Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Dossier

Die Fahrzeuge sind dezent silberfarben gehalten.

Dossier: Eine Tram für Luxemburg

Die neue Tram wird ab Herbst 2017 durch Luxemburg-Stadt fahren und für mehr Mobilität sorgen. Alle wichtigen Informationen zu dem Großprojekt.
Die Express-Tram würde sich lediglich technisch, nicht aber äußerlich von der bestehenden Straßenbahn unterscheiden.

Per Express-Tram in den Süden

Die Express-Tram würde sich lediglich technisch, nicht aber äußerlich von der bestehenden Straßenbahn unterscheiden.
Eine Express-Tram entlang der Autobahn A4 soll künftig die Hauptstadt und den Süden des Landes "schnell und zuverlässig" miteinander verbinden. Am Montag stellte Infrastrukturminister François Bausch das Projekt eines "Séieren Tram" vor.
Test tram - nouveau tracé entre le pont rouge et la place de l'étoile - photo : Pierre Matgé

Zwischen Kritik und Begeisterung

Test tram - nouveau tracé entre le pont rouge et la place de l'étoile - photo : Pierre Matgé
Seit sechs Monaten ist die Tram zwischen der Luxexpo und der Rout Bréck in Betrieb. Am 27. Juli wird die nächste Etappe bis zur Place de l'Etoile eröffnet. Von dort geht es weiter durch die Hauptstadt – und in Richtung Süden.
16.3. Place de l `Etoile / Staereplatz / Chantier Tram Foto:Guy Jallay

In einem Monat startet die Testphase

16.3. Place de l `Etoile / Staereplatz / Chantier Tram Foto:Guy Jallay
Das genaue Datum, an dem die drei nächsten Haltestellen in Betrieb genommen werden, steht noch nicht fest. Sicher ist aber: Die Tram fährt vor dem 1. August bis zur Stäreplaz.
16.3. Place de l `Etoile / Staereplatz / Chantier Tram Foto:Guy Jallay

Tram sur la place de l'Etoile: la phase test commence dans un mois

16.3. Place de l `Etoile / Staereplatz / Chantier Tram Foto:Guy Jallay
Le tramway circulera bien sur la place de l'Etoile d'ici le 1er août prochain. La date exacte de mise en service des trois arrêts situés autour de cette place n'a pas encore été communiquée mais la phase test commence elle, dans un mois.
Bevor die Tram "den Houwald erop" fährt, muss die Rue des Scillas deutlich verbreitert werden.

Was die Tram in Howald alles umkrempeln wird

Bevor die Tram "den Houwald erop" fährt, muss die Rue des Scillas deutlich verbreitert werden.
Bevor die Straßenbahn durch die Rue des Scillas fahren kann, muss diese um einiges verbreitert werden. Hierfür benötigt der Staat noch Grundstücke - darunter auch Gärten von Anrainern.
Rue des Scillas, Howald, Luxembourg, le 12 Décembre 2017. Photo: Chris Karaba

Wie die Tram "den Houwald erop" kommt

Rue des Scillas, Howald, Luxembourg, le 12 Décembre 2017. Photo: Chris Karaba
Wenn die Tram bis zur Cloche d'Or fährt, wird sie die Ortschaft Howald durchqueren. Dies bedingt nicht nur eine Umgestaltung der Rue des Scillas, sondern auch, dass ansässige Unternehmen Platz machen.
In zwei Jahren soll es auf der Place de Paris so aussehen.

Wie die Tram das Stadtbild verändert

In zwei Jahren soll es auf der Place de Paris so aussehen.
17.000 Passagiere fahren täglich mit der Tram, und damit deutlich mehr, als erwartet. Schon bald wird sie ins Stadtzentrum vorrücken - und dort auch auf Bäume treffen.
extra seiten

Die Straßenbahn in der Hauptstadt: Es war einmal... die Tram

extra seiten
Am 10. Dezember hat die Tram ihren Betrieb aufgenommen und damit ein neues Kapitel Verkehrsgeschichte geschrieben. Doch eigentlich wiederholt sich die Geschichte: Bereits zwischen 1875 und 1964 verkehrten in der Hauptstadt Straßenbahnen.
Für viele Passagiere ein Vorteil: In der Tram herrscht im Vergleich zum Bus weniger Gedränge.

Ein Monat mit Tram und Funiculaire: "Ich spare 30 Minuten pro Fahrtweg!"

