramikobjekte stammen heutzutage überwiegend aus industrieller Produktion. Doch es gibt auch noch die handgefertigten Produkte, wie die von „Bolly“ aus Vianden, einem der letzten Töpfer.
Mensch im Mittelpunkt - 30 Traktoren Zuhause, Oberdonven, le 23 Mars 2017. Photo: Chris Karaba

Menschen im Mittelpunkt: Ein Mann von Technik

Mensch im Mittelpunkt - 30 Traktoren Zuhause, Oberdonven, le 23 Mars 2017. Photo: Chris Karaba
Auf 487 Quadratmetern steht im kleinen Oberdonven Alex Mesenburgs ganzer Stolz: 33 historische Traktoren. Seine Passion ist das Sammeln, aber viel mehr noch die Technik alter Maschinen.

Menschen im Mittelpunkt: Ettelbrück, nur du allein

Ettelbrück, Ettelbrück, nur du allein sollst stets die Stadt meiner Träume sein ... Renée Noesen-Wagener ist mit Herz und Seele ihrem Heimatort verfallen. Als belesene Fremdenführerin weiß sie zudem manch spannende lokale Anekdote zu erzählen.
Mit 31 Jahren übernahm er den Winzerbetrieb seines Vaters.

Menschen im Mittelpunkt: "Mein Weinberg, mein Leben"

Mit 31 Jahren übernahm er den Winzerbetrieb seines Vaters.
Von Kindesbeinen an zieht es den 72-jährigen Winzer Victor Fischer aus Oberwormeldingen täglich zu seinen Weinreben. Vieles hat sich verändert im Laufe der Jahr. Nicht alle Veränderungen gefallen ihm.
Roby Gales wünscht sich, dass mehr vom alten Werk erhalten bleibt als geplant.

Menschen im Mittelpunkt: Roby Gales und die Hochöfen

Roby Gales wünscht sich, dass mehr vom alten Werk erhalten bleibt als geplant.
Seit Jahren kämpft Roby Gales für den Erhalt der Industriedenkmäler in Belval. Dabei waren Arbeit und Leben im Stahlwerk früher hart. Er selbst hat es erlebt.
Mensch im Mittelpunkt: Mme Schütz Annette - Freiwillige Ehrenamtliche bei Sterbebegleitung, Foto Lex Kleren

Menschen im Mittelpunkt: „Es macht etwas mit einem“

Mensch im Mittelpunkt: Mme Schütz Annette - Freiwillige Ehrenamtliche bei Sterbebegleitung, Foto Lex Kleren
Annette Schütz besucht Menschen, die am Ende ihres Weges angelangt sind. So wie 60 andere ehrenamtliche Mitarbeiter von „Omega 90“ auch. Sie erklärt, warum es mehr als nur eine Tätigkeit ist – und doch keine Besonderheit.
Seit 28 Jahren arbeitet Tun als Friseur in Esch/Alzette. Manche seiner Kunden kennt er schon seit seinem ersten Lehrjahr.

Menschen im Mittelpunkt: Erzähl es deinem Friseur

Seit 28 Jahren arbeitet Tun als Friseur in Esch/Alzette. Manche seiner Kunden kennt er schon seit seinem ersten Lehrjahr.
In Esch/Alzette betreibt Tun ein 
Friseurgeschäft. Einige seiner Kunden kennt er schon seit seiner Lehrzeit. Dabei entsteht oft eine schwierige Gratwanderung zwischen Nähe und Distanz.
Stolz zeigt Fabienne Gaul das "Maillot jaune" des "Tour de France"-Gewinners Charly Gaul - ihrem Vater.

Menschen im Mittelpunkt: Ein Leben auf zwei Rädern

Stolz zeigt Fabienne Gaul das "Maillot jaune" des "Tour de France"-Gewinners Charly Gaul - ihrem Vater.
Die phänomenale sportliche Karriere ihres Vaters hat Spuren im Herzen und Leben von Fabienne Gaul hinterlassen. Noch heute lebt die junge, attraktive Frau die Leidenschaft ihres Vaters weiter.

Menschen im Mittelpunkt: Die Welt im Angebot

Rund 60 Helfer zählen die beiden "Weltbutteker" in Esch/Alzette. Darunter Christine Fandel und Dereje Fikirte, die jeden zweiten Samstag im „Buttek“ in der Rue de l'Alzette anzutreffen sind.
Die Petinger Kavalkade findet am 26. März statt. Bis dahin will Prinz Semin (2.v.r.) noch viele Orden verteilen und Naschwerk unter sein Volk bringen.

