Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Die Industriebrachen im Süden im Überblick
Lokales 3 Min. 04.06.2019 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Die Industriebrachen im Süden im Überblick

Wie hier in Petingen am Standort der ehemaligen Ecosider, bieten sich derzeit vielen Südgemeinden neue Flächen zum Expandieren an.

Die Industriebrachen im Süden im Überblick

Wie hier in Petingen am Standort der ehemaligen Ecosider, bieten sich derzeit vielen Südgemeinden neue Flächen zum Expandieren an.
Foto: Pierre Matgé
Lokales 3 Min. 04.06.2019 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Die Industriebrachen im Süden im Überblick

Nicolas ANEN
Nicolas ANEN
Zahlreiche Industriebrachen stehen derzeit für ihre Urbanisierung verfügbar. Entdecken Sie auf unseren interaktiven Karte die wichtigsten davon.

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „Die Industriebrachen im Süden im Überblick“.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „Die Industriebrachen im Süden im Überblick“.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital Monatsabo

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

In Belval in die Tram einsteigen und sie in Kirchberg wieder verlassen. Dies könnte Realität werden, wenn die Schnelltrampläne umgesetzt werden. Allerdings ist nicht vor 2035 damit zu rechnen.
15.10.2018 Luxembourg, ville, Tram, Verkehr, Mobilität, mobilité, le tram,   photo Anouk Antony
Vier Expertenteams haben jeweils ein Projekt für die Revitalisierung der Industriebrache zwischen Esch und Schifflingen ausgearbeitet. Die Jury hat sich auch schon eine Meinung dazu gebildet.
Quartier Alzette - Workshop - porte ouverte - AGORA - Esch/Alzette -  - 31/03/2019 - photo: claude piscitelli
Er war nicht für die Ewigkeit gebaut, sollte aber mindestens ein halbes Jahrhundert bestehen. Das war dem Hochofen C in Belval nicht gegönnt. Der 100 Meter hohe Gigant wurde vor 40 Jahren errichtet.
Der Hochofen C, hier im Vordergrund, wurde 1979 angeblasen. 1995 wurde er außer Betrieb gesetzt.
"Nei Schmelz" in Düdelingen
2016 hat der Staat das Düdelinger Werksgelände ArcelorMittal abgekauft. Ab 2019 sollen die ersten Wohnungen errichtet werden. Doch stellt sich dazwischen noch die Sanierungsfrage.
Projekt Neischmelz, Foto Lex Kleren
Regierung und ArcelorMittal sind zu einer Einigung gekommen: Der Staat kauft dem Stahlriesen rund 60 Hektar Bauland auf früheren Industriebrachen ab. Betroffen sind Beles, Düdelingen, Petingen und Wiltz. Zum Teil stehen noch Sanierungen an.
Fotoen Diddeleng, hannert dem CNA, Foto Lex Kleren