Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Diekirch: Kavalkade mit 150 Kerzen
Lokales 4 Min. 20.02.2020 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Diekirch: Kavalkade mit 150 Kerzen

1954 fand die vorerst letzte Kavlakade in Diekirch statt, ehe sie 1979 durch die Eselen aus der Sauerstad Diekirch endgültig wiederbelebt wurde.

Diekirch: Kavalkade mit 150 Kerzen

1954 fand die vorerst letzte Kavlakade in Diekirch statt, ehe sie 1979 durch die Eselen aus der Sauerstad Diekirch endgültig wiederbelebt wurde.
Foto: Théo Mey/Photothèque de la ville de Luxembourg
Lokales 4 Min. 20.02.2020 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Diekirch: Kavalkade mit 150 Kerzen

John LAMBERTY
John LAMBERTY
Am Sonntag lässt die Dikricher Cavalcade zum nunmehr 41. Mal Konfetti und gute Laune regnen. Dabei blickt der größte Karnevalskorso des Landes eigentlich schon auf 150 Jahre zurück.

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „Diekirch: Kavalkade mit 150 Kerzen“.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „Diekirch: Kavalkade mit 150 Kerzen“.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital Monatsabo +
Zeitung am Wochenende

meistgewählt
  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Digital Monatsabo

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Dikkricher Kavalkade
Zur 39. Kavalkade herrschte gestern in Diekirch einmal mehr der karnevalistische Ausnahmezustand. Beim Festkorso hieß es erneut, den Ernst des Lebens für ein paar Stunden kurz beiseite zu schieben und die Welt durch die Narrenbrille zu betrachten.
Dikrecher Kavalakade - Photo : Pierre Matgé