Für viele Passagiere ein Vorteil: In der Tram herrscht im Vergleich zum Bus weniger Gedränge.
Seit dem 10. Dezember fährt die Tram zwischen Luxexpo und Rout Bréck hin und her und die Standseilbahn zwischen Pfaffenthal und Kirchberg auf und ab. Allgemein fällt das Fazit der Passagiere positiv aus - und das der Verantwortlichen sowieso.
Zu Stoßzeiten sind die Tramfahrzeuge mit zahlreichen Passagieren gefüllt.

Tram und Co.: Die Kinderkrankheiten der ersten Tage

Zu Stoßzeiten sind die Tramfahrzeuge mit zahlreichen Passagieren gefüllt.
Tram, Funiculaire, zwei neue Bahnhöfe und ein neuer CFL-Fahrplan – für die Fahrgäste im öffentlichen Transport hat sich vor gut einer Woche viel verändert. Dabei lief nicht immer alles glatt.
11.12.2017 Luxembourg, Kirchberg, Funiculaire et Tram, micro-trottoir photo Anouk Antony

Unterwegs mit Tram und „Funiculaire” : Neue Transportmittel, neuer Arbeitsweg

11.12.2017 Luxembourg, Kirchberg, Funiculaire et Tram, micro-trottoir photo Anouk Antony
Mit den neuen Verkehrsmitteln ändert sich am Montag für viele Berufspendler der Weg ins Büro. Zum Guten oder zum Schlechten? Das „Luxemburger Wort” hat nachgefragt.

Stimmen zur Tram: „Man meint, gar nicht mehr in Luxemburg zu sein”

Die „neue Tram” hat ihre ersten Meter gemacht und wir haben die ersten Fahrgäste um ihre Meinung gebeten. Das Urteil fiel positiv aus: „modern, gemütlich, schnell, interessant, praktisch” sei die Tram.
Tram 2017 / Funiculaire / Luxtram / Photo: Blum L.

Tram, "Funiculaire" und Co.: Die Tram fährt!

Tram 2017 / Funiculaire / Luxtram / Photo: Blum L.
Die neue Straßenbahn, die Standseilbahn sowie die zwei neuen Zughaltestellen in Pfaffenthal und Howald sind in Betrieb, ein weiteres Stück Mobilitätsgeschichte ist geschrieben. Das "Luxemburger Wort" war für Sie dabei.
Neun Trams wurden inzwischen aus der Fabrik in Saragossa geliefert. Auf der Strecke Luxexpo-Rout Bréck sind deren jeweils sechs im Einsatz.

Hinter den Kulissen von Luxtram: Startbereit

Neun Trams wurden inzwischen aus der Fabrik in Saragossa geliefert. Auf der Strecke Luxexpo-Rout Bréck sind deren jeweils sechs im Einsatz.
Die Fahrzeuge stehen parat, die Fahrer sind eingearbeitet. Am Sonntag nimmt die Tram den Betrieb auf. Das „Luxemburger Wort“ hat der Betreibergesellschaft Luxtram kurz vor dem großen Tag auf den Puls gefühlt.
7.12.Kirchberg / Standseilbahn / Funiculaire Foto:Guy Jallay

"Funiculaire" und zwei Haltestellen: Neuzugänge bei der CFL

7.12.Kirchberg / Standseilbahn / Funiculaire Foto:Guy Jallay
Mit Pfaffenthal und Howald nimmt die nationale Eisenbahngesellschaft zum Inkrafttreten des Winterfahrplans gleich zwei zusätzliche Zughaltestellen in Betrieb – und mit der Standseilbahn auch ein für Luxemburg ganz neues Verkehrsmittel.
Tram Testfahrten, Kirchberg, Foto Lex Kleren

Inbetriebnahme am Sonntag: Mit der Tram zur Standseilbahn

Tram Testfahrten, Kirchberg, Foto Lex Kleren
Mit der Straßenbahn, dem "Funiculaire" sowie den neuen Bahnhöfen in Pfaffenthal und Howald wird sich der öffentliche Transport in der Hauptstadt verändern. Wie die vier Mobilitätsprojekte im Zusammenspiel funktionieren sollen, das erfahren Sie in unserem Video.
Von der Rolltreppe zur Standseilbahn: Unter dem vorigen Transportminister Claude Wiseler sind die Pläne für den Bau des „Funiculaire“ ausgearbeitet worden.

