Wählen Sie Ihre Nachrichten​

"Die Füchse tun mir leid"
Weil er immer mehr aus seinem Lebensraum verdrängt wird, sucht der Rotfuchs nach Alternativen. Die findet er zunehmend in Städten.

"Die Füchse tun mir leid"

Foto: Getty Images
Weil er immer mehr aus seinem Lebensraum verdrängt wird, sucht der Rotfuchs nach Alternativen. Die findet er zunehmend in Städten.
Lokales 5 Min. 24.09.2018

"Die Füchse tun mir leid"

Rita RUPPERT
Rita RUPPERT
Vor vier Monaten hat sich das Leben von Monique Stoffel grundlegend geändert. Rotfüchse haben ihren Garten als neuen Lebensraum auserkoren.

„Ein Sommer zum Vergessen“: Das ist die Feststellung von Monique Stoffel aus Gasperich, in deren Garten sich seit Monaten bis zu acht Füchse breitmachen. Die Tiere haben ihr Leben auf den Kopf gestellt.

Der Albtraum der Hauseigentümerin begann am 24. Juni, als sie aus dem Urlaub zurückkehrte: „Im Garten entdeckte ich Exkremente von Tieren. Die Frage, von wem sie stammen könnten, war beantwortet, als drei Füchse auf mich zukamen.“

Erfolglose Suche

Seither bestimmt Meister Reineke den Alltag der Rentnerin ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Fuchsbandwurm: Fuchsjagd ist keine Lösung
Die Jagd ist kein Mittel, um den Fuchsbandwurm zu bekämpfen. Zu diesem Schluss kommt eine französische Studie. Laut der CSV-Abgeordneten Martine Hansen gebe es aber Zweifel an Aussagekraft dieser Studie.
Er bleibt ein Streitobjekt zwischen Jagdlobby und Tierschützern: der Fuchs.
Experten und Leser berichten: Leben mit dem Fuchs
Der Fuchs ist in Luxemburg allgegenwärtig. Doch wie lebt man am besten mit dem Tier, das auch gefährliche Krankheiten übertragen kann? Experten geben Auskunft und Leser aus dem ganzen Land erzählen von ihren Erfahrungen mit dem Fuchs.