Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Die Bestandsaufnahme im Detail: Bievers „Foto“ der Justiz
Lokales 5 Min. 13.04.2016

Die Bestandsaufnahme im Detail: Bievers „Foto“ der Justiz

Praxisnah und effizient: Robert Biever hat sich ausführlich mit dem Ist-Zustand der Justiz befasst.

Die Bestandsaufnahme im Detail: Bievers „Foto“ der Justiz

Praxisnah und effizient: Robert Biever hat sich ausführlich mit dem Ist-Zustand der Justiz befasst.
Foto: Pierre Matgé
Lokales 5 Min. 13.04.2016

Die Bestandsaufnahme im Detail: Bievers „Foto“ der Justiz

Steve REMESCH
Steve REMESCH
Ex-Generalstaatsanwalt Robert Biever hat am Mittwoch seine persönliche Bestandsaufnahme der Luxemburger Justiz vorgestellt. Die Anregungen, Feststellungen und Überlegungen sollen vor allem dem Bürger im alltäglich Umgang mit der Justiz zugute kommen.

(str) - Justiz betrifft nicht nur Anwälte und Magistraten sondern vor allem den Bürger ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Kassationshof: Hohes Gericht mit viel Arbeit
Mit rund 160 Fällen pro Jahr ist die Luxemburger Cour de cassation stark ausgelastet. Dabei haben nur die wenigsten Urteile Aussicht auf eine Kassation. Dennoch müssen die Richter jeden Fall, der ihnen anvertraut wird, unter die Lupe nehmen.
16.9. LuxVille / Cite Judiciaire / Rentree judiciaire / ITV Henri Eippers, Diane Klein Foto:Guy Jallay
Parlament: Braz unterbreitet Pläne zur Justizreform
In Luxemburg soll ein oberster Justizrat eingeführt werden, der für die Nominierung und Beförderung von Richtern zuständig sein soll. Die Regierung lehnt unterdessen die Schaffung eines obersten Gerichtshofes ab.
Die Richter sollen künftig von einem obersten Justizrat nominiert werden.