Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Differdingen: Zwei Grundschulklassen in Quarantäne
Lokales 30.06.2020

Differdingen: Zwei Grundschulklassen in Quarantäne

Differdingen: Zwei Grundschulklassen in Quarantäne

Foto: DPA
Lokales 30.06.2020

Differdingen: Zwei Grundschulklassen in Quarantäne

In der Gemeinde Differdingen wurden zwei Grundschüler positiv auf eine Infektion mit dem Corona-Virus getestet. Nun müssen zwei Schulklassen in Quarantäne.

(m.r.) - Wie RTL am Montag berichtete, müssen zwei Schulklassen einer Grundschule in der Gemeinde Differdingen wegen Covid-19-Fällen in Quarantäne gesetzt werden. LW-Informationen zufolge ist ein Grundschüler und eine Aushilfslehrkraft positiv auf eine Infektion mit dem Corona-Virus getestet worden.*


Lokales, Rentree für die Abschlussklassen, Schüler des  Lycée Hubert Clement, Foto: Guy Wolff/Luxemburger Wort
Seit Mai: Mehrere Sekundarschüler an Covid-19 erkrankt
Neun Schüler und zwei Lehrer wurden in den vergangenen Wochen positiv auf eine Infektion mit dem Corona-Virus getestet. Mehrere Krankheitsfälle gehen auf die gleiche Klasse zurück.

Es ist nicht der erste Vorfall dieser Art seit Wiederaufnahme des Schulunterrichts. Bildungsminister Claude Meisch hatte gegenüber RTL bereits am Sonntag bestätigt, dass vergangene Woche in Wiltz fünf Grundschüler positiv getestet wurden. Dabei handele es sich allerdings um Familienmitglieder. Laut Meisch sei dies ein Beispiel dafür, dass das Virus sich nicht innerhalb der Schulen verbreiten würde.  

In einer Antwort auf eine parlamentarische Frage hatte der Minister indes am Montag bestätigt, dass seit Mai in den Sekundarschulen elf Personen positiv auf Covid-19 getestet wurden. Neun Schüler und zwei Lehrer sind betroffen.

*Zunächst war an dieser Stelle von einer Erkrankung von zwei Grundschülern die Rede. Diese Information hat sich allerdings im Nachhinein als falsch erwiesen. 

Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Schulbetrieb auf den Kopf gestellt
Wegen der Covid-Krise musste die Schulgesetzgebung geändert werden. Am Donnerstag standen gleich vier Gesetzesanpassungen auf der Tagesordnung der Chamber.
Die Schüler haben sich mittlerweile an die Gestes barrières in den Schulen gewöhnt.
Endlich wieder im Klassensaal
Nach zweieinhalb Monaten kehrten die Schüler in ihre Schulen zurück. Das "Luxemburger Wort" war in Feulen, Grevenmacher, Münsbach und Bettemburg dabei.