Die Geschichte hinter dem "Funiculaire": "Ich musste einige Überzeugungsarbeit leisten"

Von der Rolltreppe zur Standseilbahn: Unter dem vorigen Transportminister Claude Wiseler sind die Pläne für den Bau des „Funiculaire“ ausgearbeitet worden.
In seiner Amtszeit als Transportminister hat Claude Wiseler sich für die Tram und die Standseilbahn eingesetzt und die Projekte in die Wege geleitet. Dennoch sieht er sie nur als Puzzleteile eines gesamten Mobilitätskonzeptes.
Vorteil der Tram ist laut Infrastrukturminister François Bausch, dass sie auf einer eigenen Fahrspur unterwegs ist – und demnach nicht, wie die Busse, im Stau stecken bleibt. Davon sollen die Passagiere profitieren – auch wenn das mit sich bringt, dass sie künftig öfter umsteigen müssen.

François Bausch im Interview: "Die Busfahrpläne funktionieren längst nicht mehr"

Vorteil der Tram ist laut Infrastrukturminister François Bausch, dass sie auf einer eigenen Fahrspur unterwegs ist – und demnach nicht, wie die Busse, im Stau stecken bleibt. Davon sollen die Passagiere profitieren – auch wenn das mit sich bringt, dass sie künftig öfter umsteigen müssen.
Am Sonntag nimmt die Tram den Betrieb auf. Im LW-Interview erklärt Infrastrukturminister François Bausch, warum die Straßenbahn die Hauptstadt erheblich entlasten soll - und sogar bis nach Esch/Alzette fahren könnte.

Kirchberg: Auto kollidiert mit Tram

Am Freitagabend kam es in Kirchberg zu einem Verkehrsunfall. Dabei stieß ein Auto frontal mit dem vorderen Wagen zusammen.
Tram Testfahrten, Kirchberg, Foto Lex Kleren

Neuerungen im öffentlichen Transport: Gratis Tram fahren bis Ende Januar

Tram Testfahrten, Kirchberg, Foto Lex Kleren
Wenn am 10. Dezember die Tram und der "Funiculaire" in Betrieb genommen werden, geht das mit einer ganzen Reihe von Änderungen im öffentlichen Transport einher. Die Tram ist in einer ersten Phase kostenlos nutzbar.
Die Standseilbahn fährt ab dem 10. Dezember an der neuen Haltestelle Pfaffenthal-Kirchberg.

Standseilbahn: Bausch postet "Funiculaire"-Video

Die Standseilbahn fährt ab dem 10. Dezember an der neuen Haltestelle Pfaffenthal-Kirchberg.
In etwa zwei Wochen nimmt der "Funiculaire" in der Hauptstadt seinen Betrieb auf. Minister François Bausch veröffentlichte nun ein Video einer Standseilbahn-Fahrt.
Es wird kontrolliert, ob der Verletzte ansprechbar ist.

Ernstfallübung bei Luxtram : Eingeklemmt unter der Tram

Es wird kontrolliert, ob der Verletzte ansprechbar ist.
Noch ist die Tram nicht offiziell in Betrieb und doch pendelt sie zwischen der Luxexpo und der „Rout Bréck“. Am Mittwochnachmittag gab es einen Rettungseinsatz nach einem Unfall - wenn auch nur einen simulierten.
Über eine neu zu bauende Brücke wird die Tram späterhin von der Luxexpo aus über die Autobahn und anschließend zum Flughafen Findel fahren.

Nächste Tram-Phase wird konkret: 8,8 zusätzliche Kilometer für 214 Millionen Euro

Über eine neu zu bauende Brücke wird die Tram späterhin von der Luxexpo aus über die Autobahn und anschließend zum Flughafen Findel fahren.
Nach dem Streckenabschnitt Luxexpo-Hauptbahnhof wird nun auch die Verlängerung von der "Gare centrale" bis zur Cloche d'Or sowie zwischen Luxexpo und Findel konkret. Infrastrukturminister François Bausch stellte am Freitag die Details vor.
Sieben der insgesamt neun Fahrzeuge, die für den ersten Streckenabschnitt zwischen Luxexpo und Roter Brücke benötigt werden, wurden bereits aus Saragossa geliefert.

