Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Der niedliche Räuber aus dem Wald
Lokales 3 Min. 19.08.2017 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten
Waschbär als Plage

Der niedliche Räuber aus dem Wald

Das Tier ist in etwa so groß wie eine ziemlich dicke Hauskatze. Man sollte aber nicht versuchen, den Kleinbären zu zähmen.
Waschbär als Plage

Der niedliche Räuber aus dem Wald

Das Tier ist in etwa so groß wie eine ziemlich dicke Hauskatze. Man sollte aber nicht versuchen, den Kleinbären zu zähmen.
Foto: Shutterstock
Lokales 3 Min. 19.08.2017 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten
Waschbär als Plage

Der niedliche Räuber aus dem Wald

Diana HOFFMANN
Diana HOFFMANN
So süß der Waschbär auch aussieht, manchen Menschen geht er auf die Nerven. Vor allem denjenigen, denen er den Garten umgräbt, auf der Suche nach Nahrung. Doch was kann man tun, wenn der Kleinbär durch die Nachbarschaft streift?
Direkt weiterlesen?

Für nur 2,50€ pro Woche können Sie diesen Artikel „Der niedliche Räuber aus dem Wald“ lesen und erhalten Zugang zu allen Artikeln.

  • Immer und überall bestens informiert
  • Rund um die Uhr Zugriff auf unsere Premium-Artikel
  • Gratis Newsapp für Ihr Smartphone und Tablet
Zu den Abonnements

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Waschbären in Luxemburg
Die drolligen, grauschwarzen Kleinbären mit ihrer unverwechselbaren schwarzen „Gesichtsmaske“ gelten als niedlich. Wenn sie jedoch wie in Luxemburg als invasive Art auftreten, werden sie mitunter zum Problem.
Auch wenn Waschbären prinzipiell als scheu gelten...
Das Museum für Naturgeschichte ist auf der Suche nach toten Waschbären, dies im Rahmen eines Forschungsprogrammes. Die Tiere sind seit den 70er Jahren in Luxemburg heimisch geworden.
Kuscheltier oder Problembär? Dem Waschbären geht's in Luxemburg prächtig.