Wählen Sie Ihre Nachrichten​

"DKV Urban Trail" am 30. April: In Laufschuhen die Hauptstadt entdecken
Treppentraining gefragt: Die Strecke des "DKV Urban Trail" wird den Läufern alles abverlangen.

"DKV Urban Trail" am 30. April: In Laufschuhen die Hauptstadt entdecken

Foto: Fabrizio
Treppentraining gefragt: Die Strecke des "DKV Urban Trail" wird den Läufern alles abverlangen.
Lokales 10.03.2017

"DKV Urban Trail" am 30. April: In Laufschuhen die Hauptstadt entdecken

Sophie HERMES
Sophie HERMES
Laufbegeisterte sollten sich den 30. April bereits vormerken. Dann lädt der "DKV Urban Trail" nämlich bereits zum achten Mal Sportler aller Niveaus auf eine Entdeckungstour durch die Hauptstadt ein.

(SH) - Am 30. April wird die Hauptstadt wieder fest in den Händen der Läufer sein. Dann fällt nämlich der Startschuss zur diesjährigen Ausgabe des "DKV Urban Trail".

"An dem Rennen teilzunehmen bedeutet, im Laufschritt ein Luxemburg kennenzulernen, das selbst vielen Einwohnern unbekannt ist", erklären die Organisatoren um José Azevedo.

Zwischen dem Heiligen-Geist-Plateau - seit vergangenem Jahr Start- und Zielort des Rennens - und Hesperingen geht es für die Läufer auf Apshalt, Kopfsteinpflaster und Waldwegen an zahlreichen Sehenswürdigkeiten vorbei wie dem großherzoglichen Palast, der Abtei Neumünster, den Bock-Kasematten, den Drei Eicheln oder auch der Philharmonie.

Ein Auf und Ab

Dabei wird den meisten Teilnehmern recht schnell bewusst, dass die Hauptstadt alles andere als flach ist. Insbesondere die zahlreichen Treppenstufen werden wohl den ein oder anderen zu Gehpausen zwingen. Bei der "GranDucale" über 34 Kilometer - der Königsdisziplin - stehen demnach nicht weniger als 1.600 Stufen an.

Wer sich dies nicht zutraut, kann sich für den "Trail des Forts" über 27 Kilometer oder das 13 Kilometer lange Rennen "Trace de Vauban" anmelden, das auch für Walker geöffnet ist. Wer es noch kürzer mag, kann mit drei Freunden die "GranDucale" als Staffel bestreiten. Zudem finden zwei Kinderrennen für den Nachwuchs statt.

Anmeldungen werden noch bis zum 29. April um Mitternacht entgegengenommen, es sei denn die maximale Teilnehmerzahl von 3.500 Läufern wurde zuvor erreicht. Wer sich noch vor dem 18. März auf der Internetseite der Veranstaltung einschreibt, genießt einen Vorzugstarif.

Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter und abonnieren Sie unseren Newsletter.