Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Die Tram wird konkret: "Lebensgroßes" Tram-Modell kommt nach Kirchberg
Lokales 2 Min. 25.11.2015 Aus unserem online-Archiv

Die Tram wird konkret: "Lebensgroßes" Tram-Modell kommt nach Kirchberg

Die Arbeiten am "Tramsschapp" in Kirchberg sind längst angelaufen, mit den Vorbereitungen für die Verlegung der Gleise wird im Januar begonnen.

Die Tram wird konkret: "Lebensgroßes" Tram-Modell kommt nach Kirchberg

Die Arbeiten am "Tramsschapp" in Kirchberg sind längst angelaufen, mit den Vorbereitungen für die Verlegung der Gleise wird im Januar begonnen.
Foto: Lex Kleren
Lokales 2 Min. 25.11.2015 Aus unserem online-Archiv

Die Tram wird konkret: "Lebensgroßes" Tram-Modell kommt nach Kirchberg

Spätestens ab Januar wird der Bau der Tram in Luxemburg-Stadt für alle sichtbar. Die riesige Baustelle soll Besucher jedoch nicht davon abhalten, einen Ausflug in die Hauptstadt zu unternehmen - im Gegenteil.

(DL) - Der Bau der Tram geht in die konkrete Phase - im Januar wird mit den Vorbereitungen für die Gleise begonnen. Geschäftsleute, Einwohner und Besucher müssen sich somit auf umfangreiche Arbeiten gefasst machen. Damit diese möglichst reibungslos für alle Beteiligten ablaufen, unterzeichneten Luxtram, der hauptstädtische Geschäftsverband UCVL und die Handelskonföderation CLC am Mittwochmorgen eine entsprechende Konvention.

Besagtes Abkommen hält in erster Linie fest, dass ein effizienter Informationsaustausch zwischen allen beteiligten Akteuren stattfinden muss. Die Geschäftsleute sollen jederzeit und vor allem rechtzeitig über die einzelnen Bauphasen in Kenntnis gesetzt werden. In anderen Worten: Es soll miteinander geredet werden.

Keine finanziellen Entschädigungen

Finanzielle Entschädigungen für etwaige Verluste sind laut Infrastrukturminister François Bausch aber im Prinzip nicht geplant. Vielmehr sollen die Bürger mittels konkreter Maßnahmen dazu motiviert werden, trotz Baustellen in die Hauptstadt zu kommen. Mit diesem Hintergedanken habe man denn auch bereits Gratis-Busverbindungen an den Samstagen eingeführt.

Bürgermeisterin Lydie Polfer fügte als weiteres Beispiel hinzu, dass während der Weihnachtszeit das Parkhaus Schuman in Limpertsberg samstags, sonntags und feiertags kostenlos zur Verfügung steht.

"GoTram" zieht ins Stadtzentrum

Fernand Ernster, Präsident der CLC, betonte, dass eine Baustelle durchaus auch etwas Attraktives sein könne. Ab dem 7. Dezember können die Bürger beispielsweise ein "lebensgroßes" Tram-Modell vor dem Einkaufszentrum Auchan in Kirchberg bestaunen.

Die interaktive Ausstellung GoTram, die derzeit auf dem Parvis vor der Philharmonie steht, soll derweil zum 1. Mai 2016 ins Stadtzentrum umziehen. Da die Renovierung des Pont Adolphe laut François Bausch äußerst gut voranschreite, wird die GoTram-Ausstellung an den Boulevard Roosevelt ziehen, wo sich aktuell noch jene über die "Nei Bréck" befindet.

Derweil der Rohbau des neuen Tramdepots am Rande von Kirchberg inzwischen in die Höhe ragt, schreiten laut Minister auch die Arbeiten an der Roten Brücke sowie am neuen Bahnhof Pfaffenthal-Kirchberg "ausgezeichnet" voran.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Dossier: Eine Tram für Luxemburg
Die neue Tram wird ab Herbst 2017 durch Luxemburg-Stadt fahren und für mehr Mobilität sorgen. Alle wichtigen Informationen zu dem Großprojekt.
Die Fahrzeuge sind dezent silberfarben gehalten.