Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Doch keine Sammelstelle für Spenden
Lokales 10.08.2016 Aus unserem online-Archiv
"Maarthal" in Esch/Alzette

Doch keine Sammelstelle für Spenden

Die Escher Markthalle bleibt weiter leer.
"Maarthal" in Esch/Alzette

Doch keine Sammelstelle für Spenden

Die Escher Markthalle bleibt weiter leer.
Foto: Luc Ewen
Lokales 10.08.2016 Aus unserem online-Archiv
"Maarthal" in Esch/Alzette

Doch keine Sammelstelle für Spenden

Sophie HERMES
Sophie HERMES
Das Projekt einer Sammelstelle für Spenden zugunsten der Flüchtlinge, die in der Escher Markthalle entstehen sollte, musste beiseite gelegt werden. Durch die Unwetter wurden die Räumlichkeiten beschädigt.

(SH) - Eigentlich hätte in der Escher Markthalle eine Sammelstelle für Spenden zugunsten der Flüchtlinge entstehen sollen. Wegen der widrigen Witterungsverhältnisse hat nun jedoch Feuchtigkeit in der „Maarthal“ für Schäden gesorgt, die das Sammeln und Lagern von Kleidung und weiteren Gegenständen unmöglich machen. Das OLAI (Office luxembourgeois de l'accueil et de l'intégration) musste deshalb auf dieses Projekt verzichten. Auch für Aktivitäten mit Flüchtlingen können die Räumlichkeiten nicht genutzt werden. Menschen, die Kleidung (vorzugsweise in kleiner Größe), Spielsachen oder Material für die Kinderpflege spenden wollen, sind nun gebeten, die Sachen im „Centre national de collecte et de tri“ in Gasperich (6, Rue François Hogenberg) oder bei einer der Sammelstellen der Caritas oder des Roten Kreuzes abzugeben. SH


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Die Hilfsorganisationen richten ihren Appell an die Bevölkerung. Gesucht werden Kleider in den Größen "Small" und "Medium", die sich in einem guten Zustand befinden.
Caritas und Croix Rouge sammeln Kleider für Bedürftige.
Sammel- und Sortierzentrum
Zig Tonnen Kleider, Schuhe und Spielzeug sind seit Ende Oktober 2015 im „Centre national de collecte et de tri“ sortiert worden. Wir haben hinter die Kulissen geschaut.
Reportage CNCT,Foto:Gerry Huberty