Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Die Tram fährt nach Bonneweg
Lokales 1 11.09.2022
Offizielle Eröffnung

Die Tram fährt nach Bonneweg

In Begleitung von vielen Politikern durchschneiden Bürgermeisterin Lydie Polfer, Mobilitätsminister François Bausch und Luxtram-Direktor André Von Der Marck das rot-weiß-blaue Band.
Offizielle Eröffnung

Die Tram fährt nach Bonneweg

In Begleitung von vielen Politikern durchschneiden Bürgermeisterin Lydie Polfer, Mobilitätsminister François Bausch und Luxtram-Direktor André Von Der Marck das rot-weiß-blaue Band.
Foto: Laurent Blum
Lokales 1 11.09.2022
Offizielle Eröffnung

Die Tram fährt nach Bonneweg

David THINNES
David THINNES
Drei Minuten und 40 Sekunden fährt die Tram seit Sonntag über die neue Strecke vom Hauptbahnhof bis zum "Lycée Bouneweg".

Zwei neue Haltestellen, 1,2 Kilometer: Die Tramstrecke wächst. Das neue Teilstück vom hauptstädtischen Bahnhofs bis nach Bonneweg ist am Sonntagmorgen offiziell eröffnet worden.


Lokales,Erste Tramtestfahrt-Abschnitt Gare-Bonnevoie.Luxtram.Foto: Gerry Huberty/Luxemburger Wort
Bonneweg heißt die Tram willkommen
Noch vor der Rentrée wird die Strecke der Tram bis nach Bonneweg erweitert. Am Montagabend war die erste Testfahrt.

„Leschte Steiwer“ und „Lycée Bouneweg“ heißen die neuen Haltestellen. Nach drei Minuten und 40 Sekunden endet der neue Abschnitt, der über den neugestalteten Pont Buchler führt, in Bonneweg beim neuen Pôle d'échange. Den Sommer über waren Testfahrten programmiert, bei denen im Schritttempo jede Kurve und Weiche kontrolliert wurde. 

In diesem Archivvideo sind die ersten Testfahrten auf dem neuen Teilstück zu sehen:

Vom Hauptbahnhof fährt die Tram mit Oberleitung nach Bonneweg. Auch auf dem Teilstück von der Luxexpo bis zur Roud Bréck ist dies der Fall. Von dort geht es dann ohne Oberleitung zum Hauptbahnhof.

Mit der Erweiterung der Strecke stellt der Betreiber Luxtram zwölf neue Fahrer ein und nimmt sechs weitere Straßenbahnen - zu den aktuell 33 - in Betrieb. Die Kapazität erhöht sich somit um 2.400 Personen pro Tag.

Vorerst endet die Strecke am Lycée Bonneweg - aber nicht für lange.
Vorerst endet die Strecke am Lycée Bonneweg - aber nicht für lange.
Foto: Laurent Blum

Arbeiten am nächsten Abschnitt beginnen

Das neue Teilstück verläuft parallel zur neuen N3, die als Entlastung zur Route de Thionville gilt und seit Kurzem den Namen „Boulevard de Kyiv“ trägt.


Noch ist von der späteren Brückenform wenig zu erkennen. Seit Kurzem überqueren die Stahlträger für die Tram die Eisenbahnstrecke an der Rue des Scillas.
Wie ein Streit zwischen Millionären einen Pôle d'échange um Jahre verzögert
Dass es Verzug beim Bau des „Pôle d'échange Howald“ geben wird, war bekannt. Nun wird klar: Der Bau wird sich um Jahre verzögern.

Das nächste Teilstück in diese Richtung wird von Bonneweg zur Endstation, dem Pôle d'échange Cloche d'Or beim neuen Fußball- und Rugbystadion, gehen. Dieser Abschnitt ist in zwei Teile gegliedert. Mitte September beginnen die Arbeiten zwischen dem Lycée Vauban und dem Stade de Luxembourg. Ende dieses Jahres folgt dann der Startschuss für den Teil zwischen dem „Lycée Bouneweg“ und dem Lycée Vauban.

Bis zur Endstation soll es dann Ende 2023 gehen. 2024 soll die Tram dann zudem von Kirchberg aus Richtung Findel fahren.

Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Neuer Streckenabschnitt
Die zukünftige Linie fährt auch durch die Hauptstadt. Fast wäre es an der Stäreplaz zu einer Premiere gekommen.
illustration, Tram, Mobilität, Stäreplaz Foto: Anouk Antony/Luxemburger Wort
Im September dieses Jahres
In sieben Monaten wird der nächste Tram-Abschnitt fertiggestellt sein: Vom Hauptbahnhof geht es nach Bonneweg. Ein Blick auf die Baustelle.
Lokales,Wie steht es um den nächsten Tram-Abschnitt zwischen Hauptbahnhof und Lycée technique Bouneweg? Foto: Gerry Huberty/Luxemburger Wort