Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Diekirch: Wetteresel bleibt, Subsidienzusage auch...
Lokales 22.02.2014

Diekirch: Wetteresel bleibt, Subsidienzusage auch...

Der Wetteresel auf der "Al Kierch" in Diekirch sorgt seit Monaten für Gesprächsstoff im Großherzogtum...

Diekirch: Wetteresel bleibt, Subsidienzusage auch...

Der Wetteresel auf der "Al Kierch" in Diekirch sorgt seit Monaten für Gesprächsstoff im Großherzogtum...
Foto: Gerry Huberty
Lokales 22.02.2014

Diekirch: Wetteresel bleibt, Subsidienzusage auch...

Der Wetteresel auf der alten Laurentiuskirche in Diekirch darf  bleiben und wird auch nicht  zu einer Streichung der staatlichen Subsidien für die Erneuerungsarbeiten an dem altehrwürdigen Kirchenbau führen. Dies ließ Kulturministerin Maggy Nagel am Samstag am Rande der Einweihung der umfassend restaurierten Dekanatskirche in Diekirch verlauten.

(jl) - Der Wetteresel auf der alten Laurentiuskirche in Diekirch darf, wenn es die Diekircher so wollen, bleiben und wird auch nicht  zu einer Streichung der staatlichen Subsidien für die Erneuerungsarbeiten an dem altehrwürdigen Kirchenbau führen. Dies ließ Kulturministerin Maggy Nagel am Samstag am Rande der Einweihung der umfassend restaurierten Dekanatskirche in Diekirch verlauten.

Es liege ihr fern sich in religiöse oder lokalpolitische Debatten einmischen zu wollen. Seien sich Gemeinde und Kirchenrat über den Verbleib des Esels an der Kirchturmspitze einig, so sehe sie keinen Grund zum Widerstand, so Maggy Nagel im Beisein von Erzbischof Jean-Claude Hollerich und Bürgermeister Claude Haagen.

Auch der Überweisung der staatlichen Subsidien für die Erneuerungsarbeiten an der "Al Kierch" stehe demnach nichts im Wege.

Die Diekircher Gemeindeführung hatte Anfang des vergangenen Jahres bekanntlich, ohne Genehmigungsantrag an das Kulturministerium, den Wetterhahn an der Kirchturmspitze durch einen Esel ersetzen lassen. Eine Aktion, die seither bis weit über die Diekircher Gemeindegrenzen hinaus für reichlich Diskussionsstoff gesorgt hat.

Lust auf noch mehr Wort?
Lust auf noch mehr Wort?
7 Tage gratis testen
E-Mail-Adresse eingeben und alle Inhalte auf wort.lu lesen.
Fast fertig...
Um die Anmeldung abzuschließen, klicken Sie bitte auf den Link in der E-Mail, die wir Ihnen gerade gesendet haben.