Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Diekirch: Kino wird zu Wohnraum
Lokales 3 Min. 19.10.2021
Exklusiv für Abonnenten
Der Abspann läuft langsam an

Diekirch: Kino wird zu Wohnraum

Das Gebäude, in dem früher das Ciné Scala untergebracht war, fällt mittlerweile weniger durch die Leuchtreklame als vielmehr durch die Graffitis an der Fassade und den Fenstern auf.
Der Abspann läuft langsam an

Diekirch: Kino wird zu Wohnraum

Das Gebäude, in dem früher das Ciné Scala untergebracht war, fällt mittlerweile weniger durch die Leuchtreklame als vielmehr durch die Graffitis an der Fassade und den Fenstern auf.
Foto: Marc Hoscheid
Lokales 3 Min. 19.10.2021
Exklusiv für Abonnenten
Der Abspann läuft langsam an

Diekirch: Kino wird zu Wohnraum

Marc HOSCHEID
Marc HOSCHEID
Im ehemaligen Ciné Scala in Diekirch soll Wohnraum entstehen – doch der Denkmalschutz erweist sich als Hemmschuh.

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „Diekirch: Kino wird zu Wohnraum“.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „Diekirch: Kino wird zu Wohnraum“.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital Monatsabo +
Zeitung am Wochenende

meistgewählt
  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Digital Monatsabo

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Neues Kino Scala in Diekirch
Mit der Eröffnung des neuen „Ciné Scala“ in Diekirch ging am 21. Juni für viele Kinogänger ein Traum in Erfüllung. Das bestätigen vor Ort begeisterte Besucher.
Eklat im Gemeinderat Diekirch
Am 20. Juni öffnet in Diekirch ein neuer Kinokomplex seine Türen. Ist die Freude darüber im Rathaus ungeteilt, so sorgte das Vorgehen der Gemeindeführung mit Blick auf die Übernahme desselben am Dienstag aber für den demonstrativen Rückzug der Opposition vom Ratstisch.