Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Die Reisewelle rollt los
Lokales 01.07.2016 Aus unserem online-Archiv
In Belgien starten die Sommerferien

Die Reisewelle rollt los

Am Wochenende drohen volle Straßen.
In Belgien starten die Sommerferien

Die Reisewelle rollt los

Am Wochenende drohen volle Straßen.
Foto: Guy Jallay
Lokales 01.07.2016 Aus unserem online-Archiv
In Belgien starten die Sommerferien

Die Reisewelle rollt los

In Belgien beginnen am Wochenende die Sommerferien und erste Reisewellen stehen bevor. Vom dichten Urlaubsverkehr wird auch Luxemburg betroffen sein.

Nach dem Regen der vergangenen Wochen droht am Wochenende die Blechflut: In Belgien starten die Schulferien und nach der langen Schlechtwetterperiode lockt der Strand wohl mehr denn je.

Wie "Le Soir" auf seiner Internetseite berichtet, kann es am Freitagnachmittag und Samstagmorgen auf der E40 Richtung Süden und in Richtung belgische Küste (Brüssel-Ostende) zu zähflüssigem Verkehr und Staus kommen. Auch auf der E411 Richtung Ardennen, auf der E19 und der E17 Richtung Paris wird es zeitweise langsamer vorangehen.

Wie ACL am Freitagmorgen meldet, kommt es wegen dem Urlaubs-Verkehr in Belgien auf der A6 Richtung Luxemburg-Stadt und auf der A3 Richtung Süden zu zähflüssigem Verkehr.

In Frankreich beginnen die Sommerferien zwar offiziell erst am 5. Juli, am Wochenende kann aber auch auf den französischen Autobahnen schon mit ersten größeren Reisewellen gerechnet werden.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Ob nun nach Norden, Süden, Osten oder Westen - der "Automobilclub Lëtzebuerg" gibt Tipps, an welchem Tag Sie ihren Urlaub besser nicht beginnen, falls Sie mit dem Auto unterwegs sind.
Auto gepackt? Viele Menschen fahren über Ostern in Urlaub.
Wer am Freitagabend in Richtung Belgien fahren will, muss Geduld aufbringen. Denn nach einem Unfall in Belgien herrscht derzeit zähflüssiger Verkehr.
 datenverkehr, personenverkehr, straßenverkehr, verkehr, warenverkehr, auto, automobil, kabine, pkw, wagen, wagon, konfitüre, marmelade, stau, route, straße, straßen, gesteckt, stadt, städtisch, urban, anhalten, aufhoren, aufhören, busstopp, haltestelle, punkt, stehen bleiben, stopfen, stopp, stoppball, stoppen, stopper, bewegung, satz, bürzel, gesass, gesäß, hintern, hinterteil, rute, schwanz, schweif, stert, sterz, zagel, autobahn, beschaftigt, beschäftigt, besetzt, stunde, uhr, zeit, neulich, spät, verspätet, schwer, ausreisen, bereisen, fortpflanzen, reisen, aufruhr, auseinandersetzung, donnerwetter, klamauk, krach, krakeel, krawall, larm, lärm, prugelei, prügelei, rabatz, radau, reihe, rudern, schlägerei, spektakel, stunk, tumult, zeil, zeile, geschaefte, geschaeftlich, geschäft, geschäftlich, geschäfts, unternehmen, aufreihen, auslegen, eingliedern, gerade, gerade linie, kante, leine, leitung, linie, pfad, schlange, strecke, zeil, zeile, stoßstange, sacher, unfall, kommutativ, pendeln, vertauschbar, fahrzeug, gefährt, mittel, vehikel, automobil, befordern, beforderung, befördern, beförderung, transportieren, autobahn, warten, wartend, wartend, bewegung, beförderung, transport, transportwesen, gemein, gemeinsam, gemeinschaftlich, gewohnlich, gewöhnlich, haufig, häufig, unbestimmt, ungewohnlich, ungewöhnlich, bremse, bremsscheibe, absturz, abstürzen, anprallen, börsencrash, krachen, zusammenstoss, zusammenstoß, anheizen, betanken, brennstoff, kraftstoff, schüren, treibstoff, straße, pollution, umweltverschmutzung, verschmutzung, verunreinigung, frust, frustration, beanspruchen, betonen, betonung, spannung, stress, stressen, benzin, stadt, abschlag, antreiben, antrieb, auffahrt, drive, einfahrt, einschlagen, fahren, fahrt, laufwerk, schlagen, trieb, zufahrt, einfallen, einstürzen, kollabieren, kollaps, zusammenbrechen, stau, andrang, beeilen, binse, binsen, eilen, hetzen, rausch, rauschen, uberfallen, vorwärtsstürmen, übereilen, überfallen, szene, bevölkert, überfüllt, auto, europa, dumm, langsam (FOTO: SHUTTERSTOCK)
Brücken- und Feiertage im neuen Jahr
Wer schlau plant, ist klar im Vorteil! Das Jahr 2016 bietet mehrere Gelegenheiten für verlängerte Wochenenden, so etwa an Christi Himmelfahrt, zum Nationalfeiertag und an Allerheiligen. Leer ausgehen wird das arbeitende Volk hingegen am 1. Mai sowie an Weihnachten.
Drei Mal bietet es sich im Jahr 2016 an, „die Brücke zu machen“ – sprich an jenen Tagen, die zwischen einem Feiertag und einem ohnehin arbeitsfreien Tag liegen, frei zu nehmen.
Pech für Wochenendreisende und Urlauber: Die Lokführer wollen ab Samstagmorgen zum zweiten Mal die Arbeit niederlegen. Der Streik wird Auswirkungen bis Anfang nächster Woche haben.
Es wird der zweite Streik der deutschen Lokführer innerhalb einer Woche.