Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Der lange Weg zurück ins Leben
Lokales 4 Min. 17.12.2015 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten
Menschen im Mittelpunkt

Der lange Weg zurück ins Leben

Gaston Junck kehrte im Mai 1945 als einer der ersten "Tambower" zurück in die Heimat.
Menschen im Mittelpunkt

Der lange Weg zurück ins Leben

Gaston Junck kehrte im Mai 1945 als einer der ersten "Tambower" zurück in die Heimat.
Foto: John Lamberty
Lokales 4 Min. 17.12.2015 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten
Menschen im Mittelpunkt

Der lange Weg zurück ins Leben

Vor 70 Jahren endete für Gaston Junck aus Diekirch mit der Freilassung aus dem sowjetischen Gefangenenlager 188 bei Tambow der Zweite Weltkrieg. Doch mit der Freiheit begann für Junck der nächste Kampf.
Direkt weiterlesen?

Für nur 2,50€ pro Woche können Sie diesen Artikel „Der lange Weg zurück ins Leben“ lesen und erhalten Zugang zu allen Artikeln.

  • Immer und überall bestens informiert
  • Rund um die Uhr Zugriff auf unsere Premium-Artikel
  • Gratis Newsapp für Ihr Smartphone und Tablet
Zu den Abonnements

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Heute vor 70 Jahren sind 500 Luxemburger Zwangsrekrutierte aus dem russischen Kriegsgefangenenlager Tambow heimgekehrt. Dort waren im Zweiten Weltkrieg rund 1000 junge Luxemburger Männer interniert, die für die deutsche Wehrmacht kämpfen mussten.
Das Leid der Kriegsgefangenen in Tambow. Eine Zeichnung des elsässischen Zwangsrekrutierten A. Thiam.