Menschen im Mittelpunkt: Der Flüchtling, der zum Prinzen wurde

Die Petinger Kavalkade findet am 26. März statt. Bis dahin will Prinz Semin (2.v.r.) noch viele Orden verteilen und Naschwerk unter sein Volk bringen.
Wie der Karneval, den Semin Civovic als Kind so mochte, Jahrzehnte später zu ihm zurückkehrte.
?Das Beste an diesem Beruf ist, Probleme zu lösen und meine Kreativität
 
 ausleben zu können. Es ist schön, Einfluss aufs Endprodukt zu haben?, sagt Reimen. / Foto: Inna GANSCHOW

Menschen im Mittelpunkt: Die letzten Weber

?Das Beste an diesem Beruf ist, Probleme zu lösen und meine Kreativität
 
 ausleben zu können. Es ist schön, Einfluss aufs Endprodukt zu haben?, sagt Reimen. / Foto: Inna GANSCHOW
Ein Kindheitstraum war Wolle zu weben für Jean-Marie Reimen eigentlich nicht. Doch bei der Reparatur 
eines alten Webstuhls packte ihn die Faszination dann doch.
Mensch im Mittelpunkt: Fotograf Edmond Cotterchio

Menschen im Mittelpunkt: Verbotene Orte vor der Linse

Mensch im Mittelpunkt: Fotograf Edmond Cotterchio
Eigentlich dürfte Edmond Cotterchio in seinem Leben bereits genug Industriegebäude von Innen gesehen haben, arbeitete er 35 Jahre im Stahlwerk. Doch immer noch zieht es ihn in, mittlerweile geschlossene, Industriehallen, um diese „verbotenen Orte“ zu fotografieren.
12.1.Bereldange / ITv Mme Scheer , Leben mit ALS Foto:Guy Jallay

Menschen im Mittelpunkt: "Ich habe einen Traum"

12.1.Bereldange / ITv Mme Scheer , Leben mit ALS Foto:Guy Jallay
Nathalie Scheer-Pfeifer leidet unter „Amyotrophe Lateralsklerose“ – einer seltenen neurodegenerativen Erkrankung. Doch aufgeben ist keine Option. Und so setzt sich die tapfere Ehefrau und Mutter für ein wertvolles Leben ein – für sich selbst und für andere.
"Die Boeing 737-700", sagt Goy Feltes, "ist eine meiner Lieblingsmaschinen - sie ist sicher, sportlich und angenehm zu fliegen."

Menschen im Mittelpunkt: Im Cockpit mit Flugkapitän Goy Feltes

"Die Boeing 737-700", sagt Goy Feltes, "ist eine meiner Lieblingsmaschinen - sie ist sicher, sportlich und angenehm zu fliegen."
Nach über 38 Jahren und 25.000 Flugstunden geht Flugkapitän Goy Feltes in den Ruhestand. Mit an Bord seines letzten Fluges: ein Journalist des "Luxemburger Wort" mit einer ordentlichen Portion Flugangst.
Anne übt ihr Hbby als freiwillige Feuerwehrfrau mit Begeisterung aus.

Arbeiten in der Silvesternacht: Bereit für den Notfall

Anne übt ihr Hbby als freiwillige Feuerwehrfrau mit Begeisterung aus.
An Silvester trifft man sich mit Freunden, feiert und stößt auf das neue Jahr an. Doch nicht jeder kann den Jahreswechsel so ungezwungen genießen. Vor allem nicht jene, die arbeiten oder Bereitschaftsdienst im Rettungswesen haben. Die 33-Jährige Anne ist eine von ihnen.
Gérard Lanter posiert nicht gerne: Ich habe ja meine Torwarthandschuhe nicht mehr.

Menschen im Mittelpunkt: „FC Blo-Wäiss Izeg“ als Familie

Gérard Lanter posiert nicht gerne: Ich habe ja meine Torwarthandschuhe nicht mehr.
Schon als kleiner Junge spielte Gérard Lanter Fußball. Inzwischen ist er 72 – und seit 55 Jahren Vereinsmitglied im „FC Blo-Wäiss Izeg“. Der Club feiert dieses Jahr sein 75-jähriges Bestehen.
Marcio Lobato Evora esch alzette luxembourg le 21.12.2016 Photo christophe Olinger

Menschen im Mittelpunkt: Mit Pinsel gegen die Krankheit

Marcio Lobato Evora esch alzette luxembourg le 21.12.2016 Photo christophe Olinger
Marcio Lobato sieht man seine schwere Krankheit nicht an. Bereits mit zwölf litt er unter Leberkrebs. Mittlerweile 31 erlebt er einen Rückfall. An Aufgeben hat er aber nie gedacht. Dafür malt er jetzt.
Charles Marx setzt Teemischungen aus regionalen Pflanzen für den "Téi vum Séi" an.

Menschen im Mittelpunkt: Minze am Morgen...

Charles Marx setzt Teemischungen aus regionalen Pflanzen für den "Téi vum Séi" an.
Hausmann ja, Bauingenieur auch, doch nicht zuletzt leidenschaftlicher Kräuterfan: Seit über 20 Jahren schon kreiert Charles Marx die Teemischungen für den bekannten "Téi vum Séi". Aus der Region in die Tasse sozusagen. Einfach mal reinriechen!
„Bréngt ons Bengelen, Knëppelen, Rudden, oh dat ass nach laang kee Gudden“, heißt es in einem beliebten „Kleeserchers“-Lied. So grimmig er auch gucken mag – wirklich böse ist der „Houseker“ dann doch nicht.

