Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Die Opfer von Petingen
Lokales 10 Min. 14.09.2019
Exklusiv für Abonnenten

Die Opfer von Petingen

Der Luxemburger, der von Alliierten erschossen wurde: Jean Junck

Die Opfer von Petingen

Der Luxemburger, der von Alliierten erschossen wurde: Jean Junck
Foto: Archiv Gemeinde Petingen
Lokales 10 Min. 14.09.2019
Exklusiv für Abonnenten

Die Opfer von Petingen

Luc EWEN
Luc EWEN
Am 9. September 1944 marschierten amerikanische Truppen in Petingen ein. Dabei starben drei Menschen.

Der Tod hat keine Nationalität ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Kampf um das Niemandsland
Von Stolzemburg aus dringen Alliierte erstmals ins Dritte Reich. Ihr Vormarsch ist allerdings nicht von langer Dauer.
Wallendorf September 1944 Musée National d'Histoire Militaire
„Endlech fräi?“
Am frühen Morgen des 11. September 1944 erwachten manche Diekircher durch das Knattern der Bordwaffen amerikanischer Jagdbomber. Die Bevölkerung fieberte ihrer Befreiung entgegen.
extra seiten
75 Jahre Freiheit
Vor 75 Jahren wurde die Stadt Luxemburg von den alliierten Truppen befreit. Mit einem Festakt im Cercle erinnerten die Stadt und die Regierung an den historischen Tag.
Politik, Kanounenhiwwel, 75 Joer Liberatioun Stad Letzebuerg Foto: Anouk Antony/Luxemburger Wort
Bilder der Befreiung
Warum Gedenken und historische Einordnung von vielen Schultern getragen werden müssen.
Amerikanische Soldaten werden vor dem ehemaligen Arbed-Hauptgebäude von der Bevölkerung begrüßt.
Luxemburgs militärische Befreiung: Freud und Leid
Ganz kampflos sollte die Wehrmacht das Großherzogtum im September 1944 nicht aufgeben, denn sie führte mehrere Rückzugsgefechte, die in einigen Ortschaften massive Zerstörungen anrichteten und Zivilopfer das Leben kosteten.
Comic: Von der Befreiung bis zur Ardennenschlacht
Zeichner Antoine Grimée hat die Ereignisse vor 75 Jahren in ein Comic gepackt: Von den Tagen der beginnenden Flucht der Deutschen Besatzer bis zur Ardennenoffensive und der zweiten Befreiung Luxemburgs durch die Amerikaner.
Großherzog Henri in Petingen
Vor 75 Jahren wurde Petingen als erster Ort in Luxemburg im Zweiten Weltkrieg befreit. Die Gemeinde erinnerte sich am Montagabend.
Lokales, Offizielle Kommemoration der Befreiung in Petingen, Foto: Lex Kleren/Luxemburger Wort
Clerf: Sherman-Panzer geht auf Reisen
In echter Millimeterarbeit und unter den Augen vieler Schaulustiger verabschiedete sich der Clerfer Sherman-Panzer am Dienstag vorübegehend von der Heimat.
Ein Stück Militärgeschichte
Das Militärmuseum in Diekirch widmet sich den Weltkriegen, der Ardennenoffensive und der Luxemburger Armee. Und ist einen Besuch wert.
Vor 75 Jahren kam es zum Warschauer Aufstand
Vom 1. August bis Oktober 1944 wagte die Polnische Heimatarmee den Aufstand gegen die deutsche Besatzung. 75 Jahre später ist das Bild auf den Widerstand auf Seiten der einstigen Gegner unterschiedlich.