Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Die Fondation du Grand-Duc et de la Grande-Duchesse feierte in Colmar-Berg
Lokales 14 15.06.2012 Aus unserem online-Archiv

Die Fondation du Grand-Duc et de la Grande-Duchesse feierte in Colmar-Berg

Lokales 14 15.06.2012 Aus unserem online-Archiv

Die Fondation du Grand-Duc et de la Grande-Duchesse feierte in Colmar-Berg

Die Fondation du Grand-Duc et de la Grande-Duchesse feierte "Porte  ouverte" in Colmar-Berg, wo die Stiftung ihre Büros hat. Eine Feier, zu der auch die Einwohner aus Colmar-Berg eingeladen waren.

(NiM) - Seit über einem Jahr bereits funktioniert in Colmar-Berg die „Maison de la Fondation“ der „Fondation du Grand-Duc Henri et de la Grande-Duchesse Maria Teresa“ als Anlaufstelle für Personen mit spezifischen Bedürfnissen mit dem Ziel, deren Eingliederung in die Gesellschaft zu fördern. Am Freitag besuchten im Rahmen eines ersten Tages der offenen Tür auch Großherzog Henri, Großherzogin Maria Teresa und Prinz Guillaume das Haus, vor dem sie von Roger Nilles, Direktor der Stiftung, willkommen geheißen wurden.

Neben zahlreichen Einwohnern aus Colmar-Berg hatte sich bei dieser Gelegenheit u.a. auch Bürgermeister Gast Jacobs im Haus auf der Nummer 8, An der Sang eingefunden, und machten sich ein Bild über die Aktivitäten der großherzoglichen Stiftung.

Solidarität, Integration und Respekt der Menschenwürde sind die drei Grundprinzipien, die die Stiftung bei ihren Aktionen leiten. Sie entstand 2004. Nach einem Rundgang durch das Haus mischten sich die hohen Gäste natürlich auch noch unter die Besucher und nahmen sich Zeit, sich locker mit ihnen zu unterhalten.

Während seiner vergangenen Sitzung kooptierte übrigens der Verwaltungsrat der Stiftung Prinzession Stéphanie de Lannoy, Verlobte von Erbgroßherzog Guillaume, als neues Mitglied.Der Verwaltungsrat setzt sich also jetzt aus Großherzogin Maria Teresa, Präsidentin, Großherzog Henri, Prinz Guillaume und Prinzession Stéphanie de Lannoy zusammen.