Menschen im Mittelpunkt: „Oh, oh, oh, den Houseker ass do!“

„Bréngt ons Bengelen, Knëppelen, Rudden, oh dat ass nach laang kee Gudden“, heißt es in einem beliebten „Kleeserchers“-Lied. So grimmig er auch gucken mag – wirklich böse ist der „Houseker“ dann doch nicht.
„Ei, ei, jo, lo ass de Kleeschen hei!“ Der Nikolaus ist in diesen Tagen schwer beschäftigt. Unterstützung bekommt er dabei von seinem bärtigen Gehilfen – dem „Houseker“. Doch was genau hat es mit unserem "Houseker" auf sich?
Text vum Luc Ewen / Foto: Lucien WOLFF

Menschen im Mittelpunkt: Der junge "Bärbelen"-Experte

Text vum Luc Ewen / Foto: Lucien WOLFF
Denis Klein hat den Bergbau in Luxemburg nicht selbst miterlebt. Dennoch verbinden ihn Beruf und Hobby mit dem Minenwesen. Er weiß Faszinierendes zu berichten.
Noemie Lapundiak hält ihren Job als Müllfrau für einen wichtigen Schritt in Richtung Gleichstellung.

Menschen im Mittelpunkt: Frauenpower hoch zwei: die Frau, die Mülltonnen leert

Noemie Lapundiak hält ihren Job als Müllfrau für einen wichtigen Schritt in Richtung Gleichstellung.
Ein Mann in traditionell weiblichen Berufen ist längst keine Seltenheit mehr, aber eine Frau in einem Männerberuf sorgt immer noch für Furore, wie Noemie Lapundiak.

Menschen im Mittelpunkt: G wie Gremlischter

Fünf pensionierte Freunde stellen in ihrem Atelier Wanderstöcke wie zu Großvaters Zeiten her. Sie sind die Stars zum Anfassen aus Grümmelscheid.
Jean-Luc Castellani setzt die Tradition der Familie seiner Frau fort, da ihr Vater auch ein Scherenschleifer war. / Foto: Inna GANSCHOW

Menschen im Mittelpunkt: Gewetzt und mobil

Jean-Luc Castellani setzt die Tradition der Familie seiner Frau fort, da ihr Vater auch ein Scherenschleifer war. / Foto: Inna GANSCHOW
Wenn er vorbeikommt, hört man keine Glocke, wie zu den alten guten Zeiten, und man hört auch kein Quietschen der Schleifmaschinen. Jean-Luc Castellani, 50, arbeitet mit moderner Technik, wenn auch in einem uralten Beruf.
Catia Costa ist überzeugt, dass alle Menschen gut sind, auch wenn es bei manchen nicht gleich sichtbar ist. ?Ich kenne mich mit Menschen aus. Auch die Grimmigen sind gutherzig?, sagt sie. / Foto: Inna GANSCHOW

Menschen im Mittelpunkt: Catia Costa: weiblich, Taxifahrerin

Catia Costa ist überzeugt, dass alle Menschen gut sind, auch wenn es bei manchen nicht gleich sichtbar ist. ?Ich kenne mich mit Menschen aus. Auch die Grimmigen sind gutherzig?, sagt sie. / Foto: Inna GANSCHOW
In Luxemburg gibt es genau zwei weibliche Taxifahrer. Eine davon ist Catia Costa. Die 37-Jährige genießt es, Menschen in ihrem Ambulanztaxi zu helfen und zu erheitern.
25.10. Esch/ Alzette / Hiehl / Grousst Haus /  Raymond Peruzzi u. Marco Turci (vlnr) Foto:Guy Jallay

Menschen im Mittelpunkt: Ein Haus mit Migrationshintergrund

25.10. Esch/ Alzette / Hiehl / Grousst Haus /  Raymond Peruzzi u. Marco Turci (vlnr) Foto:Guy Jallay
Einst lebten im „grousst Haus“ in der Escher Rue Jean-Pierre Bausch zahlreiche Familien, die aus Italien eingewandert waren. Raymond Peruzzi und Marco Turci haben die Geschichte des Hauses neu aufleben lassen.

Menschen im Mittelpunkt: Rückzug von der Front

30 Jahre lang war Roland Gaul als Kurator das Gesicht des nationalen Militärmuseums in Diekirch. Ende des Monats zieht sich der 61-Jährige nun von der Front in den Ruhestand zurück. So ganz räumt Gaul das Schlachtfeld dennoch nicht...

