Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Die Lobby der Escher Industriegebäude
Lokales 12 4 Min. 10.03.2018 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Die Lobby der Escher Industriegebäude

Misch Feinen, Heng Clemens und Gino Pasqualoni (v.l.n.r.) wollen den Abriss von historischen Industriegebäuden auf den escher Brachen verhindern.

Die Lobby der Escher Industriegebäude

Misch Feinen, Heng Clemens und Gino Pasqualoni (v.l.n.r.) wollen den Abriss von historischen Industriegebäuden auf den escher Brachen verhindern.
Foto: Pierre Matgé
Lokales 12 4 Min. 10.03.2018 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Die Lobby der Escher Industriegebäude

Nicolas ANEN
Nicolas ANEN
Zerfallen die Gebäude, zerfällt das kollektive Gedächtnis. Dies befürchten Heng Clemens Misch Feinen und Gino Pasqualoni, die sich für den Erhalt der Industriegebäude auf den Brachen Terres Rouges und Schifflingen einsetzen. Und erste Ideen für Neunutzungen haben.

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „Die Lobby der Escher Industriegebäude“.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „Die Lobby der Escher Industriegebäude“.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital Monatsabo

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Schmelzarbeitermuseum wurde erweitert
Das Schmelzarbeitermuseum im Escher Stadtteil Lallingen wurde vergrößert und zeigt manchen verloren geglaubten Schatz
Schmelzaarbechter Museum wurde erweitert, photo : Caroline Martin
Industriebrache Schifflingen
Die Bestandsaufnahme der Industriebranche "Arbed-Schëffleng" ist abgeschlossen. Das Fazit: Hier kann neuer Lebensraum entstehen. Was genau dort gebaut wird, muss noch definiert werden. Nur so viel ist klar, eine weitere Shoppingmall wird es nicht geben.
Superbus, Seilbahn oder Veranstaltungen im Kulturjahr 2022. An Ideen für die Industriebrache Schifflingen mangelt es nicht. Yves Biwer und Mandy Simon von Agora gehen auf einige davon ein.
Träumen ist in Esch/Alzette erlaubt. Dank dem Gelände des Schifflinger Werkes, wird die Stadt einen neuen Viertel erhalten. Doch muss sich bis um 2020 geduldet werden, bis dass der Standort neu genutzt wird.