Am 10. Dezember fährt die Tram: Bis zur Roten Brücke, aber noch nicht drüber

Sieben der insgesamt neun Fahrzeuge, die für den ersten Streckenabschnitt zwischen Luxexpo und Roter Brücke benötigt werden, wurden bereits aus Saragossa geliefert.
Die Straßenbahn fährt ab Ende des Jahres wie geplant zwischen der Luxexpo und der Roten Brücke - aber noch nicht darüber hinaus. Erst im nächsten Jahr geht es weiter bis nach Limpertsberg. Spätestens im Juni soll die Tram die „Stäreplaz” erreichen.
Luxtram / Portes ouvertes Tramsschapp / Photo: Blum Laurent

Offene Türen im "Tramsschapp": Auf Probefahrt mit der Tram

Luxtram / Portes ouvertes Tramsschapp / Photo: Blum Laurent
Zuschauen, einsteigen, mitfahren: Im Tramdepot in Kirchberg gibt es an diesem Wochenende einen Vorgeschmack auf die Tram. Tausende Besucher aus dem ganzen Land nutzten die Gelegenheit für eine erste Fahrt.
PK im Vorfeld der “Portes Ouvertes“ bei Luxtram - Photo : Pierre Matgé

Tag der offenen Tür bei Luxtram: Bitte einsteigen

PK im Vorfeld der “Portes Ouvertes“ bei Luxtram - Photo : Pierre Matgé
Am Samstag und Sonntag können Fans der Mobilität endlich eine erste Rundfahrt mit der neuen Tram unternehmen. Von 10 bis 18 Uhr lässt Luxtram hinter die Kulissen blicken.

Am Mittwochmorgen in Kirchberg: Die Tram verlässt zum allerersten Mal das Depot

Wer am Mittwochmorgen in Kirchberg unterwegs war, wurde Zeuge einer Premiere: Erstmals hat die neue Tram den "Tramsschapp" unweit des Kreisverkehrs Serra verlassen und ihre erste "richtige" Testfahrt über die Avenue Kennedy durchgeführt.
Die Vorbereitungen für die erste Testphase der Tram laufen auf Hochtouren.

Testlauf für die Straßenbahn: Am Mittwoch rollt die Tram

Die Vorbereitungen für die erste Testphase der Tram laufen auf Hochtouren.
Kommende Woche soll auf der Avenue Kennedy auf Kirchberg eine erste Testphase der Tram durchgeführt werden. Die getwitterte Ankündigung wurde inzwischen von offizieller Seite bestätigt.
Am Rande des Glacis liegen bereits die ersten Tramgleise. Hier fahren wird die Straßenbahn voraussichtlich im Frühjahr 2018.

Arbeiten an der neuen Straßenbahn: Tram-Gleise erreichen Limpertsberg

Am Rande des Glacis liegen bereits die ersten Tramgleise. Hier fahren wird die Straßenbahn voraussichtlich im Frühjahr 2018.
Langsam aber sicher breitet sich die Trambahn in der Hauptstadt aus. Nicht nur in Kirchberg, sondern auch in Limpertsberg liegen bereits die ersten Gleise.
Reportage: Feuerwehrübung in der neuen Tram, Foto Lex Kleren

Proben für den Ernstfall: Feuerwehr erkundet Tramfahrzeuge

Reportage: Feuerwehrübung in der neuen Tram, Foto Lex Kleren
Ab Dezember fährt mit der Tram ein neuer Verkehrsteilnehmer durch Luxemburg-Stadt. Dies ist auch für die Rettungskräfte eine ganz neue Situation – und eine Herausforderung. Aus diesem Grund wird die Feuerwehr derzeit im Umgang mit der Straßenbahn geschult.
Tramsmusee / Foto: Joaquim VALENTE

"Tramsmusée" in Hollerich: Als die Tram noch durch Luxemburg fuhr...

Tramsmusee / Foto: Joaquim VALENTE
Ab Ende des Jahres verkehrt hierzulande wieder eine Tram. Wieder, denn Luxemburg hat bereits Erfahrung mit diesem Verkehrsmittel. Eine Reise durch Luxemburgs Tramvergangenheit.
Tram am Tramsschapp - Photo : Pierre Matgé

Die großen Mobilitätsprojekte: Eine Tram, eine Standseilbahn und zwei neue Bahnhöfe