Menschen im Mittelpunkt: „Ich habe keine Angst vor Obdachlosen“

Streetworkerin Maxime Pax kann sich nichts Schöneres als ihre Arbeit mit den Obdachlosen vorstellen. Doch sind nicht alle Situationen immer einfach.
Malou über andere Seiten an ihrem Beruf: ?Daß ich mich von einer Klasse trennen muss, fällt mir jedes Mal schwer, denn in zwei Jahren verbringe ich mit den Kindern mehr Zeit als ihre Eltern. Sie wachsen mir schon ans Herz und ich freue mich immer, wenn sie sich wieder melden, auch wenn sie schon längst auf dem Gymnasium sind.? / Foto: Inna GANSCHOW

Menschen im Mittelpunkt: "In den Ferien vermisse ich die Schule ungemein"

Malou über andere Seiten an ihrem Beruf: ?Daß ich mich von einer Klasse trennen muss, fällt mir jedes Mal schwer, denn in zwei Jahren verbringe ich mit den Kindern mehr Zeit als ihre Eltern. Sie wachsen mir schon ans Herz und ich freue mich immer, wenn sie sich wieder melden, auch wenn sie schon längst auf dem Gymnasium sind.? / Foto: Inna GANSCHOW
Eigentlich suchte Malou Richartz einen Job in einem Finanzinstitut. Doch es kam anders. Die Tochter des Dorflehrers aus Remich trat in die Fußstapfen ihres Vaters. Und könnte beruflich kaum glücklicher sein.
Wer viel lacht, bekommt auch öfter mal ein Lachen zurück, sagt Paul Galles. Manchmal ist aber auch ihm nicht zum Lachen zumute: „Wenn ich mich alleine fühle“, sagt er. „Und wenn Bayern verliert!“

Menschen im Mittelpunkt: Paul Galles: Bürgerpreisträger, Mathe-Ass, Bayernfan

Wer viel lacht, bekommt auch öfter mal ein Lachen zurück, sagt Paul Galles. Manchmal ist aber auch ihm nicht zum Lachen zumute: „Wenn ich mich alleine fühle“, sagt er. „Und wenn Bayern verliert!“
Wegen seines Einsatzes für Flüchtlinge wurde der Luxemburger Paul Galles im September mit dem Europäischen Bürgerpreis ausgezeichnet. Wer ist dieser Mann, der 5.000 Facebook-Freunde hat und mit seiner positiven Ausstrahlung alle in seinen Bann zieht?
Entretien Gaston Klares fir Ankündigung Steampunk Luxembourg  22.09.2016 Photo Christophe Olinger

Menschen im Mittelpunkt: Der luxemburgische Daniel Düsentrieb

Entretien Gaston Klares fir Ankündigung Steampunk Luxembourg  22.09.2016 Photo Christophe Olinger
Ausnahmetüftler Gaston Klares erweckt gebrauchte Gegenstände zu neuem Leben. Neben zahlreichen Steampunk-Objekten hat er sich seinen eigenen Segway gebaut.

Menschen im Mittelpunkt: Zwischen Schulbank und Bühne

Eigentlich ist die zehnjährige Sophia Jansen ein ganz normales Mädchen. Eigentlich. Denn einmal im Jahr lädt sie Musiker zu ihrer Gartenparty ein. Der Erlös kommt Kindern aus Kabul zugute. 2016 geht die Erfolgsgeschichte nun in die nächste Runde.
Wäinkinnigin 2016/2017,Aline Bruck,Weinkönigin 2016/2017. Foto:Gerry Huberty

Menschen im Mittelpunkt: Die schüchterne Botschafterin

Wäinkinnigin 2016/2017,Aline Bruck,Weinkönigin 2016/2017. Foto:Gerry Huberty
Die 19-jährige Aline Bruck aus Grevenmacher wird am Freitagabend zur Weinkönigin 2016 gekrönt. In den vergangenen vier Jahren begleitete sie als Prinzessin die Königin bei Auftritten im In- und Ausland. Nun wird sie ein Jahr lang für den luxemburgischen Wein werben.
Portraits de Forains  - Stéphane Camors - Thriller  - Photo : Pierre Matgé

Menschen im Mittelpunkt: „Ich liebe meinen Job“

Portraits de Forains  - Stéphane Camors - Thriller  - Photo : Pierre Matgé
Stéphane Camors ist Inhaber der Geisterbahn „Thriller“. Dieses Jahr ist er zum ersten Mal bei der „Fouer“ mit von der Partie – und von Luxemburg be“geist“ert.
Auf einem Bild vereint: Jos. und Germaine Meyers-Thillmann mit Maryse und Francis Meyers-Fisch und ihren beiden Söhne Félix und Théo.

