Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Die Grippe tötet
Lokales 2 Min. 09.03.2018
Exklusiv für Abonnenten

Die Grippe tötet

Zuzeit liegen viele mit Grippe flach: Die Infektionsraten nehmen aber wieder ab.

Die Grippe tötet

Zuzeit liegen viele mit Grippe flach: Die Infektionsraten nehmen aber wieder ab.
Foto: shutterstock
Lokales 2 Min. 09.03.2018
Exklusiv für Abonnenten

Die Grippe tötet

Jacques GANSER
Jacques GANSER
Vier Menschenleben hat die aktuelle Grippewelle in Luxemburg gefordert. Die Sterblichkeitsrate ist wegen der indirekten Todesfälle deutlich gestiegen. Die Zahlen liegen aber im langjährigen Mittel.

Überall schnupft und schnäuzt und hustet es: Die Grippewelle hat Luxemburg fest im Griff ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Abwarten und Tee trinken – oder nicht?
Die Grippe erweist sich dieses Jahr als besonders hartnäckig. Doch es zirkulieren auch andere Viren, die zu leichteren grippalen Infekten, also Erkältungen, führen. Helfen da die guten alten Hausmittel?
Eine echte Grippe wird durch Viren ausgelöst und beginnt meist plötzlich.
Grippewelle: Luxemburg ist krank
Fieber, Kopf- und Gliederschmerzen: Immer mehr Luxemburger liegen zurzeit krank im Bett. Der Höhepunkt der diesjährigen Grippewelle wurde aber noch nicht erreicht.
Symptome der Grippe sind Husten, hohes Fieber sowie Kopf- und Gliederschmerzen.
Lust auf noch mehr Wort?
Lust auf noch mehr Wort?
7 Tage gratis testen
E-Mail-Adresse eingeben und alle Inhalte auf wort.lu lesen.
Fast fertig...
Um die Anmeldung abzuschließen, klicken Sie bitte auf den Link in der E-Mail, die wir Ihnen gerade gesendet haben.