Tram am Tramsschapp - Photo : Pierre Matgé
Die Straßenbahn, der Bahnhof Pfaffenthal-Kirchberg samt "Funiculaire" und die „Gare Howald“: Drei große Mobilitätsprojekte, die Ende des Jahres zumindest teilweise in Betrieb gehen werden. Das eröffnet neue Möglichkeiten. Ein Überblick.
9.2. Kirchberg/ Tramschapp / Ankunft Tram / Luxtram Foto:Guy Jallay

Das erste Tramfahrzeug ist da: Einzug in den "Tramsschapp"

9.2. Kirchberg/ Tramschapp / Ankunft Tram / Luxtram Foto:Guy Jallay
Nachdem das erste Tramfahrzeug am späten Mittwochabend in zwei Teilen in Luxemburg eintraf, ging es am Donnerstagmorgen ans Entladen. Die erste Tram steht inzwischen im neuen Tramdepot.
Arrive Luxtram au Centre de Remisage/ 08.02.2017 / Kirchberg/ Photo: Julien Ramos / Imagify.lu

Schwertransport in Luxemburg eingetroffen: Die erste Tram ist da

Arrive Luxtram au Centre de Remisage/ 08.02.2017 / Kirchberg/ Photo: Julien Ramos / Imagify.lu
Die erste Straßenbahn hat nach einer langen Reise aus der Fabrik in Spanien ihre neue Heimat Luxemburg erreicht. Am Mittwochabend wurde das Schienenfahrzeug in zwei Komponenten per Sondertransport über die Grenze(n) gebracht.
Tram, Tramway, Zaragoza, Luxtram, Foto Lex Kleren

Innenausstattung der Tram: Die Krux mit der "X"-Stange

Tram, Tramway, Zaragoza, Luxtram, Foto Lex Kleren
Das erste Tramfahrzeug ist fertig. Die Innenausstattung ist extravagant – und für die Vereinigung „Chiens Guides d'Aveugles Luxembourg“ problematisch: Für Sehbehinderte sei sie nicht sicher. Luxtram erklärt hingegen, extra Änderungen vorgenommen zu haben.
Tram, Tramway, Zaragoza, Luxtram, Foto Lex Kleren

Wo die Straßenbahn entsteht: Vom nackten Gehäuse bis zur voll ausgestatteten Tram

Tram, Tramway, Zaragoza, Luxtram, Foto Lex Kleren
Rund 1.440 Kilometer von ihrem zukünftigen Zuhause in Kirchberg entfernt werden derzeit die Luxemburger Tramfahrzeuge produziert. Eine interaktive Reise durch die Tramfabrik im spanischen Saragossa.
Tram, Tramway, Zaragoza, Luxtram, Foto Lex Kleren

So chic wird Luxemburgs Straßenbahn: Eine Tram mit dem gewissen Extra

Tram, Tramway, Zaragoza, Luxtram, Foto Lex Kleren
Im spanischen Saragossa entstehen derzeit die Luxemburger Tramfahrzeuge - blicken Sie mit uns hinter die Kulissen der Tramfabrik des spanischen Herstellers CAF - "Construcciones y Auxiliar de Ferrocarriles".

Bilder aus der Fabrik in Spanien: Gestatten, dies ist die Luxemburger Tram

Das erste Fahrzeug ist fertig - und kann sich durchaus sehen lassen: Sehen Sie hier unsere ersten Bilder aus der Tram-Fabrik in Saragossa.
Luxtram Caf Tram Luxemburg

Traumberuf Tramführer: 900 Kandidaten, 30 Stellen

Luxtram Caf Tram Luxemburg
In wenigen Monaten wird es in Luxemburg nicht nur die Tram, sondern auch den Beruf des Tramführers geben. 900 Personen haben Interesse bekundet. 30 werden zurückbehalten werden und eine spezielle Ausbildung genießen.

Erste Bilder aus Saragossa: Hier wird die Luxemburger Tram produziert

Das erste Tram-Fahrzeug für Luxemburg ist fertig. Im Februar wird es von der Fabrik im spanischen Saragossa nach Luxemburg geliefert.

