Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Die Schlacht in den Ardennen
Lokales 1 15.12.2014 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten
Geschichtsdoku auf wort.lu

Die Schlacht in den Ardennen

Gegen sieben Uhr morgens am 16. Dezember greifen nach einstündigem Artilleriebeschuss drei deutsche Panzerarmeen mit rund 200.000 Soldaten auf einer Breite von 60 Kilometern an. Das Unternehmen "Wacht Rhein", das als Ardennenoffensive in die Geschichte eingehen wird, beginnt.
Geschichtsdoku auf wort.lu

Die Schlacht in den Ardennen

Gegen sieben Uhr morgens am 16. Dezember greifen nach einstündigem Artilleriebeschuss drei deutsche Panzerarmeen mit rund 200.000 Soldaten auf einer Breite von 60 Kilometern an. Das Unternehmen "Wacht Rhein", das als Ardennenoffensive in die Geschichte eingehen wird, beginnt.
Bundesarchiv
Lokales 1 15.12.2014 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten
Geschichtsdoku auf wort.lu

Die Schlacht in den Ardennen

Das "Luxemburger Wort" hat eine 30-minütige Dokumentation zur Ardennenoffensive  gedreht. Vor 70 Jahren begann die Schlacht in den Ardennen. Was sagen Zeitzeugen heute? Was Historiker?
Direkt weiterlesen?

Für nur 2,50€ pro Woche können Sie diesen Artikel „Die Schlacht in den Ardennen“ lesen und erhalten Zugang zu allen Artikeln.

  • Immer und überall bestens informiert
  • Rund um die Uhr Zugriff auf unsere Premium-Artikel
  • Gratis Newsapp für Ihr Smartphone und Tablet
Zu den Abonnements

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Der Zweite Weltkrieg will nicht enden – jedenfalls nicht im Kino. Michel Tereba erzählt in seinem Dokumentarfilm „D'Preise së rëm zréck“ die Geschichte der Ardennenoffensive aus der Perspektive des Öslinger Ortes Clerf.
Michel Tereba ließ für seinen Dokumentarfilm historische Szenen neu inszenieren.
Unter der Gewaltherrschaft
Vom Beginn der deutschen Besatzung 1940 bis zum Ende des Zweiten Weltkriegs 1945 erlebte Luxemburg fünf schwere Jahre. Unsere Videos und Dokumentationen beleuchten die Zeit mit teils bisher unveröffentlichten Bildern.
Gegen sieben Uhr morgens am 16. Dezember greifen nach einstündigem Artilleriebeschuss drei deutsche Panzerarmeen mit rund 200.000 Soldaten auf einer Breite von 60 Kilometern an. Das Unternehmen "Wacht am Rhein" beginnt, das als Ardennenoffensive in die Geschichte eingehen wird.