Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Schöne Aussichten für die Hauptstadt
Lokales 4 Min. 18.06.2016 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten
Der neue allgemeine Bebauungsplan

Schöne Aussichten für die Hauptstadt

Bürgermeisterin Lydie Polfer
 ist vom neuen Bebauungsplan überzeugt: „Die Stadt wird 
in zehn bis 15 Jahren noch
 schöner sein als heute.“
Der neue allgemeine Bebauungsplan

Schöne Aussichten für die Hauptstadt

Bürgermeisterin Lydie Polfer
 ist vom neuen Bebauungsplan überzeugt: „Die Stadt wird 
in zehn bis 15 Jahren noch
 schöner sein als heute.“
Foto: Chris Karaba
Lokales 4 Min. 18.06.2016 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten
Der neue allgemeine Bebauungsplan

Schöne Aussichten für die Hauptstadt

Rita RUPPERT
Rita RUPPERT
Wie die Hauptstadt sich in Zukunft entwickeln soll, wurde im neuen allgemeinen Bebauungsplan definiert. Die Bürgermeisterin ist überzeugt, dass die Stadt schöner und besser wird.

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „Schöne Aussichten für die Hauptstadt“.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „Schöne Aussichten für die Hauptstadt“.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital Monatsabo

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Neuer Bebauungsplan der Stadt Luxemburg
Über 300 Bürger aus Kirchberg, Kiem, Weimershof, Cents, Hamm und Pulvermühle diskutierten am Donnerstagabend über die Zukunft ihrer Stadtteile. Für einige Beschwerden sorgte erwartungsgemäß das Projekt "Schoettermarial".
Großes Interesse: Im Centre culturel in Neudorf waren weitaus mehr Interessierte als Stühle.
Neuer Bebauungsplan der Stadt Luxemburg
Begegnungszonen, kleine Geschäfte, mehr Parkplätze aber weniger Verkehr: Dies hatten sich die Bürger aus Grund, Clausen, Pfaffenthal, Limpertsberg und der Oberstadt gewünscht. Am Montagabend werden sie erfahren, inwiefern dies beim neuen Bebauungsplan berücksichtigt wurde.
Das Viertel Pfaffenthal ist das einzige, in dem die Einwohnerzahl in den vergangenen Jahren leicht zurückgegangen ist. Dank des neuen Aufzugs und des neuen Bahnhofs wird die Anbindung des Stadtteils nun erheblich verbessert
Neuer PAG: Kritik von Stater Sozialisten und CSV Stad
Am Montag schickte der Gemeinderat Luxemburg den neuen PAG in die Prozedur. Dies jedoch ohne die Stimmen der Opposition. Die Vorgehensweise sei "total undemokratisch", ärgern sich die Stater Sozialisten. Auch die CSV-Stad spart nicht mit Kritik.
So sieht der neue PAG für Luxemburg-Stadt aus. Die Bürger haben ab dem 20. Juni 30 Tage Zeit, um sich mit dem komplexen Dossier auseinanderzusetzen.
Ein neuer PAG für die Hauptstadt
Luxemburg-Stadt soll weiter wachsen. Die Prognose: 151.000 Einwohner und 212.000 Arbeitsplätze bis 2030. Wo und wie dies passieren soll, legt der allgemeine Bebauungsplan PAG fest - und der wurde am Montag präsentiert.
Luxemburg-Stadt macht zwei Prozent der Landesfläche aus. Die Hälfte des Gebiets sind Wälder und Parks – und das soll auch so bleiben. Der Bauperimeter wird nicht erweitert.
Neuer Bebauungsplan der Stadt Luxemburg
Der zukünftige allgemeine Bebauungsplan der Stadt Luxemburg ist in Ausarbeitung. Ab dem 20. Juni können die Bürger die Dokumente im Bierger-Center einsehen.
Bürgermeisterin Lydie Polfer: Luxemburg soll grüner und nachhaltiger werden.
Reurbanisierung Limpertsberg
Die am Montag angekündigten Pläne zur Reurbanisierung des Limpertsberg werden von den Anwohnern überwiegend begrüßt. Nachholbedarf gebe es jedoch bei der Mobilität im Viertel.
Die engen Wohnstraßen des Viertels sollen nach dem Willen der Einwohner in Zukunft besser vor dem Durchgangsverkehr geschützt werden.