Eine Tram für Luxemburg: Von Findel bis Cloche d'Or: die 16 Kilometer im Überblick

In etwa einem Jahr wird die Luxemburger Tram ihre erste Fahrt zurücklegen. Bis 2021 soll die komplette Strecke zwischen Findel und Cloche d'Or bedient werden. Wie das aussehen wird, zeigt ein neues Video des Ministeriums vom Mittwoch.
Visite officielle du “neien Tramsschapp“, Foto Lex Kleren

Neues Tramdepot in Kirchberg: Die "Homebase" der Tram

Visite officielle du “neien Tramsschapp“, Foto Lex Kleren
2017 wird das Jahr der Tram. Das erste Fahrzeug wird in wenigen Monaten geliefert – in den neuen „Tramsschapp“, der bis dahin fertiggestellt wird. Ab Mai wird die Straßenbahn für Testfahrten eingesetzt. Ende 2017 geht es richtig los.
Chantier Tramschapp / 18.08.2016 / Luxembourg Kirchberg / Photo: Julien Ramos / Imagify

Neuer "Tramsschapp" in Kirchberg: Alle drei Tage geht's für die Tram unter die Dusche

Chantier Tramschapp / 18.08.2016 / Luxembourg Kirchberg / Photo: Julien Ramos / Imagify
Im Februar nächsten Jahres wird das erste Tramfahrzeug geliefert. Bis dahin muss das neue Tramdepot in Kirchberg stehen. Und es sieht gut aus: Die Arbeiten schreiten voran; bis Ende des Jahres sollen die Gleise liegen und die Gebäude soweit fertiggestellt sein.
les premiers rails du Luxtram ont été posées bvd Kennedy - entre la Coque et l'université -  - Photo : Pierre Matgé

Avenue Kennedy in Kirchberg: Die ersten Tramschienen sind da

les premiers rails du Luxtram ont été posées bvd Kennedy - entre la Coque et l'université -  - Photo : Pierre Matgé
So langsam wird es konkret: In der Avenue Kennedy in Kirchberg wurden die ersten Tramgleise verlegt. Das erste Tramfahrzeug wird im kommenden März geliefert - ab dem zweiten Semester 2017 heißt es dann: "Bitte einsteigen."
Centre de Remisage Kierchberg Neien Tramsschapp, le 21 Mai 2016. Photo: Chris Karaba

"Tramsschapp" nimmt Form an: Gestatten, das Herzstück der Tram

Centre de Remisage Kierchberg Neien Tramsschapp, le 21 Mai 2016. Photo: Chris Karaba
Es gilt gewissermaßen als Voraussetzung für das Projekt Tram: das neue „Centre de remisage“ in Kirchberg. Ende des Jahres wird die Gesellschaft Luxtram ihren neuen Sitz beziehen.
24.1.2016 Luxembourg, Kirchberg, LuxTram, maquette photo Anouk Antony

Die Tram von innen: Holzmaserung und blau leuchtende Kopfstützen

24.1.2016 Luxembourg, Kirchberg, LuxTram, maquette photo Anouk Antony
Bis Samstagabend können sich die Passanten auf dem Kirchberg einen realistischen Eindruck von der Tram verschaffen. Die neue Trambahn weist eine Reihe von Besonderheiten auf.

Lebensgroßes Trambahn-Modell: Die Tram zum Anfassen

Am Montag wurde in Kirchberg ein Modell der zukünftigen Tram in Originalgröße enthüllt. Das Modell vermittelt jetzt bereits einen realitätsnahen Eindruck davon, wie sich eine Fahrt mit der Tram bei ihrer Inbetriebnahme 2017 anfühlen wird.
Die Arbeiten am "Tramsschapp" in Kirchberg sind längst angelaufen, mit den Vorbereitungen für die Verlegung der Gleise wird im Januar begonnen.

Die Tram wird konkret: "Lebensgroßes" Tram-Modell kommt nach Kirchberg

Die Arbeiten am "Tramsschapp" in Kirchberg sind längst angelaufen, mit den Vorbereitungen für die Verlegung der Gleise wird im Januar begonnen.
Spätestens ab Januar wird der Bau der Tram in Luxemburg-Stadt für alle sichtbar. Die riesige Baustelle soll Besucher jedoch nicht davon abhalten, einen Ausflug in die Hauptstadt zu unternehmen - im Gegenteil.

Best of 2015: Interaktive Karte: Eine Tram wird wahr: das Großprojekt im Überblick

Die Luxemburger Straßenbahn wird konkret: Die Fahrzeuge sind bestellt, im Januar wird mit den Vorbereitungen für die Gleise begonnen. Ein Überblick über das Großprojekt Tram – in acht Punkten und mit einer interaktiven Grafik.

