Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Die Rue Origer soll sicherer für Radfahrer werden
Lokales 13.10.2021
Blumenkästen installiert

Die Rue Origer soll sicherer für Radfahrer werden

Die Rue Origer verbindet die Avenue de la Liberté mit der Avenue de la Gare.
Blumenkästen installiert

Die Rue Origer soll sicherer für Radfahrer werden

Die Rue Origer verbindet die Avenue de la Liberté mit der Avenue de la Gare.
Foto: Anouk Antony
Lokales 13.10.2021
Blumenkästen installiert

Die Rue Origer soll sicherer für Radfahrer werden

David THINNES
David THINNES
Im hauptstädtischen Bahnhofsviertel soll verhindert werden, dass Autofahrer den Radweg als Parkplatz benutzen.

In der Rue Jean Origer trennen seit Anfang der Woche Blumenkästen die Radwege von der Fahrbahn für Autos und Busse. Die Stadt Luxemburg hat diese Installation vorgenommen, damit Radfahrer sicherer durch diese Straße im hauptstädtischen Bahnhofsviertel kommen. 

Die Rue Jean Origer verbindet die Avenue de la Liberté mit der Avenue de la Gare. An dieser Stelle bestand in der Vergangenheit das Problem, dass sich Autos auf die Radwege und Bürgersteige geparkt haben. Dies soll nun verhindert werden. 

In den sozialen Medien kursieren aber schon wieder Fotos, die zeigen, dass das Prinzip der Kästen nicht bei jedem Verkehrsteilnehmer angekommen ist. Wer den Radweg also weiterhin als Parkplatz nutzt und dabei erwischt wird, muss einen Strafzettel in Höhe von 74 Euro bezahlen.

Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Sichtbarkeit wird zur Mission
Zu gewissen Zeiten, in einem gewissen Sektor und zu einer bestimmten Zahl sichtbare Präsenz zeigen, ist seit Montag eine eigenständige Polizeimission.
Lokales,Mit der Polizei auf Patrouille,Police,Bahnhofsviertel,Sicherheit Polizeipräsenz.Foto: Gerry Huberty/luxemburger Wort
Stadt setzt auf Verkehrsberuhigung
Es ist nicht mehr möglich direkt von Hollerich in die Rue de Strasbourg einzufahren. Zur Avenue de la Liberté hin wird die Straße zudem verkehrsberuhigt.
Unübersehbare Beschilderung: Der Teil der Rue de Strasbourg zwischen der Rue du Fort Wedell und der Avenue de la Liberté ist nun eine Zone de rencontre.
Deeskalation in grünen Westen
Der Präventions- und Mediationsdienst zeigt Präsenz und sucht Kontakt im Bahnhofsviertel. Wir sind mitgegangen.
Lokales, À vos côtés, Streetworkers, Foto: Luxemburger Wort/Anouk Antony
Vom Bahnhofsviertel nach Bonneweg
100 Meter lang ist die neue Verbindungsbrücke aus Stahl und Glas. In der Nacht zu Mittwoch wurde die Fußgängerbrücke wieder eröffnet.
Die neue Passerelle zwischen dem Bahnhofsviertel und Bonneweg wird am 15. September eröffnet. Die Bauarbeiten laufen jedoch noch bis 12. Dezember weiter.