Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Die Straßenbahn in der Hauptstadt: Es war einmal... die Tram
Lokales 1 10.01.2018

Die Straßenbahn in der Hauptstadt: Es war einmal... die Tram

Gilles SIEBENALER
Gilles SIEBENALER
Am 10. Dezember hat die Tram ihren Betrieb aufgenommen und damit ein neues Kapitel Verkehrsgeschichte geschrieben. Doch eigentlich wiederholt sich die Geschichte: Bereits zwischen 1875 und 1964 verkehrten in der Hauptstadt Straßenbahnen.

(gs) - „Die städtische Pferde-Eisenbahn wurde gestern inaugurirt. (...) Die Eingeladenen wurden bei dem früheren Neuthor (...) begrüßt, und fuhren dann vom Bahnhof, wo der Wartesaal erster Klasse für sie reservirt worden war. (...) Es wurden dann einige Gläser Champagner geleert, die von mehrern Toasten begleitet waren.“

Mit diesen Worten hielt das „Luxemburger Wort“ in seiner Ausgabe vom 22 ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Leitartikel: Weitsicht
Noch immer wird unter Skeptikern über Tram und Co. gelästert, gemeckert und genörgelt. Doch während sich die einen weiterhin beklagen, fahren die anderen längst mit.
Menschen im Mittelpunkt: "Die Fahrkarten bitte!"
Ab Sonntag wird die Tram in Kirchberg rollen. Wieder, denn neu ist das Ganze nicht. Ab dem 8. August 1908 war die elektrische Tram unterwegs bis zum 5. September 1964. Das "Luxembuger Wort" traf Pierre Duprel, einen der letzten "Wattmänner" auf der Linie 10.