"Tramsschapp" in Kirchberg: Hier wird die Tram "übernachten"

Mit dem Bau des neuen „Tramsschapp“ in Kirchberg wird das Projekt Tram nun nicht nur konkret, sondern auch erstmals nach außen hin deutlich sichtbar. Mit einem symbolischen ersten Spatenstich wurde dieser Schritt am Freitagnachmittag gefeiert.

Abschied von der letzten Trambahn: Wiedersehen macht Freude

Mit der Abschaffung der Tram schwand vor 51 Jahren ein besinnlicher Rest der Zeit vor 1914 dahin. Mit ihrer Wiederkehr im September 2017 soll die Straßenbahn unserem Stadtbild einen neuen Look verpassen.
Bauarbeiter planieren das Gelände am Rande des Kirchbergs, wo bald schon das Trambahndepot entstehen wird.

Nur die erste Phase ist abgesegnet: Bausch: Tram-Projekt als Einheit ansehen

Bauarbeiter planieren das Gelände am Rande des Kirchbergs, wo bald schon das Trambahndepot entstehen wird.
Die Regierung hat Aufträge zum Bau der Trambahn für die gesamte Strecke – vom Flughafen bis zur Cloche d'Or - ausgeschrieben. Das Parlament hat dagegen nur die erste Phase vom Bahnhof bis zur Luxexpo abgesegnet.
Inauguration du visiting center Go Tram.Foto:Gerry Huberty

Interaktive Ausstellung: Erster Halt Kirchberg: "GoTram" eröffnet

Inauguration du visiting center Go Tram.Foto:Gerry Huberty
Wie sieht die neue Tram aus? Wie verläuft die Linienführung und wo befinden sich die unterschiedlichen Haltestellen? Antworten auf diese und mehr Fragen gibt es ab heute in der digitalen Ausstellung „GoTram“.

„Ären Tram 2017“: Das sind die ersten Bilder unserer Tram

Die Spannung hat ein Ende: Am Mittwoch präsentierte Luxtram die Tramfahrzeuge, die ab 2017 über das Kirchberg-Plateau fahren.

Luxtram: Trambahnen kommen aus Spanien

Luxtram hat den spanischen Fabrikanten CAF (Construcciones y auxiliar de ferrocarriles) mit der Herstellung der Fahrzeuge der künftigen Straßenbahnfahrzeuge betraut.

Editorial: Auf der Schiene

In weniger als 30 Monaten soll die Tram durch die Hauptstadt rollen. Auf dem ersten Streckenabschnitt zwischen dem Hauptbahnhof und dem Kirchberg. Obwohl bereits auf der Schiene, ist das Straßenbahnprojekt immer noch Aufregerthema Nummer eins.
Die Tram wird ab 2017 zum Stadtbild gehören.

LuxTram S.A. ersetzt LuxTram G.I.E.: Die Tramgesellschaft ist geboren

Die Tram wird ab 2017 zum Stadtbild gehören.
Die Vorbereitungsphase der Tram ist offiziell abgeschlossen. Bald soll mit der konkreten Umsetzung des wohl ambitiösesten Infrastrukturprojekts begonnen werden, das die Hauptstadt je gesehen hat. Ab 2017 sollen die ersten Bahnen fahren.
Ab 2017 soll die erste Teilstrecke der Tram fertig sein.

Aus dem Parlament: Die Tram kommt

Ab 2017 soll die erste Teilstrecke der Tram fertig sein.
Jahrelang war über die Tram diskutiert worden, nun hat das Parlament grünes Licht gegeben. Die Regierungsparteien, aber auch die CSV stimmten dafür, die ADR dagegen.
Laut der TNS-Ilres-Umfrage erfährt das Projekt Tram in der Bevölkerung eine deutliche Zustimmung.

Laut TNS-Ilres: Umfrage: 70 Prozent der Bürger für die Tram

Laut der TNS-Ilres-Umfrage erfährt das Projekt Tram in der Bevölkerung eine deutliche Zustimmung.
In einer Umfrage von TNS-Ilres sprachen sich 70 Prozent der befragten Personen für den Bau einer Tram in Luxemburg aus. Dies gab das Meinungsforschungsinstitut am Donnerstag bekannt.

"Die Luxemburger werden stolz auf ihre Tram sein"

Luxtram Direktor André Von Der Marck gibt sich im Interview optimistisch was Planung, Bau und Akzeptanz der zukünftigen Tram betrifft. Der Elsässer war für die Tramway-Projekte in Straßburg und Nice zuständig.