Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Die aktuellen Pegelstände in Echtzeit: Mosel geht leicht zurück
Lokales 73 3 Min. 08.01.2018

Die aktuellen Pegelstände in Echtzeit: Mosel geht leicht zurück

Michel THIEL
Michel THIEL
Der Pegel an der Mosel hat sich stabilisiert. Um 1.30 Uhr verzeichnete man in Stadtbredimus mit 6,94 Metern einen vorläufigen Höchststand.

Die Mosel hat ihren Höchstpegel scheinbar erreicht - zumindest vorläufig. In Stadtbredimus erreichte sie um 1.30 Uhr in der Nacht mit 6,94 Metern einen Höchststand, um 7 Uhr am Montag war das Hochwasser um drei Zentimeter auf nunmehr 6,91 Meter zurückgegangen. Damit können die Anwohner entlang Luxemburgs größtem Grenzfluss vorerst aufatmen - vorausgesetzt das Wetter beruhigt sich weiter.

Glaubt man den Vorhersagen von Météolux, soll zumindest am Montag kein weiterer Regen niedergehen und auch für die kommenden drei Tage werden jeweils nur bis maximal drei Liter je Quadratmeter gemeldet ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Wetter: Hochwasser an der Mosel
Angesichts der Niederschläge in den französischen Vogesen geht der Navigationsdienst davon aus, dass die Pegel zumindest bis Sonntag steigen werden. Am Samstag musste eine Straße in Remich gesperrt werden.
Nach dem Sturmtief: Die Pegel steigen
Ergiebige Regenfälle hatten während der vergangenen Tage die Flusspegel ansteigen lassen, Sturmtief "Burglind" legte noch einiges drauf, sodass es nunmehr gilt, die Wassermassen im Auge zu behalten.