Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Der Kommentar: Die Neonazi-Nullnummer
Kommentar Lokales 3 Min. 21.05.2017 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Der Kommentar: Die Neonazi-Nullnummer

Die aufmerksame Polizei gehörte zu den Gewinnern des Wochenendes.

Der Kommentar: Die Neonazi-Nullnummer

Die aufmerksame Polizei gehörte zu den Gewinnern des Wochenendes.
Foto: Claude Piscitelli
Kommentar Lokales 3 Min. 21.05.2017 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Der Kommentar: Die Neonazi-Nullnummer

Tom RUEDELL
Tom RUEDELL
Die angekündigte, aber nicht umgesetzte Demonstration deutscher Neonazis vor der Rockhal am Samstag hat für Gesprächsstoff gesorgt. Das Wochenende kennt Gewinner und Verlierer.

Der Trierer Neonazi Safet Babic meldet eine Demonstration vor der Rockhal an und erscheint dann nicht. Auch seine Entourage ist nirgends zu sehen. Das ist selbst für Babic und Co. ein Minusrekord: Wer seine bisherigen Veranstaltungen in Trier kennt, ist gewohnt, dass da selten mehr als zehn bis fünfzehn meistens auswärtige Teilnehmer mitmarschieren. Und dass es, eher undeutsch, nie pünktlich losgeht. Aber gar niemand und überhaupt nicht – das war neu.

Der Samstag war, auch wenn Babic es anders darstellen will, eine Niederlage für die Trierer Braunen, die auf Facebook bereits darüber in Streit geraten ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Vor der Rockhal: Volkssturm im Wasserglas
Eine Neonazi-Demo vor der Rockhal wird nicht genehmigt, der Anmelder aus Trier ruft auf Facebook seine Anhänger dazu auf, trotzdem zu kommen. Aber: In Belval war am Samstag kein einziger Neonazi zu sehen.
Warten auf... Ja, auf was eigentlich?