Menschen im Mittelpunkt: Ein Hof, drei Generationen: zu Besuch auf dem "Heesberhaff"

Auf einem Bild vereint: Jos. und Germaine Meyers-Thillmann mit Maryse und Francis Meyers-Fisch und ihren beiden Söhne Félix und Théo.
Der „Heesberhaff“ zwischen Assel und Bous ist fast wie ein kleines Dorf. Das Kuriose: Sämtliche Einwohner gehören zur Familie. Großeltern, Geschwister und die Enkelkinder leben auf dem Gehöft. Doch einmal im Jahr lockt es unzählige Besucher dorthin.
23.8.Menschen im Mittelpunkt / M.Houlier , Schiesstand Super-Music / Fouer Foto:Guy Jallay

Menschen im Mittelpunkt: „Mein Leben ist das Paradies“

23.8.Menschen im Mittelpunkt / M.Houlier , Schiesstand Super-Music / Fouer Foto:Guy Jallay
Für Jean-Louis Houlier gibt es nichts Schöneres als Jahrmärkte. Auf der „Schueberfouer“ versucht der Franzose seit über 25 Jahren, die Luxemburger zu seinem Schießstand zu locken.
23.8.Menschen im Mittelpunkt / M.Houlier , Schiesstand Super-Music / Fouer Foto:Guy Jallay

Forains à la Schueberfouer: "Les Luxembourgeois, c'est des fêtards"

23.8.Menschen im Mittelpunkt / M.Houlier , Schiesstand Super-Music / Fouer Foto:Guy Jallay
Jean-Louis Houlier et Stéphane Camors, forains à la Schueberfouer, se confient sur la vie de nomade qu'ils ont chevillée au corps.
Ein Mann mit viel Lebenserfahrung: René Felten

Menschen im Mittelpunkt: Wo man singt, da lass dich nieder

Ein Mann mit viel Lebenserfahrung: René Felten
Wie René Felten nach Petingen kam und der Kirchenchor zu seiner zweiten Familie wurde.
„Man hat es im Blut!“: Charles Hary mit seiner Tocher Mandy (Mitte)
und Ehefrau Anna.

Menschen im Mittelpunkt: "Forain" mit Leib und Seele: „Wo Hary drauf steht, ist Hary drin!“

„Man hat es im Blut!“: Charles Hary mit seiner Tocher Mandy (Mitte)
und Ehefrau Anna.
Charles Hary ist auf der Schobermesse eine Institution. Seine Eltern waren Schausteller, genau wie die Groß- und die Urgroßeltern. Mit 17 kaufte er sein erstes Fahrgeschäft. Heute ist er 55 – und betreibt mit seiner Frau und seiner Tochter zwei Spiele und zwei Süßwarenstände. Ein Porträt.

Menschen im Mittelpunkt : Der Fußballfan und Vogelkundler

Der "FC Vinesca Éinen" feiert 2016 sein 50-jähriges Bestehen. Fast von Anfang an ist Emile Mentgen Mitglied des Vorstands.

Menschen im Mittelpunkt: „Ich muss meine Trauer verarbeiten“

Mit dem Tod umzugehen, ist nicht immer einfach. Das weiß Jean-Paul Miller, der sich im „Haus Omega“ um sterbende Menschen kümmert. Wie er das schafft und woraus er seine Kraft schöpft, erzählt er im Gespräch.

Menschen im Mittelpunkt: „Meine Kindheit war schon heftig“

Julien war sieben, als seine Mutter ihn und seine Brüder ins Heim brachte. Ihm war vom ersten Tag an klar: „Ich will hier raus“. Im Gespräch mit dem LW berichtet der heute 31-Jährige von seiner Abschiebung.

Menschen im Mittelpunkt: Eseleien am laufenden Band

Einstiger Vorsteher der Diekircher Straßenbauverwaltung, Vereinsmensch, Hobbymaler und über lange Jahre hinweg das Gesicht des Volksfests „Al Dikkrich“: Muss man das Diekircher Urgestein Mik Rosch eigentlich noch vorstellen? Im Prinzip nicht, ansonsten aber unbedingt!
Adely a Jemp Urwald lebten während 40 Jahren für die "Muselfénkelcher".

Menschen im Mittelpunkt: Ein Leben für die „Muselfénkelcher“

Adely a Jemp Urwald lebten während 40 Jahren für die "Muselfénkelcher".
Der Kinder- und Jugendchor „Muselfénkelcher“ ist bis über die Grenzen Luxemburgs bekannt. Nach vier Jahrzehnten an der Spitze des Chors beginnen die Dirigentin Adely Urwald-Krier und der einstige Präsident Jemp Urwald nun ein neues Kapitel in ihrem Leben – abseits des Chors.
Henri Gloden wurde vor 50 Jahren zum Priester geweiht.

Menschen im Mittelpunkt: Von Mertert nach San Salvador

Henri Gloden wurde vor 50 Jahren zum Priester geweiht.
In Luxemburg ist Henri Gloden vor allem durch die Stiftung „Luxembourg – El Salvador“ und deren Projekte bekannt. Der Geistliche, der seit 1966 in Lateinamerika lebt, hat in seinem Leben viel erlebt und geleistet. An diesem Sonntag feiert er sein 50. Priesterjubiläum in Mertert.

