Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Der mysteriöse Tote an der Futterkrippe

Der mysteriöse Tote an der Futterkrippe

Der mysteriöse Tote an der Futterkrippe
Leichenfund an Weihnachten in Remerschen

Der mysteriöse Tote an der Futterkrippe


von Steve REMESCH/ 29.01.2022

Exklusiv für Abonnenten

Am vergangenen 25. Dezember wird in einem Wald bei Remerschen ein toter Mensch entdeckt. Die Umstände werfen viele Fragen auf.

Direkt weiterlesen?

Für nur 2,50€ pro Woche können Sie diesen Artikel „Der mysteriöse Tote an der Futterkrippe“ lesen und erhalten Zugang zu allen Artikeln.

  • Immer und überall bestens informiert
  • Rund um die Uhr Zugriff auf unsere Premium-Artikel
  • Gratis Newsapp für Ihr Smartphone und Tablet
Zu den Abonnements

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Prozessauftakt am Donnerstag
Drei Jahre nach einem Leichenfund in einem Schrebergarten in einem ruhigen Wohnviertel der Stadt beginnt heute der Kriminalprozess.
31.5. Merl / Leichenfund in ehemaligen Schrebergarten / rue de Merl.rue de la Barriere , rte de Longwy  Foto:Guy Jallay
Sie obduzieren Leichen, um die Todesursache herauszufinden, nehmen aber auch Expertisen bei Überlebenden von Straftaten vor. Seit fünf Jahren gehen die Rechtsmediziner ihrer Arbeit in Düdelingen nach.
Der Autopsiesaal ist hermetisch abgeriegelt, bietet aber Sicht auf einen Innenhof.