Menschen im Mittelpunkt: Die Wurzeln des Mr. Wiltgen

Wer waren eigentlich meine Vorfahren? Eine Frage, die sich früher oder später wohl jeder einmal stellt und die den US-Amerikaner Jim Wiltgen auf der Spur seiner luxemburgischen Wurzeln nun über mehr als 7 500 Kilometer von Arkansas bis an die Attert trieb.
Alain Schmidt �ber seine Zeit bei der A. S. Remich

Menschen im Mittelpunkt : Elf Freunde müsst ihr sein

Alain Schmidt �ber seine Zeit bei der A. S. Remich
Bei vielen Fußballspielern scheinen strategische Entscheidungen und finanzielle Entschädigungen oberste Priorität zu haben. Und nicht wenige Spieler tragen in ihrer Karriere unterschiedliche Wappen auf ihrer Brust. Ein Fußballer, der stets aus Liebe zum Sport gespielt hat und seinem Verein, der AS Remich seit über 35 Jahren die Treue hält, ist Alain Schmidt.
Georges Calteux - Photo : Pierre Matgé

Menschen im Mittelpunkt: Georges Calteux: Vom Bleistift zur Tuba

Georges Calteux - Photo : Pierre Matgé
Man kennt Georges Calteux vor allem als ehemaligen Direktor des Denkmalschutzamtes. Doch auch im Ruhestand ist er ein viel beschäftigter Mensch.
Raymond Moos - Commandant de la caserne des pompiers de Differdange - Photo : Pierre Matgé

Menschen im Mittelpunkt: Feuerwehrmann 24 Stunden am Tag

Raymond Moos - Commandant de la caserne des pompiers de Differdange - Photo : Pierre Matgé
Geschichten über schwierige Einsätze kennt Raymond Moos viele. Seit 33 Jahren ist er bei den Rettungskräften aktiv. Eines aber vorweg: Als kleiner Junge hatte er nicht davon geträumt, einmal Feuerwehrmann zu werden.
Während 50 Jahren setzte sich der heilige Willibord für die Christianiserung ein.

Menschen im Mittelpunkt: Das Ziel stets vor Augen

Während 50 Jahren setzte sich der heilige Willibord für die Christianiserung ein.
Jedes Jahr pilgern tausende Gläubige an das Grab des heiligen Willibrord. Doch, wer war der Mann, der mit sieben Jahren von seinen Eltern in das Kloster geschickt wurde?

Menschen im Mittelpunkt: Ein Leben zwischen Luxemburg und Haiti

Obwohl sich Schwester Joseph mit 80 Jahren in Heisdorf getrost zur Ruhe setzen könnte, engagiert sich die Ordensschwester seit 18 Jahren für „Objectif Tiers Monde“ in Haiti, um Jugendlichen eine Perspektive anzubieten.
Luxembourg Guide Tour Marc Kieffer le 1/05/2015 photo Tania Bettega

Menschen im Mittelpunkt: Der Mann mit dem Hut

Luxembourg Guide Tour Marc Kieffer le 1/05/2015 photo Tania Bettega
Der Hut und die Stimme. Das zeichnet den 60-jährigen Marc Kiefer aus Mersch aus. Seit 17 Jahren arbeitet er nun schon als Touristenführer in der Hauptstadt. Er liebt seinen Beruf immer noch – und die Touristen lieben ihn. Geschichte mit Witz, das ist sein Geheimrezept.

Menschen im Mittelpunkt: Donnerwetter!

Wetter geht immer! Jeder sieht es, jeder kann mitreden. Es verlässlich vorhersagen können aber nur die wenigsten. Der 17-jährige Philippe Ernzer aus Bauschleiden weiß wie's geht und sorgt regelmäßig für Furore im Netz.
Auch mit 83 Jahren hat Dr. Prosper Kayser noch große Pläne.

Menschen im Mittelpunkt: Mehr als nur Sammelleidenschaft

Auch mit 83 Jahren hat Dr. Prosper Kayser noch große Pläne.
Er ist vielen Menschen als Gründer und langjähriger Leiter des Possenhauses 
bekannt. Dabei hat Dr. Prosper 
Kayser viele Interessen in seinem Leben. Ein Mann, dem die Geschichten nie ausgehen und, der auch im hohen Alter noch viele Pläne hat.
Sylvie Bisdorff, Hotel Bisdorff, Berdorf, Luxembourg, le 16 Mars 2016. Photo: Chris Karaba

Menschen im Mittelpunkt: Ära Bisdorff geht zu Ende

Sylvie Bisdorff, Hotel Bisdorff, Berdorf, Luxembourg, le 16 Mars 2016. Photo: Chris Karaba
Weil die Luxemburger Köchin Sylvie Bisdorff nach einem Unfall ihren Beruf nicht mehr ausüben kann, musste ihr Hotelbetrieb verkauft werden. Heute schreibt sie ein Kinderbuch, nimmt an Kochsendungen im Radio teil und reist viel.
28.02.2016 Luxembourg, Niedercorn, musique, Musikssall, Raymond MORANG, 90 ans photo Anouk Antony

Menschen im Mittelpunkt: Auch mit 90 Jahren noch genügend Puste

28.02.2016 Luxembourg, Niedercorn, musique, Musikssall, Raymond MORANG, 90 ans photo Anouk Antony
„Wenn man mit der Musik aufhört, dann geht es schnell den Bach runter“, pflegt Raymond Morang zu wiederholen. Seinen 90. Geburtstag hat er gerade gefeiert. Was ihn nicht davon abhalten soll weiter aufzutreten.
Piero Dimola vor seinem eigenen Stückchen Paradies.

Menschen im Mittelpunkt: Winterzeit im Paradies

Piero Dimola vor seinem eigenen Stückchen Paradies.
Piero Dimola, passionierter Hobbygärtner aus Diekirch, hat das, was man einen grünen Daumen nennt. Stelltvertretend für alle Blumenfreunde erhielt die lokale "Gaart an Heem"-Sektion nun den Naturerbepreis der Sauerstadt.
Vor 40 Jahren kam Franco Barilozzi nach Luxemburg.

Menschen im Mittelpunkt: „Casa Luxemburg“

Vor 40 Jahren kam Franco Barilozzi nach Luxemburg.
Nach 22 Jahren an der Spitze des „Comité de liaison des associations d'étrangers“ (Clae) hat Franco 
Barilozzi seinen Ruhestand verdient. Von Ruhe will der gebürtige Italiener aber nichts wissen.
Seit Georges Hausemer und Susanne Jaspers „capybarabooks“ gegründet haben, lesen und schreiben sie nicht nur Bücher, sondern sie verlegen sie auch.

Menschen im Mittelpunkt: Leben zwischen drei Welten

Seit Georges Hausemer und Susanne Jaspers „capybarabooks“ gegründet haben, lesen und schreiben sie nicht nur Bücher, sondern sie verlegen sie auch.
Eigentlich führen die Schriftsteller Susanne Jaspers und Georges Hausemer ein Leben zwischen drei Welten: Luxemburg, Mützenich und San Sebastián. Ein eher ungewöhnliches Leben, aber ganz gleich wo, sie lieben Spaziergänge und kochen gerne – Bücher spielen immer eine Rolle.
„Müsste ich mich selbst beschreiben, würde ich von mir behaupten, ich sei ziemlich eigenartig, ein organisierter Chaot und sehr tiefgründig, wenn ich nicht gerade auf der Bühne stehe.“

Menschen im Mittelpunkt: „Zwei Seelen wohnen, ach! in meiner Brust“

„Müsste ich mich selbst beschreiben, würde ich von mir behaupten, ich sei ziemlich eigenartig, ein organisierter Chaot und sehr tiefgründig, wenn ich nicht gerade auf der Bühne stehe.“
„Der stärkste Mann der Welt“, wer kennt ihn nicht? Er stand auf den großen Bühnen dieser Welt und begeisterte Tausende Menschen mit seinen Kraftakten. Sein inneres Wesen, so sagt Georges Christen von sich selbst, hat aber wenig mit dem Kraftmensch, als der er seit 33 Jahren auftritt, zu tun. Er bevorzugt die Stille hinter dem Rampenlicht, den Menschen aus der Ferne zuzusehen und nachzudenken.
Jean-Claude Hollerich - archevêque de Luxembourg - Photo : Pierre Matgé

Jean-Claude Hollerich im Porträt: Luxemburg-Rom-Tokio und zurück

Jean-Claude Hollerich - archevêque de Luxembourg - Photo : Pierre Matgé
Seine Arbeit im Dienste der Menschen hat ihn vor wenigen Jahren wieder nach Luxemburg zurückkommen lassen. Was führte ihn in die Fremde? Jean-Claude Hollerich ganz privat...und mit Bildern aus fünf Jahren in Bischofswürden.

Menschen im Mittelpunkt: Der lange Weg zurück ins Leben

Vor 70 Jahren endete für Gaston Junck aus Diekirch mit der Freilassung aus dem sowjetischen Gefangenenlager 188 bei Tambow der Zweite Weltkrieg. Doch mit der Freiheit begann für Junck der nächste Kampf.
Einzug in die Minettemetropole / Foto: Lucien WOLFF

Menschen im Mittelpunkt: De "Kleeschen": Wer ist dieser Mann mit dem weißen Bart?

Einzug in die Minettemetropole / Foto: Lucien WOLFF
„Nach ee Mol gi mir schlofen, dann ass den Dag schonn do! In der Nacht auf Sonntag kommt der "Kleeschen"! Doch wer ist dieser Mann mit dem langen weißen Bart und dem roten Gewand überhaupt?
Jempy Bausch bei der Inspektion der Rümelinger Cyclo-Cross-Piste.

Menschen im Mittelpunkt: Die gute Seele von Rümelingen

Jempy Bausch bei der Inspektion der Rümelinger Cyclo-Cross-Piste.
Jean-Pierre Bausch ist in Rümelingen ein Stück Lokalgeschichte. Sein Herz gehört dem Radsportclub "VC Hirondelle", für den er jede freie Minute opfert. Ein Porträt zum internationalen Tag des Ehrenamtes.
Seit 45 Jahren verheiratet: Jean und Maria Nelissen-Beckers widmeten einen Großteil ihres Lebens ihrer "Auberge du Château".

Menschen im Mittelpunkt: Das süße Leben zum Dessert

Seit 45 Jahren verheiratet: Jean und Maria Nelissen-Beckers widmeten einen Großteil ihres Lebens ihrer "Auberge du Château".
43 Jahre lang betrieben Jean und Maria Nelissen-Beckers die "Auberge du Château" in Vianden. Ein Leben für die Gastronomie und die Gastfreundschaft, von dem sich das Paar nun aber in den Ruhestand verabschiedet.

Menschen Im Mittelpunkt: Die Facebook-Helferin

Berührt von den Bildern, die Mütter mit Kindern auf den Armen auf der Flucht zeigten, entschloss Sarah sich, Tragehilfen zu organisieren. Dank einem Aufruf auf Facebook erhielt sie etwa 200 Stück in kürzester Zeit .

Menschen im Mittelpunkt: Der Glückspilz

Seine Mutter und Geschwister wurden ermordet – doch Roger* konnte dem Völkermord in Ruanda entkommen. "Reines Glück", sagt er heute. Luxemburg habe ihm ein zweites Leben geschenkt.
Mammen sammelen fir Flüchtlingen - Photo : Pierre Matgé

„Mothers for refugees“: Mütter lösen Solidaritätslawine im Netz aus

Mammen sammelen fir Flüchtlingen - Photo : Pierre Matgé
„Mothers for refugees“, so nennen sich eine Handvoll Mütter, die dem Flüchtlingsdrama nicht tatenlos zusehen wollen. Ihr Engagement beginnt mit einem Aufruf auf Facebook. Ohne zu ahnen, welches Ausmaß das Ganze annehmen würde.
Nathalie im Mittelpunkt

Menschen im Mittelpunkt: Nathalie – oder wie man das Glück wieder findet

Nathalie im Mittelpunkt
Erst war die Situation düster. Dann wurde es richtig dunkel. Doch Nathalie ist losgezogen, das Glück zu suchen. Heute träumt sie von einem schönen Weihnachtsfest mit ihren drei Kindern.
Gedenktafel Jean l'Aveugle,Johann der Blinde. Foto:Gerry Huberty

Menschen im Mittelpunkt: Jang de Blannen, Gründervater der „Fouer“

Gedenktafel Jean l'Aveugle,Johann der Blinde. Foto:Gerry Huberty
Graf von Luxemburg war er. Und König von Böhmen. Bekannt ist er aber noch aus einem anderen Grund: Er ist der Gründervater der „Schueberfouer“. Wer war dieser Mann, der Luxemburg zu seinem beliebten Volksfest verholfen hat? Nun, eines vorweg: Er war jemand mit einem guten Geschäftssinn.
Portrait de Martine Reichling, conductrice de bus, de la Ville de Luxembourg, Autobus, VDL, , le 3 Avril 2015. Photo: Chris Karaba

Menschen im Mittelpunkt: „Alles, aber bloß keinen Rock!“

Portrait de Martine Reichling, conductrice de bus, de la Ville de Luxembourg, Autobus, VDL, , le 3 Avril 2015. Photo: Chris Karaba
1988 wurde Martine Reichling als erste Busfahrerin von der Stadt Luxemburg eingestellt. In der damaligen Männerdomäne fand sie sich schnell zurecht, auch wenn sie nach fünf Jahren den Beruf erneut wechseln sollte.
Die Uniform kaufte sich Friedrich Wilhelm Voigt auf dem Trödelmarkt zusammen.

Menschen im Mittelpunkt: Wie der Hauptmann von Köpenick nach Luxemburg kam

Die Uniform kaufte sich Friedrich Wilhelm Voigt auf dem Trödelmarkt zusammen.
Auf dem Liebfrauenfriedhof auf dem Glacis liegt ein Hauptmann begraben, der eigentlich nie wirklich einer war. Wie er zu seinem Titel kam und was ihn nach Luxemburg führte.

Menschen im Mittelpunkt: "Die Fahrkarten bitte!"

Ab Sonntag wird die Tram in Kirchberg rollen. Wieder, denn neu ist das Ganze nicht. Ab dem 8. August 1908 war die elektrische Tram unterwegs bis zum 5. September 1964. Das "Luxembuger Wort" traf Pierre Duprel, einen der letzten "Wattmänner" auf der Linie 10.